James Bond und seine filmtouristische Verwertung in Tirol

Bereits zum achten Mal konnte Cine Tirol zahlreiche VertreterInnen der Tiroler Tourismuswirtschaft zu einer Fachveranstaltung zum Thema "Filmtourismus“ einladen – und dieses Mal drehte sich alles um Bond. James Bond.

v.l.n.r.: Johannes Köck/Cine Tirol, Frank Rößler/Luxity TV, Katrin Egger/Tirol Werbung, Siegfried Tesche/Autor & Journalist, Jack Falkner/Geschäftsführer Bergbahnen Sölden, Michael Tyszkiewicz/Initiator Ian Fleming Ski Challenge
v.l.n.r.: Johannes Köck/Cine Tirol, Frank Rößler/Luxity TV, Katrin Egger/Tirol Werbung, Siegfried Tesche/Autor & Journalist, Jack Falkner/Geschäftsführer Bergbahnen Sölden, Michael Tyszkiewicz/Initiator Ian Fleming Ski Challenge ©Cine Tirol

Innsbruck, am 08. Juli 2016

Tirol hat sich in den vergangenen achtzehn Jahren zum führenden Filmland der Alpen entwickelt – durch die Bemühungen von Cine Tirol in Kooperation mit heimischen Partnern konnten über 500 Filmproduktionen aus dem In- und Ausland nach Tirol geführt werden. Neben den wirtschaftlichen und medialen Effekten im Zuge der Dreharbeiten von "James Bond 007 - SPECTRE" in Tirol sind große Chancen für eine filmtouristische Verwertung entstanden. Cine Tirol als Geschäftsbereich der Tirol Werbung leistete mit dieser Fachveranstaltung einen weiteren Beitrag, das Thema „Filmtourismus in Tirol" umfassend und vielschichtig zu erörtern.

Als Referenten wussten Siegfried Tesche (Autor & Journalist) mit „Fantasiert und realisiert. Der etwas andere James Bond Cocktail“, Michael Tyszkiewicz (Initiator Ian Fleming Ski Challenge) mit „Ian Fleming und Kitzbühel – eine Liebesgeschichte“, Jack Falkner (Geschäftsführer Bergbahnen Sölden) mit „Sölden – And Action. Rückblick und Ausblick auf den Dreh von James Bond SPECTRE in Sölden“, Katrin Egger (Tirol Werbung) mit „Tirol ist großes Kino“ und Frank Rößler (Luxity TV) mit „Set-Jetting TV – Einfach mal Urlaub nach Drehbuch machen“ die interessierten TeilnehmerInnen in den Räumlichkeiten der Villa Blanka in Innsbruck zu begeistern. Die Vortragenden verfügen über umfassende Erfahrungen im Zusammenhang mit touristischen Verwertungsmöglichkeiten von Filmproduktionen und haben interessante Beispiele rund um JAMES BOND in sehr anschaulicher und praxisnaher Weise vorgestellt.

Bereits während der Dreharbeiten von SPECTRE zu Beginn 2015 entstanden erste filmtouristische Maßnahmen in Tirol, wie z.B. die von Ötztal Tourismus und Bergbahnen Sölden ins Leben gerufene Website „Sölden… And Action! Liebesgrüße aus dem Ötztal“. Diese bietet Bond-Fans Informationen über die Dreharbeiten von „James Bond 007 – SPECTRE“ in Sölden/Ötztal. Rund um den SPECTRE-Kinostart wurde zur Bewerbung des Bergwinters in Osttirol ein Radiospot der Osttirol Werbung auf Radio Ö3 geschaltet: James Bond war laut Auskunft von Miss Moneypenny aufgrund seines Skiurlaubs in Osttirol nicht im Büro; unverkennbar hierbei war überdies typische Bond-Titelmusik. Auch die filmischen Set-Jetting TV Beiträge „Ein Osttiroler Dorf in Action“ und „Auf den Spuren von 007 im Hotspot Sölden“ leisten einen zentralen Beitrag zur filmtouristischen Verwertung – im Rahmen der Set-Jetting TV Episode „Tirol“ werden diese beiden Beiträge im Bordprogramm der Austrian Airlines Langstreckenflüge von Juli bis Dezember 2016 zu sehen sein.

Bildunterschrift:

Bereits zum achten Mal konnte Cine Tirol zahlreiche VertreterInnen der Tiroler Tourismuswirtschaft bei einer Fachveranstaltung zum Thema "Filmtourismus“ begrüßen. Die eingeladenen Vortragenden aus Deutschland und Tirol haben interessante Beispiele rund um James Bond in sehr anschaulicher und praxisnaher Weise vorgestellt.

v.l.n.r.: Johannes Köck/Cine Tirol, Frank Rößler/Luxity TV, Katrin Egger/Tirol Werbung, Siegfried Tesche/Autor & Journalist, Jack Falkner/Geschäftsführer Bergbahnen Sölden, Michael Tyszkiewicz/Initiator Ian Fleming Ski Challenge 

Das druckfähige Bild finden Sie hier zum Download. Der Abdruck ist honorarfrei gestattet!

Weiterführende Links:

Bilder zur Presseinformation

  • v.l.n.r.: Johannes Köck/Cine Tirol, Frank Rößler/Luxity TV, Katrin Egger/Tirol Werbung, Siegfried Tesche/Autor & Journalist, Jack Falkner/Geschäftsführer Bergbahnen Sölden, Michael Tyszkiewicz/Initiator Ian Fleming Ski Challenge