Biken der Superlative – Auf zwei Rädern durch das Stubaital

Der erste Singletrail komplettiert ab Sommer 2016 das Stubaier Bike-Angebot.

Der neue EinsEinser Trail am Elfer in Neustift wird sehr flowig.
Der neue EinsEinser Trail am Elfer in Neustift wird sehr flowig. ©Elferbahnen/Christoph Malin

Wer dachte, mit Wanderwegen sei es im Stubaier Sommer getan, der hat falsch gedacht: auch die Downhill-Trails, Mountainbike-Touren und sanfte Radtouren machen die Bikearena Stubai zu einem großen Outdoor-Abenteuer. Die nackten Zahlen: 720 Kilometer beschilderte Radwege, 13.000 Höhenmeter Steigung und Aussichtspunkte auf bis zu 2.700 Meter Höhe. Neu im Bergsommer 2016: der EinsEinser Singletrail, der neue Hotspot für Downhiller am Hausberg der Neustifter, dem Elfer.

Der erste Singletrail am Elfer in Neustift
Knapp fünf Kilometer Fahr-Gaudi, 800 Meter Höhendifferenz, mittlerer Schwierigkeitsgrad, mal auf naturbelassenen Wurzeln, mal auf flowigen Abschnitten: der neue EinsEinser-Trail – die erste reine Downhill-Route im Stubaital – verspricht abwechslungsreichen und anspruchsvollen Fahrspaß auf zwei Rädern. In Ergänzung zum EinsEinser Singletrail bieten die Elferbahnen außerdem einen erstklassigen Bikeservice an. Der Radtransport erfolgt einfach und bequem mit den speziellen Transporthaken, die an den Gondeln vorhanden sind und am Ende des EinsEinser-Trails können die Bikes an einem Bike-Waschplatz vom Staub und Matsch der letzten Abfahrt befreit werden.

Grenzenloses Mountainbiken nach oben und nach unten
Biker, die lieber bergauf radeln, können sich in der Bikearena Stubai auf einem Wegenetz von 720 Kilometern Länge mit rund 13.000 Höhenmetern austoben. Bei den nach dem gängigen Mountainbikemodell vom Land Tirol beschilderten Strecken findet jeder Mountainbiker eine passende Route. Auch Rennradfahrern, die asphaltierte Strecken naturgemäß bevorzugen, steht ein besonderes Strecken-Highlight im Stubaital zur Verfügung: die Asphaltstrecke der Stubaier Bundesstraße bis hin zur Talstation der Stubaier Gletscherbahn.

In der Bike Akademie in Fulpmes kann man die richtige Fahrtechnik erlernen und üben.
In der Bike Akademie in Fulpmes kann man die richtige Fahrtechnik erlernen und üben. ©TVB Stubai Tirol

Übung macht den Meister
In der Bike Akademie in Fulpmes können Einsteiger sowie fortgeschrittene Biker ihre Fahrtechnik auf eigens installierten Hindernisparcours trainieren. Orts- und fachkundige Guides, die in der Region leben, begleiten auf Wunsch erkundungsfreudige Mountainbiker auf den Routen. Sie geben nicht nur nützliches Fachwissen zum richtigen Fahren bzw. Treten weiter, sondern führen auch zu dem ein oder anderen Panorama-Geheimtipp in den Bergen und haben auch immer wieder interessantes Wissen zum Tal sowie dessen Besonderheiten in petto.

E-Bikern stehen darüber hinaus neben eigenen Routen auch acht Bikeverleih- und Akkuwechselstationen zur Verfügung. Dank des umweltfreundlichen Elektromotors der E-Bikes wird die eigene Tretkraft bis zu 150% verstärkt, wodurch sich Steigungen mit einer Leichtigkeit bewältigen lassen. Für diejenigen, die dabei auch gleich noch einige Sehenswürdigkeiten des Stubais erkunden möchten, wird von Juni bis September, immer mittwochs, eine kostenlos geführte E-Bike-Sightseeingtour angeboten. Ideale Voraussetzungen für alle Genussradler.

Ein weiterer Service des Stubaitals macht es möglich, den Bikeurlaub schon von zuhause planen: auf der Webseite des Tourismusverbandes Stubai Tirol unter www.stubai.at/aktivitaeten/biken/ stehen alle wichtigen Informationen rund ums Biken bereit. Neben Unterkünften sind dort auch alle MTB-Routen des Stubaitals ausgiebig beschrieben. Alle Touren sind mit Höhenprofil, Kilometerangabe und Wegbeschaffenheit dargestellt. 3-D-Simulationen bieten zudem die Möglichkeit, sich schon vorab einen Eindruck über die Strecken zu verschaffen. Die Tracks können auch als GPS-Dateien heruntergeladen und vor Ort abgefahren werden.

Auch eine Route der Bikeschaukel Tirol leitet durch das Stubaital.
Auch eine Route der Bikeschaukel Tirol leitet durch das Stubaital. ©TVB Stubai Tirol / Andre Schönherr

Rad-Veranstaltungen
Zudem gibt es immer wieder die Möglichkeit sich mit anderen Radlern auch in Wettkämpfen zu messen. Am Anfang der Rad-Saison findet die zweite Auflage der Serles Trophy, einem Mountainbike Zeitfahr-Rennen, am 20. Mai 2016 in Mieders statt. Schon etwas länger beim jährlichen Stubaier Rad-Rennkalender mit dabei ist das Mountainbike-Rennen auf die Pfarrachalm in Telfes. Genauer gesagt schon seit 20 Jahren und so findet auch das Rennen dieses Jahr bereits zum 20. Mal statt. Das Pfarrachalm HillClimb – 20 Jahre Rennen wird am 02. Juli 2016 in Telfes ausgetragen.

Bikeschaukel Tirol: Tirol mit dem Mountainbike durchqueren
Bis nach Steinach am Brenner führt eine Route der bekannten Bikeschaukel Tirol. Ausgehend von Fulpmes über Neustift bis hin nach Steinach führt die Tagestour. Die ganze Wegstrecke muss man allerdings nicht aus eigener Kraft bewältigen, einige hundert Höhenmeter sind auch mit der Seilbahn machbar. Die Elferlifte in Neustift und die Serlesbahnen in Mieders tragen dazu bei, dass der Biker auf dieser Route die eindrucksvolle Bergwelt des Stubaitals ein Quantum mehr genießen kann. Auf dieser mittelschweren Route mit einigen schweren Passagen werden 41,3 Radkilometer mit insgesamt 1.980 Höhenmetern zurückgelegt – „nur“ 560 Höhenmeter müssen dabei effektiv selbst geradelt werden.www.tirol.at/bikeschaukel

  • Druckversion / Textversion:

Bilder zur Presseinformation

  • Der neue EinsEinser Trail am Elfer in Neustift wird sehr flowig.

  • In der Bike Akademie in Fulpmes kann man die richtige Fahrtechnik erlernen und üben.

  • Auch eine Route der Bikeschaukel Tirol leitet durch das Stubaital.