Besinnlicher Auftakt in Rattenberg

In Rattenberg stimmte man sich vergangenen Samstag auf das nahe Weihnachtsfest ein. Von der Geschichte der Stillen Nacht berichtete ein rühriges Grüppchen, das die Besucher mit viel Humor und Gesang in die Zeit von damals entführte.

 Mit viel Humor und teuflisch guten Stimmen besingen die vier Schauspieler die Geschichte der Stillen Nacht.
Mit viel Humor und teuflisch guten Stimmen besingen die vier Schauspieler die Geschichte der Stillen Nacht. ©Grießenböck

Am Samstag eröffnete der Rattenberger Rattenberg. Zahlreiche Besucher stimmten sich in den engen Gassen der Stadt auf die kalte Jahreszeit ein. Auch wenn es noch nicht so recht weihnachten will, in Rattenberg kamen erste Adventsgefühle auf. Dazu trug auch eine Gruppe singender Schauspieler bei, die eindrucksvoll die Geschichte des berühmtesten Weihnachtliedes der Welt erzählten. Die Stille Nacht wurde vor 200 Jahren von Zillertaler Händlern in die Welt hinaus getragen. Und dass die Zillertaler nicht nur gute Sänger, sondern auch begnadete Geschäftsleute sind, auch davon wird mit viel Humor berichtet. Ansonsten setzt Rattenberg auf das, was den Advent in dieser Stadt so besonders macht. Zahlreiche Lichter und Feuer erhellten die Fassaden der mittelalterlichen Stadt und Besucher lauschten dem engagierten Musikprogramm. Der Rattenberger Advent findet an jedem Adventsamstag von 14 Uhr bis 19 Uhr statt. www.rattenberg.at 

Grießenböck ©Grießenböck

Bilder zur Presseinformation

  • Mit viel Humor und teuflisch guten Stimmen besingen die vier Schauspieler die Geschichte der Stillen Nacht.

  • Grießenböck