Feierliche Heimkehr der Almkühe

Beklatscht und bestaunt von zahlreichen Touristen zogen die Reither Kühe auf ihrem Heimweg von den Almen durch das Dorf.

Gabriele Grießenböck ©Gabriele Grießenböck

Reith im Alpbachtal - Der Bergsommer ist vorbei und im ganzen Land haben die Almabtriebe begonnen. Nach wie vor ist der Andrang groß und auch viele internationale Gäste lassen sich das bunte Spektakel nicht entgehen. Alleine in Reith im Alpbachtal kamen gestern Tausende Besucher in das Dorf, um die liebevoll geschmückten Heimkehrerinnen zu sehen. Die Stimmung war ausgelassen, Einheimische und Gäste erfreuten sich gleichermaßen an dem bunten Festtreiben. Bei Tiroler Schmankerl und zünftiger Musik verkürzte man sich das Waten auf die Heimkehrerinnen. Zahlreiche Volksmusikgruppen, Alphornbläser und Goasslschnalzer machten das bunte Treiben komplett. Auch die 40 Handwerker ließen sich vom großen Interesse zahlreicher Touristen nicht aus der Ruhe bringen. Seit mehr als 30 Jahren wird hier der Almabtrieb gefeiert - und das an gleich zwei Wochenenden. Dabei tritt keine Kuh zum zweiten Mal auf. Nächsten Samstag den 30. September 2017 wird das restliche Vieh seine Heimreise ins Alpbachtal antreten. Infos unter: www.alpbachtal.at

 

Gabriele Grießenböck ©Gabriele Grießenböck

Bilder zur Presseinformation

  • Gabriele Grießenböck

  • Gabriele Grießenböck