Crankworx: die Frage nach dem „Was bleibt?“

Bike Hersteller Giant hält ein weltweites Händlermeeting in Mutters
Bike Hersteller Giant hält ein weltweites Händlermeeting in Mutters ©Innsbruck Tourismus

Crankworx Innsbruck bringt Top Bike Hersteller in die Region

Giant, einer der größten Bike Hersteller weltweit, präsentierte von 23. bis 27. Juli die komplette Produktpalette für 2018 in Innsbruck/Mutters vor rund 260 Tophändlern aus aller Welt. Die auf Frauen spezialisierte Bike Marke Liv nützte die Infrastruktur in Innsbruck gar für einen weltweiten Presse-Produktlaunch eines neuen City-E-Bikes.

Die Frage nach dem „Was bleibt?“ steht nach Sportgroßveranstaltungen traditionell im Raum. Für Crankworx Innsbruck ist die Antwort darauf gefunden. Neben dem geplanten weiteren Ausbau der Bike Infrastruktur im Raum Innsbruck, zieht das größte Gravity Mountainbike Festival der Welt international erfolgreiche und weltweit agierende Bike Hersteller nach Tirol

Von 23. bis 27. Juli setzte der bekannte Bike Hersteller Giant ein weltweites Händlermeeting in Mutters um. Die gesamte Produktpalette, von Bikes über Helme und Bekleidung bis hin zu Accessoires, wurde in Form von Produktschulungen und Testfahrten den teilnehmenden Handelspartnern näher gebracht. Unter den rund 260 Teilnehmern waren die Tophändler von Giant Europa aber auch Händler aus China, USA, Chile, Südafrika, Bolivien, Iran oder den Philippinen. „Wir sind mehr als zufrieden, Mutters als Location unseres Händlermeetings gewählt zu haben. Die ideale internationale Erreichbarkeit, die Nähe zum Bikepark, der perfekt für unsere Testfahrten war, und die individuelle Betreuung verdienen höchstes Lob“, so Violet Liu, International Business Manager bei Giant Europe.

Unter dem Motto „Back to School“ funktionierte Giant die Volksschule Mutters und das Gemeindezentrum kurzerhand zum Messezentrum um. Inklusive der Mitarbeiter von Giant waren die fast 300 Personen in drei Hotels in Mutters untergebracht. 

Karl Gostner, Obmann von Innsbruck Tourismus sieht neben der Wertschöpfung durch eine solche Veranstaltung auch ein positives Signal für die Weiterentwicklung der Bike City Innsbruck: „Innsbruck existiert seit Crankworx auf den Landkarten der großen Bike Hersteller. Veranstaltungen dieser Art bedeuten für die Region nicht nur Nächtigungen, sondern tragen zur Imagebildung in Fachkreisen bei. Für eine nachhaltige Bike Entwicklung in der Region ist nämlich auch das Netzwerk in die Wirtschaft wesentlich!“ 

Im August setzt Liv, die auf Frauen spezialisierte Bike Marke von Giant, noch eins oben drauf und nützt Innsbruck als Location für einen weltweiten Presse-Produktlaunch. Rund 15 MedienvertreterInnen bekannter Sport- und Bike Plattformen dürfen sich in Innsbruck einen ersten Eindruck verschaffen und das neue Bike testen. Gleich im Anschluss wird auch das neue Werbevideo rund um dieses Bike präsentiert, welches ebenfalls in Innsbruck gedreht worden ist. Karin Seiler-Lall, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus bewertet den medialen Wert derartiger Aktionen hoch: „Jeder Kanal, der Innsbruck als Bike City präsentiert, unterstützt unsere Arbeit. In der Szene der Biker haben Videos einen hohen Stellenwert, die über Social Media Kanäle eine unglaubliche Reichweite erzielen können.“

In der Bike City Innsbruck tut sich aber auch abseits der großen Händler-Events einiges. So gibt es seit Juli eine neue Busverbindung zur Muttereralmbahn, die speziell auf die Bedürfnisse der Mountainbiker ausgerichtet ist. Der für Biker umgebaute Bus verkehrt von Mittwochmittag bis Sonntagnachmittag regelmäßig zwischen Hauptbahnhof und Muttereralm Talstation (Busbahnhof - Bahnsteig F) zu einem Tarif von 5 Euro (Hin- und Rückfahrt, inklusive Biketransport). 

Der MTB Downhill & Freeride Verein Innsbruck versucht durch seine Tätigkeiten den Sport in der lokalen Bevölkerung zu verankern. Zum zweiten Mal findet 2017 der Raiffeisen Club Downhill Cup Innsbruck, mit drei Veranstaltungsterminen im Bikepark Innsbruck und auf der Nordkette, statt. Zugelassen sind Profis, aber auch Hobby-Athleten und mit einem eigenen Format für Kinder und Jugendliche wird auch der Bike Nachwuchs gefördert. 

Raiffeisen Club Downhill Cup Innsbruck 

Im August fällt der Startschuss für die zweite Auflage des Raiffeisen Club Downhill Cup Innsbruck, einer Rennserie für Profis und Hobbyathleten. 

3 Stopps:

  • 19. & 20. August 2017 Bikepark Innsbruck / Mutters + Stopp der Austria Gravity Series
  • 02. & 03. September 2017 Nordkette Singletrail / Nordkette + Stadtmeisterschaft Innsbruck
  • 07. & 08. Oktober 2017 Bikepark Innsbruck / Götzens + Stopp des Specialized Rookies Cup presented by iXS

Mehr Infos unter: http://www.downhillvereininnsbruck.at/wordpress/dh-cup/

 

 

Bilder zur Presseinformation

  • Bike Hersteller Giant hält ein weltweites Händlermeeting in Mutters

  • Raiffeisen Downhill Cup Innsbruck

  • Testfahren im Bikepark Innsbruck

  • Das neue City E-Bike von LIV

  • Produktschulungen und Testfahrten in Mutters

  • Back to school