Kirchberg verwandelt sich in eine Blumenoase

Der Kirchberger Blumencorso, jährlich am Maria-Himmelfahrtstag am 15. August, ist nach 26 Jahren in Kirchberg kaum mehr wegzudenken. Unzählige fleißige Hände und freiwillige Helfer schmücken mit insgesamt 500.000 Dahlien, Gladiolen, Gerbera und Sonnenblumen ihre farbenfrohen Wägen.

Blumencorso Kirchberg
Blumencorso Kirchberg ©Christoph Stöckl

Gemütlich und traditionell startet der Blumencorso mit dem Radio U1 Live-Frühschoppen ab 11 Uhr mit bekannten Musikgruppen wie die Grubertaler, Trio Alpin, die Rotzlöffel, uvm. Ab 15 Uhr startet die bunte „Flowerparade“ am Parkplatz des Gaisbergliftes und führt bis ins Ortszentrum. Gezogen von Oldtimern, Traktoren und Pferdegespannen ziehen die farbenfrohen Kunstwerke durch Kirchberg. Bei der Motivwahl sind den Teilnehmern keine Grenzen gesetzt. Tolle Highlights wie die Saint Basil Kathedrale, die Gloriette von Schloss Schönbrunn oder das Krümelmonster werden bei den 29 Teilnehmern zu bewundern sein. Begleitet wird der Festumzug von der Bundesmusikkapelle Aschau, Musikkapelle Kirchberg und Reith und den Brixentaler Noriker-Reitern.

Der gemütliche Ausklang folgt beim Sommernachtsfest ab 17 Uhr im Ortszentrum mit „Die Kufsteiner“, „Die jungen Hegel“ und dem „Brixentaler Edelweiß Duo“.

Preise:
Eintritt Blumencorso: € 5,-
Kartenvorverkauf: Tourismusbüro Kirchberg und Reisebüro Kirchberg

Bilder zur Presseinformation

  • Blumencorso Kirchberg