Internationale Almkäseolympiade ohne Besucher

Ganz ohne Festakt kürte Galtür am 26. September 2020 die Gewinner der 26. Internationalen Almkäseolympiade. Insgesamt 81 Auszeichnungen gingen an die insgesamt 82 angetretenen Almen. Siegreichstes Land mit 41 Auszeichnungen war: Österreich. Save the Date: Die 27. Internationale Almkäseolympiade findet am 25. September 2021 in Galtür statt.

Internationale Almkäseolympiade ohne Besucher dafür mit Top-Gewinnern
Internationale Almkäseolympiade ohne Besucher dafür mit Top-Gewinnern ©TVB Paznaun - Ischgl

Die Internationale Almkäseolympiade in Galtür ist ein Fixpunkt im herbstlichen Festkalender. Am 26. September 2020 traten 82 Almen aus vier Nationen im Alpenraum bei der 26. Almkäseolympiade gegeneinander an, um den besten Rohmilchkäse aus frischer Alpenmilch zu küren. In diesem Jahr wurden die Almkäse unter Ausschluss der Öffentlichkeit prämiert.
Nur echter Rohmilchkäse aus frischer Alpenmilch war zum Wettbewerb zugelassen; er musste außerdem auf einer eingetragenen, bewirtschafteten Alm hergestellt werden. Für die Auszeichnung bester Almkäse im Alpenraum mussten die Käse-Olympioniken in den Kategorien Äußeres, Inneres, Geschmack und Konsistenz vor der Jury bestehen. Der Tagessieg in der Kategorie Hartkäse ging 2020 an Johann Schönauer von der Schönangeralm. Den besten Schnittkäse produzierte Sämi Raschle von der Alpschaukäserei Schwägalp. Bestes Almkäseland wurde Österreich mit 41 Auszeichnungen.

Für die Auszeichnung bester Almkäse im Alpenraum mussten die Käse-Olympioniken in den Kategorien Äußeres, Inneres, Geschmack und Konsistenz vor der Jury bestehen
Für die Auszeichnung bester Almkäse im Alpenraum mussten die Käse-Olympioniken in den Kategorien Äußeres, Inneres, Geschmack und Konsistenz vor der Jury bestehen ©TVB Paznaun - Ischgl

Oberste Regel: Natur pur
Die Teilnahme bei der Internationalen Almkäseolympiade ist streng reglementiert. Zugelassen sind nur Käse, die auf einer eingetragenen, bewirtschafteten Alm mit den Mitteln der Almwirtschaft hergestellt wurden. So werden nur Rohmilchkäse aus echter Alpenmilch von den Käse-Experten aus Industrie, Handel und Ausbildung aus Österreich, Italien und der Schweiz bewertet. "Die Landjugend Galtür möchte hier ein klares Statement setzen. Wir stehen auch in schwierigen Zeiten hinter den Almen und wir halten klar zu ihnen. Mit der Prämierung der Almkäse, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, geben wir die angemessene Wertschätzung zurück, für die dort geleistete Arbeit. Hier wird weiterhin Käse von hoher Qualität produziert und verkauft", so das Organisationsteam der Landjugend Galtür.

Regionale Qualitätsprodukte im Aufwärtstrend
Die Idee der Almkäseolympiade-Gründer ist aktueller denn je: Auf der Almkäseolympiade in Galtür haben Produzenten seit nunmehr 26 Jahren die Möglichkeit, ihre handgefertigten Produkte zu präsentieren. Save the Date: Die Almkäseolympiade findet am 25. September 2021 bereits zum 27. Mal statt.

Weitere Informationen unter www.galtuer.com.

Bilder zur Presseinformation

  • © TVB Paznaun - Ischgl

    Internationale Almkäseolympiade ohne Besucher dafür mit Top-Gewinnern

  • © TVB Paznaun - Ischgl

    Für die Auszeichnung bester Almkäse im Alpenraum mussten die Käse-Olympioniken in den Kategorien Äußeres, Inneres, Geschmack und Konsistenz vor der Jury bestehen

  • © TVB Paznaun - Ischgl

    Am 26. September 2020 traten 82 Almen aus vier Nationen im Alpenraum bei der 26. Almkäseolympiade gegeneinander an, um den besten Rohmilchkäse aus frischer Alpenmilch zu küren

  • © TVB Paznaun - Ischgl

    Bei der Internationalen Almkäseolympiade werden nur Rohmilchkäse aus echter Alpenmilch von den Käse-Experten aus Industrie, Handel und Ausbildung aus Österreich, Italien und der Schweiz bewertet