Kultur in Tirol: Von A wie arlberg1800 bis Z wie Zeughaus

So wie die Tiroler Landschaft mit sanften Wiesen und schroffen Felswänden, mit lieblichen Flussauen und weit herabstürzenden Wasserfällen gesegnet ist, so bietet auch die Tiroler Kulturlandschaft 2016 eine erstaunliche Vielfalt der Sparten und Stile.

2016 feiern die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik ihr 40-jähriges Bestehen.
2016 feiern die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik ihr 40-jähriges Bestehen. ©Innsbrucker Festwochen / Knut Utler

Ob Opernliebhaberin oder Architekturaficionado, Festivalbesucher oder Freundin historischer Sehenswürdigkeiten – in Tirol werden alle fündig, in den Städten ebenso wie in den entferntesten Winkeln des Landes.

Traditionsreich und modern – Tiroler Museen

Wer über Geschichte, bildende Kunst und Volkskunst Tirols mehr erfahren möchte, findet in den Tiroler Landesmuseen – Ferdinandeum, Zeughaus und Tiroler Volkskunstmuseum – Gelegenheit dazu. 2016 bieten Sonderausstellungen, Projekte und die über 20 Konzerte der Tiroler Landesmuseen ein reichhaltiges Angebot. Das Ferdinandeum präsentiert im Sommer eine Schau mit herausragenden Porträts der Renaissance und im Herbst Karikaturen von Paul Flora. Das Volkskunstmuseum startet mit einer Trilogie zur Migrationsgeschichte Tirols.  Außerdem gewährt es der Südtiroler Künstlerin Gabriela Oberkofler und dem irischen Künstler Gareth Kennedy Raum, sich in zwei sehr unterschiedlichen Projekten kritisch mit Volkskultur und Traditionen auseinander zu setzen. Im Kaiserjägermuseum steht anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Tiroler Kaiserjäger deren Geschichte im Mittelpunkt.

Tirol hat viele traditionelle Fasnachten – die größten Umzüge sind das Fisser Blochziehen (nächster Termin: 28.01.2018) und die Imster Buabefasnacht (nächster Termin: 2018). Das Fasnachtsmuseum in Imst und das Noaflhaus in Telfs zeigen kunstvoll geschnitzte Masken und Kostüme der regionalen Brauchtumsgruppen. Will man einen Vergleich zu anderen Kulturen ziehen, wie beispielsweise zur traditionellen Kunst Afrikas und Asiens, dann wird man im Ethnografischen Museum der Völker in Schwaz fündig.

Weitere regionale Museen mit zum Teil bedeutenden Sammlungen sind das Museum im Ballhaus in Imst, die Festung Kufstein und das Museum Kitzbühel mit der größten permanenten Ausstellung von Gemälden und Grafiken von Alfons Walde. Schloss Bruck in Lienz stellt die größte Werksammlung von Albin Egger-Lienz aus. Zeitgenössische bildende Kunst und Baukunst zeigen in Innsbruck die Galerie im Taxispalais, der Kunstraum Innsbruck, das aut.architektur und tirol sowie die Neue Galerie in der Hofburg. Die größte Publikumsattraktion Westösterreichs sind die Swarovski Kristallwelten mit ihren funkelnden Wunderkammern. Das glitzernde Museum an der Produktionsstätte der berühmten Swarovski-Kristalle in Wattens wurde 2015 übrigens groß erweitert.

Festlich durchs Jahr: Tirols Kulturveranstaltungen

So dicht wie die Museen und Baudenkmäler sind in Tirol auch die Festivals gesät. Die Bandbreite reicht dabei von modernem Tanz über Kammermusik und Literatur bis hin zu Comedy, das ganze Jahr über gibt es Gelegenheit dazu, aufstrebende Talente und internationale Stars auf den Bühnen des Landes zu sehen.

