Kitzbühel Tourismus beschließt Budget für 2020

Bei der bereits vierten Aufsichtsratssitzung in diesem Jahr drehte sich alles ums Budget.

23.10.2019 | Am Mittwoch, den 23. Oktober 2019 fand die zehnte Aufsichtsratssitzung von Kitzbühel Tourismus in der aktuellen Periode statt. In der Präsentation wurde der Fokus auf den Jahresabschluss 2018 sowie auf die Budgetplanung für das kommende Jahr gelegt.

Zahlen über Zahlen

Der Jahresabschluss 2018 wurde bereits den Mitgliedern des Aufsichtsrats fristgerecht vorgelegt. Dieser wird im Rahmen der Vollversammlung am Mittwoch, den 20. November festgestellt sowie beschlossen. In den letzten Wochen beschäftigte sich Kitzbühel Tourismus bereits mit dem Budget für das kommende Jahr. Unterschiedlichste Projekte und Marketing-Aktivitäten wurden dabei evaluiert und entsprechend geplant. Bei der heutigen Aufsichtsratssitzung präsentierte Kitzbühel Tourismus den aktuellen Budgetplan. Im Rahmen seiner Funktion beantragte Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Josef Burger die Zustimmung des Gremiums.

Rückblick und neue Projekte

Präsidentin Signe Reisch berichtete in gewohnter Manier über zahlreiche Veranstaltungen in den letzten Monaten und gab bereits einen Ausblick auf die nächsten Höhepunkte, wie beispielsweise den traditionellen Kitzbüheler Advent. Insgesamt fünfzehn Projekte, deren erfolgreiche Umsetzung in diesem Jahr erfolgt ist, werden 2020 fortgesetzt. Für Direktorin Dr. Viktoria Veider-Walser und deren Team steht zudem eine Vielzahl neuer Projekte auf dem Plan. Dazu gehören wichtige Themen wie Mobilität und CRM.

Am Ende der konstruktiven Aufsichtsratssitzung wurde der Termin für die alljährliche Vollversammlung bekanntgegeben. Diese findet am Mittwoch, den 20. November, im Grand Tirolia Hotel Kitzbühel, Curio Collection by Hilton statt.

Nähere Informationen zur Destination Kitzbühel finden Sie unter www.kitzbuehel.com

Presserückfragen: Mag. (FH) Anna Lena Obermoser, MA

a.obermoser@kitzbuehel.com | presse.kitzbuehel.com | +43 5356 66660-16

Aufsichtsrat Kitzbühel Tourismus.
Aufsichtsrat Kitzbühel Tourismus. ©Kitzbühel Tourismus.
  • Druckversion / Textversion: