Jubel über WM Zuschlag in Seefeld

Kurz nach der Vergabe, die überglückliche WM-Delegation in Barcelona
Kurz nach der Vergabe, die überglückliche WM-Delegation in Barcelona ©Tourismusverband Olympiaregion Seefeld

Unglaublicher Jubel brauste nach Verkündigung des Austragungsortes für die Nordische Ski WM 2019 durch den FIS Präsidenten Gian Franco Kasper in Barcelona auf. Die Sensation war perfekt, gelang es doch, dass Seefeld als erster Ort beim erstmaligen Antreten für das nordische Großereignis gleich den Zuschlag erhielt - im Finale hat sich Seefeld mit einer Stimme gegen Oberstdorf durchsetzen können.

Die Vorbereitungen haben sich gelohnt. Ein von Martin Albrecht gestalteter Messestand, von der Designschmiede aus Leutasch, sorgte für sehr viel Aufsehen. Das dazu bereitgestellte Catering von der Fa. Plangger, serviert von MitarbeiterInnen des Tourismusverbandes und des Skiclubs Seefeld unterstrich das authentische Auftreten von Seefeld.

Im Vorfeld besuchten Bürgermeister Mag. Werner Friesser gemeinsam mit TVB-Direktor Markus Tschoner den Großteil der FIS-Vorstände, um im persönlichen Gespräch die Vorzüge Seefelds und jene der gesamten Olympiaregion Seefeld näher zu bringen. Seitens des ÖSV wurde rund um den ÖSV Präsidenten Peter Schröcksnadel entsprechend die Werbetrommel gerührt. Speziell der persönliche Einsatz seitens des ÖSV Präsidenten vor Ort, führte schlussendlich zur Sensation, bei der sich Seefeld gegen den bereits zum vierten Mal angetretenen Mitbewerber Oberstdorf knapp durchsetzen konnte. In der Abschlusspräsentation vor dem FIS Council reiste zudem noch der Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler an, um die Kandidatur Seefelds seitens des Landes Tirol zu unterstützen.

Der Bewerbungsmarathon der letzten Wochen ist vorbei und das OK rund um Bürgermeister und Skiclub Obmann Mag. Werner Friesser trat die Heimreise nach Seefeld an. Eine Musikkapelle zusammengestellt aus allen Plateaugemeinden, eine Abordnung der Seefelder Schützen und Schuhplattler begrüßten gemeinsam mit zahlreichen Einheimischen und Gästen im Rahmen einer großen WM-Party die Delegation in der Fußgängerzone Seefelds.

Die Nordische Ski WM 2019 in der Olympiaregion Seefeld kam gerade zum richtigen Zeitpunkt. Die Ausrichtung der Region zum "Nordic Lifestyle" und dem Ziel, das beste Langlaufgebiet werden zu wollen, ist im Rahmen der letzten Vollversammlung des Tourismusverbandes angekündigt worden. Die Basis ist gelegt, um nun 2019 gemäß des Slogans "Hand in Hand - let`s celebrate a nordic Festival" feiern zu können.