Hotel-Neuigkeiten in Tirol 2017/18

Die Tiroler Gastgeber setzen seit Jahren Maßstäbe in Sachen Qualität – und sorgen mit Innovationen für Furore.

Gute Aussichten für Tirols Hotelgäste im Bergwinter 2017/18.
Gute Aussichten für Tirols Hotelgäste im Bergwinter 2017/18. ©Tirol Werbung / Jarisch Manfred

Ein temporäres Hotel im Zillertal, das nur für fünf Monate bespielt wird. Ein Biohotel mit Lehmwänden in Seefeld. Ein innovatives Boardinghouse in Kufstein. Das sind nur einige der vielen Beispiele, wie sich die Tiroler Gastgeber immer wieder neu erfinden.

Innovationen bei Hotels und Gastronomie

Im Wintersportort Kühtai erwartet das Vier-Stern-Superior-Hotel Mooshaus seine Gäste mit einem neuen Infinity-Pool in 2.050 Metern Seehöhe. Kinder erwartet eine 700 Quadratmeter großen Erlebniswelt mit eigenem Multimedia-Kino und Teenager Club. Zudem eröffnet im Haus ein Gourmet-Restaurant, ein innovatives Sportgeschäft und eine eigene Skischule. Außerdem neu sind 40 Superior-Zimmer.

Das temporäre Pop Down Hotel in Ried im Zillertal will von Dezember 2017 bis einschließlich April 2018 zeigen, wie kreative touristische Zwischennutzung funktionieren könnte – vor dem Start der Generalsanierung im Sommer 2018. Während dieser Zeit können Gäste in den Räumlichkeiten des ehemaligen „Zillertaler Grillhofs“ einchecken. Die Betreiber und Inhaber Silvia Gschösser und Markus Rist wollen ihr „Pop Down Hotel“ mit künstlerischen Events bespielen und ihre Gäste in den kreativen Nachdenkprozess mit einbeziehen. „Wir wollen den alpinen Tourismus nicht neu erfinden, aber neu durchdenken“, so Markus Rist.

Eine innovative, neue Unterkunft begrüßt Gäste in Kufstein: Das Backstage Boardinghouse. Das Backstage mit seinen sieben Studios bietet eine Unterbringungsmöglichkeit für bis zu 30 Personen und zwei Loungen. Eine Lounge mit Küche und "Get together"-Bereich steht allen Gästen zur Verfügung und ist zugleich die optimale Fläche für Feste und Meetings. Die zweite Lounge ist für jene Gäste optimal, die sich eine Sauna wünschen und den Tag sportlich im Cardio-Bereich beginnen wollen.

Zimmerwände, komplett aus Lehm: Auf dieses ungewöhnliche Konzept setzt das Biohotel Leutascherhof in der Olympiaregion Seefeld bei der Renovierung von insgesamt 25 Zimmern. Je nach Zimmergröße wurden zwischen 600 und 800 Kilogramm Lehm verwendet. Das Ergebnis ist ebenso faszinierend wie effizient, denn die Lehmwände regulieren das Raumklima auf natürliche Weise.

27 neue Cocoon Spa Suiten bescheren der Wellnessresidenz Alpenrose in Maurach am Achensee ab Oktober 2017 eine Auszeichnung als Fünf-Sterne-Hotel. In Anlehnung an den Kokon einer Schmetterlingsraupe sollen sich Gäste hier „geborgen fühlen, um sich frei entfalten können“, wie auf der hoteleigenen Website nachzulesen ist (www.alpenrose.at/cocoon). Das Angebot reicht vom Concierge-Service über authentische Stuben und einer neuen Boutique bis hin zur Vinothek, eigener finnischer Sauna und einem Restaurant mit Front Cooking Grill.

Passend zur Weltoffenheit Innsbrucks eröffnete im August 2017 das Hard Rock Cafe Innsbruck – und zwar in einem behutsam renovierten, historischen Gebäude aus dem Jahr 1577. Auf etwa 600 Quadratmetern reiner Kundenfläche wird hier 360 Tage im Jahr amerikanisches Essen & Drinks mit regionalen Einflüssen serviert, Musik und Live-Shows nationaler und internationaler Bands geboten sowie die weltweit bekannten und begehrten Hard Rock Cafe Merchandise-Artikel verkauft. Selbstverständlich finden Gäste auch in Innsbruck authentische Rock’n’Roll Memorabilia verschiedenster Künstler aus der Pop & Rock-Geschichte an den Wänden.

Weitere Neuigkeiten

  • In Nauders verwandelt sich das ehemalige Bergrestaurant Goldseehütte in das neue Berghotel Jochelius. Das direkt an der Skipiste gelegene Hotel eröffnet voraussichtlich Mitte Dezember 2017.
  • La Soa lautet der Name einer neuen Eventlodge mit neun Chalets in Schattwald im Tannheimer Tal. Zusätzlich bietet es zwei Lodge-Suiten, eine Eventlodge mit drei Veranstaltungsräumen, ein Restaurant mit Showküche und Bar sowie eine Dachterrasse.
  • Im Winter 2017/18 erwartet das runderneuerte Hotel Walchsee seine Gäste mit knapp 100 Zimmern, darunter zahlreiche neue Superior-Zimmer und Suiten.
  • In Sölden eröffnet im Dezember 2017 das neue Appartements Valentin mit 28 Luxus-Ferienwohnungen und Zusatzleistungen wie ein interaktivem Roomservice und Panorama-Wellness.
  • Das Drei-Stern-Hotel Sonne im Zentrum von Fügen i. Zillertal verwandelt sich bis Dezember 2017 in das neue Vier-Stern-Kosis Lifestyle Hotel.
  • Die neue Eventlocation Interalpen-Alm in Seefeld besticht durch urige Gemütlichkeit und ländliches Flair. Die Interalpen-Alm verfügt über ein Restaurant, mit Platz bis zu für 130 Personen.  
  • Das Drei-Stern-Hotel Sendlhof in Waidring begrüßt Gäste ab Winter 2017/18 mit fünf Suiten und 27 Zimmern, mit einem charmanten Mix aus natürlicher Tradition und modernen Elementen.
  • André Heller, Schöpfer der Swarovski Kristallwelten in Wattens im Jahr 1995, kehrt als Gestalter in die Swarovski Kristallwelten zurück. Er wird eine neue Wunderkammer im Inneren des Riesen in Wattens kreieren, sie soll Ende 2017 zugänglich sein.
  • In Kufstein eröffnet im Herbst 2017 das neue Kultur Quartier. Mitten im Herzen der Festungsstadt entsteht in einem völlig neu errichteten Komplex ein modernes Veranstaltungszentrum.

Bilder zur Presseinformation

  • Gute Aussichten für Tirols Hotelgäste im Bergwinter 2017/18.

  • Silvia Gschösser und Markus Rist stehen hinter der Idee des temporären "Pop Down Hotels".

  • In Kufstein eröffnet im Herbst 2017 das neue Kultur Quartier Kufstein.

  • Zimmerwände, komplett aus Lehm: Auf dieses ungewöhnliche Konzept setzt das Biohotel Leutascherhof.

  • Die Wellnessresidenz Alpenrose in Maurach am Achensee wird zum 5-Stern-Haus.