Hansi Hinterseer gewinnt Tirol Touristica

Der ehemalige Skirennläufer und heutige Schlagerstar und Schauspieler wurde beim Tiroler Tourismusforum im Congress Innsbruck für seine Rolle als überragender und sympathischer Tirol-Botschafter ausgezeichnet.

Innsbruck, 23. November 2005 – „Hansi Hinterseer und Tirol – das sind zwei Marken, die untrennbar miteinander verbunden sind. Dies ist zum Großteil ein Verdienst seiner unschlagbaren Kommunikationsleistungen, die nun mit der höchsten Tourismusauszeichnung Tirols, dem Tirol Touristica, gewürdigt werden“ so Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung. Hansi Hinterseer bewegt die Massen und betreibt dabei intensive Tourismuswerbung: seine Konzerte in Kitzbühel füllten heuer an zwei Tagen das Casino Stadion mit je 5.000 Menschen. Fanclubs aus ganz Europa und den USA reisten extra an, um ihren Star singen zu hören, die daraus resultierenden Nächtigungen in der Region Kitzbühel überschritten die 10.000er Grenze. An seiner Wanderung auf den Hahnenkamm beteiligten sich 6.000 Fans, das Ereignis wurde nicht nur in ORF und ARD, sondern weit über die Grenzen hinaus via TV übertragen. Die Filme und TV-Produktionen, in denen Hansi Hinterseer vor bezaubernder Tiroler Kulisse die Hauptrollen innehat („Da wo die Berge sind“, „Da wo die Liebe wohnt“, „Da wo die Heimat ist“ etc) erreichen regelmäßig Top-Einschaltquoten. Darüber hinaus nimmt Hansi Hinterseer weit mehr als hundert Auftritte pro Jahr wahr, bei all seinen Aktivitäten präsentiert er Tirol in Worten und Bildern und fungiert so als authentischer und sympathischer Botschafter für das Herz der Alpen. Die außerordentliche Nutzenstiftung dieser Kommunikationsleistungen für die Tiroler Tourismuswirtschaft war schließlich das Hauptargument für die Touristica-Jury, um Hansi Hinterseer als Sieger aus den insgesamt acht Nominierten auszuwählen. Die weiteren Anwärter auf den Tirol Touristica 2005 waren: Die Bergbahnen Westendorf mit und um Hansjörg Kogler, für die konsequente Entwicklung der familienfreundlichen Murmeltierralley, eines Themenweges namens Alpinolino der sich als starker Impuls für den Sommertourismus bestätigte. Die Bergbahnen Kitzbühel, für die Eröffnung der 3S-Bahn, der spektakulärsten Dreiseil-Umlaufbahn der Welt, welche die beiden Skigebiete Hanhnenkamm/Pengelstein und Jochberg/Resterhöhe via Seilbahn verbindet. Der Skiclub Kitzbühel, für die Austragung des Hahnenkammrennens seit 1931; für die perfekte Organisation dieser imagebringenden Veranstaltung mit höchstem PR-Wert und beträchtlicher Wertschöpfung in der ganzen Region. Die Gebrüder Helmut und Anton Gschwentner, für den Aufbau und die Standorttreue der Firmenzentrale ihres Reiseunternehmens „Travel Europe“ in Stans bei Schwaz, für die Arbeitgeberfunktion für rund 200 Mitarbeiter in Stans und die Führung einer eigener Lehrlingsakademie. Karl Reiter, für sein Engagement als innovativer Unternehmer im Tourismus mit laufend neuen Konzepten und kaufmännischem Weitblick und Können, für das Posthotel Achenkirch als touristischen Meisterbetrieb und für seinen direkten Kundenbezug, seine Zukunftsvisionen und sein globales Denken. Der TVB Achensee für das hervorragende Führungsteam, das proaktive Zugehen auf Herausforderungen im Bereich der Fusionierung, für die Zusammenarbeit mit den Gemeinden, für die Kooperationsfähigkeit mit Partnern in Tirol und über die Grenze nach Bayern, für die Beibehaltung der Marke Achensee sowie der konsequenten Positionierung als Sport & Vitalpark und Laufregion. Der Verein Urlaub am Bauernhof in Tirol, unter der kompetenten Leitung von Klaus Loukota, für die professionelle Entwicklung der bäuerlichen Vermieter zu einem gefragten Urlaubsprodukt mit hoher Wertschöpfung, einer jährlich steigenden Auslastung und einer markenorientierten Produktsegmentierung, - ein Vorzeigebeispiel einer Erfolgsstory im Tiroler Tourismus. Der Tourismuspreis Tirol Touristica wird seit 1996 alljährlich von einer zwölfköpfigen, unabhängigen Expertenjury im Namen der Tirol Werbung vergeben, um beispielhafte Impulse und herausragende Initiativen in der Tiroler Tourismuswirtschaft zu würdigen. Die bisherigen Preisträger sind: 2004: Jakob Falkner/Bergbahnen Sölden, BIG 3 2003: Walter Eisenmann/Hexenwasser 2002: Familie Balthasar Hauser/Biohotel Stanglwirt 2001: Gemeinde und Tourismusverband St. Anton am Arlberg 2000: Tiroler Festspiele Erl 1999: Georg Lamp 1998: TVB Seefeld/VW-Beetle 1997: Travel Partner 1996: Walter Frenes/Swarovski Kristallwelten

Bilder zur Presseinformation

  • © ©

    Hansi Hinterseer wurde für seine Rolle als überagender und authentischer Tirol- Botschafter mit dem Tirol Touristica ausgezeichnet.