Mehr Singletrail-Spaß für 2019

Die Bikesaison steht in den Startlöchern und die Vorbereitungen für die neue Saison laufen in der Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis auf Hochtouren. Nachdem die Tiroler im letzten Jahr bereits mehrere neue Singletrails eröffnet haben, ist die Ausweitung des Angebots für Mountainbiker und die, die es noch werden wollen, noch lange nicht abgeschlossen. In diesem Jahr kommen zwei weitere Singletrails hinzu, die vor allem den Rookies, ob Jung oder Alt, den Einstieg zum Biken erleichtern werden.

Singletrails in Serfaus-Fiss-Ladis
Singletrails in Serfaus-Fiss-Ladis ©Serfaus-Fiss-Ladis (c) christianwaldegger.com

Serfaus-Fiss-Ladis wird grün! Zum einen ist der Frühling in den drei Dörfern eingekehrt und lässt die Bäume und Wiesen ergrünen, zum anderen aber wird die Bikeregion in diesem Jahr den ersten grünen Trail eröffnen. Mit dem Alpkopftrail entsteht ein Trail, der vor allem bei Einsteigern angesagt sein wird. Der Trail wird voll und ganz auf die Anforderungen von (noch) unerfahrenen Mountainbikern ausgerichtet sein. 

Ab dem 15. Juni, wenn sich die Bergbahnen zu den Singletrails in Bewegung setzen, wird der Traileinstieg mit der Komperdellbahn zu erreichen sein. 650m von der Mittelstation entfernt auf 1.980m Höhe geht das Vergnügen dann los. Perfekt für jeden Rookie, der sich zunächst mit dem Mountainbike vertraut machen möchte und gleichzeitig tolle Aussichten in der atemberaubenden Tiroler Bergwelt genießen will, windet sich der Trail auf einer Länge von 1,1 Kilometern sanft den Berg hinab. Dieser Abschnitt des einfachen Trails mit seinen spielerischen und spaßigen Eigenschaften lädt zum Üben und Kennenlernen ein.

Im Verlauf des Jahres erhält der Alpkopftrail ein weiteres Teilstück. Geplant ist, dass man mit der Alpkopfbahn den Gipfel des gleichnamigen Bergs auf 2.023m Seehöhe erreicht und von dort aus dem grünen Trail zur Mittelstation der Komperdellbahn folgen kann. „Wir sind noch fleißig dabei, diesen Teil des Trails zu planen und zu bauen. Uns war es wichtig, dass wir noch einen weiteren Trail für diejenigen entwickeln, die bisher noch nicht mit dem Mountainbiken in Berührung gekommen sind. Vor allem sportlichen Familien dürfte der Alpkopftrail viel Freude bereiten“, so Bikepark Manager Christian Zangerl.

Der erste grüne Trail der Region endet am alpinblauen Högsee. Hier lädt ein Erlebnispark und Kinderparadies zum Verweilen ein, bevor man sich wieder aufs Bike schwingt. Nachdem man sich auf 1.829m Höhe gestärkt hat, kann man mit dem blauen Högtrail zurück nach Serfaus gelangen.

Vom Högsee aus schlängelt sich der Trail auf einer Länge von 3,8 Kilometern ins Tal hinab. Der leichte Trail bietet nicht nur Einsteigern die Möglichkeit erste Mountainbike-Erfahrung zu sammeln, sondern ist, dank der geschickten Bauweise, den flowigen Eigenschaften und überspringbaren Wellen, in der Lage, auch bei erfahrenen Ridern jede Menge Fahrfreude zu entfachen.

Unter den schattenspendenden Bäumen führt der nachhaltig gebaute Singletrail Mountainbiker bis ins Tal nach Serfaus, wobei 355 Tiefenmeter überwunden werden. Dank der natürlichen Anlieger und den Northshore-Elementen kommt richtiges Achterbahn-Feeling auf, während sanfte Wurzelpassagen für zusätzlichen Nervenkitzel sorgen. Von Serfaus aus, ist es möglich, mit der Alpkopfbahn oder mit der Komperdellbahn wieder die höhergelegenen Gipfel und weitere Singletrails zu erreichen.

Ein weiterer Trail, den die meisten noch nicht kennenlernen konnten, da er erst am Ende der vergangenen Sommersaison fertiggestellt wurde, ist der Almtrail. Der 1,6km lange Almtrail beginnt an der Bergstation der Almbahn auf 2.596m Höhe und führt durch atemberaubendes, hochalpines Gelände zum 168m tiefergelegenen Fisser Joch. Mit viel Flow und einer grandiosen Aussicht auf die umliegenden Berggipfel und das Inntal, ist der neue Trail perfekt für Einsteiger und Genießer geeignet.

Am Ende des Almtrails können sich Mountainbiker bei einer Pause im Panoramarestaurant BergDiamant stärken, bevor es über den Flüstertrail und Zirbentrail zurück zur Talstation der Almbahn geht. Durch die Kombination der drei Trails ist es möglich, die gesamte Strecke von der Bergstation bis zur Talstation der Almbahn nur über Trails zu fahren. Alternativ lässt sich am Ende des Almtrails beim Fisser Joch auch der Einstieg zum Frommestrail finden. Über den etwas anspruchsvolleren Frommestrail lassen sich auf 9 Kilometer Länge über 1.000 Höhenmeter ins Tal überwinden.

Über die Region Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus-Fiss-Ladis ist eine wahre Vorzeigeregion für Familienurlaub. Egal, ob Sommer oder Winter, hier wird immer etwas geboten! Im Sommer bilden die Seilbahnen zusammen mit einem Bus-Shuttle einen Verbund, der die Bergwelt rund um die drei Orte Serfaus, Fiss und Ladis erschließt. Neben zahlreichen weiteren Attraktionen bietet das Hochplateau Serfaus-Fiss-Ladis Bike-Genuss für die ganze Familie. Vom gemütlichen Radausflug für Groß und Klein, über Mountainbike-Touren inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse, bis hin zu actionreichen Abfahrten auf Singletrails oder auf den Strecken im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis. Die Singletrails sind über die Seilbahnen zu erreichen. Während die Waldbahn Bike und Rider bequem zum Start der Bikepark-Trails bringt, wo die Abfahrten in sämtlichen Schwierigkeitsgraden von blau (easy) über rot (medium) zu schwarz (expert) ihren Ausgangspunkt finden. Im Bereich der Talstation ist zudem ein Kids Park, eine Slopestyle Area mit Landing Bag, ein Pumptrack, eine Dirtline und eine Training Area, wo sich Einsteiger mit dem neuen Sportgerät vertraut machen können. Experten sind im Bikeshop vor Ort, um in Sachen Bikes und Schutzausrüstung zu beraten. Dort befinden sich auch die eigene Bikeschule Serfaus-Fiss-Ladis und der Verleih. Neben dem Shop befinden sich zudem eine Chill Area und ein Imbiss.

 

Bilder zur Presseinformation

Video zur Presseinformation

  • Singletrails in Serfaus-Fiss-Ladis