Das Osterfestival Tirol findet vom 11.03. bis 27.03.2016 unter dem Motto Liebe statt. Im Mittelpunkt stehen sowohl der internationale künstlerische Austausch als auch der Bezug zur österlichen Tradition unseres Kulturkreises. Die Begegnung der Kulturen, Spiritualität und soziales Engagement prägen dieses Festival. Das Programm setzt sich zusammen aus Passionsmusik, Alter und Neuer Musik, sowie Tanz, Theater und Performance aus verschiedenen Ländern und Traditionen. Mit einer Neuproduktion der Rossini-Oper „Guglielmo Tell“, einer Neueinstudierung von Mozarts „Die Zauberflöte“, Wagners „Ring“ an vier aufeinanderfolgenden Tagen, sechs Konzerten mit drei verschiedenen Orchestern und 4 Auftragswerken, acht hochklassigen Kammermusikabenden und zwei Specials starten die Tiroler Festspiele Erl von 07.-31.07.2016 in eine facettenreiche Festspielsaison.

2016 werden die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik (19.07.-27.08.2016) 40 Jahre jung. Zum Jubiläum kommen alle Saiten der Musik aus Renaissance, Barock und Klassik zum Schwingen: Musik als Begleiter durch das Leben mit festlichen und besinnlichen Tönen zwischen Hell und Dunkel, Freud und Leid, Triumph und Trauer, Dur und Moll, Komödie und Tragödie. Ein besonders reizvoller Event sind die Innsbrucker Promenadenkonzerte, zu denen sich von 04. bis 31. Juli 2016 allabendlich Bläserorchester im Innenhof der Hofburg einfinden. So leichtfüßig, wie hier Kultur unters Volk gebracht wird, agiert sonst nur der Operettensommer Kufstein. Von 29. Juli bis zum 14. August 2016 steht mit Richard Rodgers und Oscar Hammersteins II „The Sound of Music“ auf dem Spielplan.

Der zeitgenössischen Musik unterschiedlichster Ausprägung gilt das Interesse bei den Klangspuren Schwaz im September 2016, die sich auf das klassische Musikschaffen konzentrieren, bei artacts in St. Johann (11.–13.03.2016) mit der Ausrichtung auf Jazz und Improvisation, bei fmRiese (17.-19.11.2016) in den Swarovski Kristallwelten, wo Pop, neue Klassik und Elektronik aufeinandertreffen, und schließlich bei Outreach Schwaz (August 2016), einem gelungenen Konglomerat aus Jazzfestival und Workshop.

Gerade erst eröffnet, trumpft arlberg1800 – contemporary art and concert hall in St. Christoph am Arlberg schon mit einem spannenden Konzert- und Literaturprogramm auf. Das Spektrum reicht von wechselnden Kunstausstellungen, Artists in Residence Programmen, Themenwochen, Workshops, jährlich über 150 Konzerten (kammermusikalischen Soireen), von authentischer Volksmusik, über Jazz und Popkonzerten, von internationalen Stars wie Chris de Burgh bis Art Garfunkel.

Weitere Infos: www.tirol.at/kulturgeschehen

Bilder zur Presseinformation

  • 2016 feiern die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik ihr 40-jähriges Bestehen.

  • Das Motto der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik 2016 lautet TragiCommedia

  • Die Tiroler Festspiele Erl starten von 7. bis 31 Juli 2016 in eine facettenreiche Festspielsaison.

  • Mit kunstvoller Architektur und Top-Akustik begeistert das „arlberg1800“ internationale Kultur- und Musikfans.

  • Die traditionelle Imster Buabefasnacht findet im Jahr 2018 das nächste Mal statt.

  • Das Fisser Blochziehen gehört zu den größten Fasnachtsumzügen in Tirol. Das nächste Blochziehen findet am 28.01.2016 statt.

  • Mit ArtActs hat sich in St. Johann in Tirol ein internationales Festival für Jazz und Improvisierte Musik etabliert.