Sommer-Klassiker in St. Anton am Arlberg

- St. Anton Sommer-Karte: Das Ticket zum Urlaub
- Brauchtum für alle Sinne: Musica et Artificium
- Gelebte Dorftradition: Feiern mit Musik

St. Anton Sommer-Karte
St. Anton Sommer-Karte ©TVB St. Anton am Arlberg

St. Anton Sommer-Karte: Das Ticket zum Urlaub
300 Kilometer Wanderrouten, Mountainbike-Touren für Familien und Profi-Biker oder Golfen auf der „Buckelpiste“ – zur wärmsten Jahreszeit steht am Arlberg die Bewegung an frischer Gebirgsluft im Mittelpunkt. Als Türöffner dient die St. Anton Sommer-Karte: Schon ab einer Übernachtung in der Tiroler Urlaubsregion heißen Hotels und Pensionen ihre Gäste mit dem für die gesamte Aufenthaltsdauer gültigen Gratis-Ticket willkommen. Während für Fitness-Begeisterte eine Yoga-Session ansteht, versuchen sich Neugierige zum Beispiel beim Bogenschießen oder erkunden das Gebiet per E-Bike. Zudem ist die Nutzung aller Busse zwischen Landeck und St. Christoph inklusive. Gegen Gebühr können Urlauber ihr Ticket zur Premium-Karte „upgraden“ und so etwa die St. Antoner Bergbahnen und Wellnesseinrichtungen unbegrenzt nutzen. Die Sommer-Karte ist gültig von 21. Juni bis 24. September 2017. www.sommerkarte.at

Brauchtum für alle Sinne: Musica et Artificium
Drechseln, Korbflechten oder Holzbildhauen: Traditionelle, teils vergessene Künste lassen Musiker und Kunsthandwerker während der „Musica et Artificium“-Tage in der Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg wieder aufleben. Am 24. und 25. Juni 2017 lockt der Markt Einheimische und Besucher ins Tiroler Bergdorf, die den „alten Meistern“ von 11 bis 18 Uhr über die Schulter schauen dürfen – und nebenbei urige Anekdoten aus der Urlaubsregion erfahren. Dazu gibt’s Speck, Käse, Kiachla sowie Kasmuas, auch als Mitbringsel geeignet. Für zünftige Stimmung sorgen an beiden Tagen verschiedene alpenländische Musikgruppen, bei schlechtem Wetter findet der Markt im Kongresszentrum ARLBERG-well.com statt. www.stantonamarlberg.com

Gelebte Dorftradition: Feiern mit Musik
Blasmusik liegt wieder voll im Trend. Bereits seit über einem Jahrhundert sind Kapellen in den Gemeinden des Stanzertals fester Bestandteil der traditionellen Festivitäten. Insgesamt sechs verschiedene Musikvereine spielen beim St. Antoner Dorffest (15./16. Juli 2017), bei den Kirchtagsfesten in St. Jakob (22./23. Juli), Pettneu (15. August), Flirsch (27. August), Schnann (3. September) oder dem seit 1959 bestehenden Zeltfest (4. bis 6. August) auf. Wenn sich die ersten Blätter herbstlich färben, kehren die Kühe ins Tal zurück und Einheimische zelebrieren gemeinsam mit Dorfgästen beim Almabtrieb (16. September) das Ende des Sommers. Alle Veranstaltungstermine unter www.stantonamarlberg.com

Bilder zur Presseinformation

  • St. Anton Sommer-Karte

  • Musica et Artificium

  • Gelebte Dorftradition