Mit Flocken rocken

Benefiz-Veranstaltungen, traumhafte Pisten und faire Angebote locken zum Saison-Endspurt in das charmante Hochtal in den Kitzbüheler Alpen

Rundumblick vom Schatzberg Wildschönau
Rundumblick vom Schatzberg Wildschönau ©Wildschönau Tourismus

Mit fetzigen Events, fairen Angeboten und jeder Menge Pistenzauber läutet die Wildschönau den Sonnenskilauf ein. Am 9. März heißt es beim Lions-Schneefest „Feiern für den guten Zweck“. Ab 12 Uhr rockt die Band „Rat Bat Blue“ den Schatzberg und sorgt mit bester Tanzmusik für Stimmung. Dazu gibt’s regionale Schmankerl und coole Drinks. Der Erlös daraus wird gespendet, der Eintritt ist frei. Wer anschließend noch einen flotten Tanz aufs Schneeparkett legen möchte, findet im „Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau“ 109 Pistenkilometer, die sich sowohl für gemütlichen Slow-Fox, als auch für rasante Moves eignen. Und auch der Geldbeutel wird Samba tanzen. Denn: Drei Übernachtungen in einem Drei-Sterne-Hotel inklusive Halbpension sowie Zwei-Tages-Skipass gibt es ab 265 Euro. Weitere Infos und Übernachtungsangebote unter www.wildschoenau.com

Ob mit Skischuhen oder Winterstiefeln, wie man zum „Lions Schneefest“ am 9. März erscheint, bleibt jedem selbst überlassen. „Hauptsache, es wird gemeinsam am Berg gefeiert. Und das für den guten Zweck“, sagt Thomas Lerch, Tourismusdirektor der Wildschönau. Das Benefiz-Konzert der Band „Rat Bat Blue“ findet an der Bergstation der Schatzbergbahn statt und ist somit sowohl für Skifahrer als auch für das normale Party-Fußvolk bequem zu erreichen. Wer es lieber sportlich nimmt, schnallt sich Tourenski unter oder schnürt die Winterstiefel und sammelt vor dem Fest noch ein paar Höhenmeter – auch das dient dem guten Zweck.

„Das Schneefest ist einfach ein beliebtes Event, bei dem sich Urlauber und Einheimische treffen“, erklärt Thomas Lerch. Und spätestens, wenn aus Fremden Freunde geworden sind, verraten die Wildschönauer gerne ihre Lieblingsabfahrten für den Sonnenskilauf. Die Hochbergabfahrt am Markbachjoch ist eine von den insgesamt 30  im Hochtal. Rabenschwarz, knapp vier Kilometer lang und bestens präpariert zieht sie sich ins Tal. „Da kann man’s einfach mal laufen lassen“, sagt Thomas Lerch, selbst passionierter Skifahrer. Wer hier bremst, hat sicher einen triftigen Grund. Zum Beispiel eine Einkehr auf der Norderbergalm, die für ihre regionale Küche mit dem AMA-Gütesiegel als „GenussHütte“ ausgezeichnet wurde. Am Schatzberg dagegen stehen die Erlebnispisten Thalerkogl, Hahnkopf und Gern hoch im Kurs. Und für coole Kids lohnt sich ein Abstecher in den Family Snowpark mit Halfpipe, Kickern, Wellenbahn und vielem mehr. Hier findet am 30. März übrigens auch die „KK Family Session“ statt. Bei Sonne, Schnee und Rockmusik treffen sich Boarder und solche, die es werden wollen. Die Einnahmen am Berg kommen einem karitativen Zweck zu Gute.

Hinweis für sonnenhungrige Familien: Kinder bis 15 Jahre (Jahrgang 2003 und jünger) erhalten vom 16. März bis 7. April 2019 einen Gratis-Skipass, wenn mindestens ein Elternteil einen Drei-Tages-Skipass kauft.

Bilder zur Presseinformation