Red Bull Almauftrieb 2019

Am kommenden Samstag ist es endlich soweit - zum bereits zweiten Mal tauschen hunderte Fitnessbegeisterte ihre Kettlebells gegen Milchkannen und machen die idyllischen Almwiesen der Ferienregion Mayrhofen-Hippach zu ihrem Workout-Spielplatz. Bei der zweiten Auflage des Red Bull Almauftrieb sind die Ausdauerndsten und Stärksten gefragt, wenn es darum geht, die sechs Kilometer lange und 600 Höhenmeter starke Strecke zu bewältigen. Gespickt mit acht Challenges, wird diese die Teilnehmer jedoch an ihre körperlichen und mentalen Grenzen bringen. Die wichtigsten Informationen zu Anreise und Teilnahme gibt es schon vorab.

Da werden selbst die Kühe staunen, wenn am 15. Juni hunderte starke Damen und Herren die Gegend rund um die Ferienregion Mayrhofen-Hippach in eine einzige große Workout-Area verwandeln. Denn die zweite Ausgabe des Red Bull Almauftrieb zieht wieder all jene ins wunderschöne Zillertal, die sich einmal außerhalb ihrer Crossfit-Box einer kräfteraubenden Herausforderung stellen möchten. Und die Strecke wartet nicht nur mit sechs Kilometern Länge und 600 Höhenmetern auf, sondern zusätzlich mit acht Fitnesschallenge, die sowohl Körper als auch Geist auf die Probe stellen werden. So gilt es für die Teilnehmer neben Ausdauer auch die nötige Kraft mit zu bringen, wollen sie das Ziel am Steinerkogel erreichen. Passend zu der idyllischen Naturlandschaft des Tals, zeigen sich auch die Challenges. Ob „Heu-Kraxln“, „Baumstamm-Tragen“, Milchkannen-Schleppen“ oder Almhütten über Seile bezwingen – der einzigartige Fitnessevent punktet mit originellen Workouts, welche die hunderten Teilnehmer, darunter auch bekannte Sportler wie Skeletonpilotin Janine Flock, Snowboarder Benni Karl und Extremläufer Markus Kröll, sowie die Fitness-Influencerinnen Anna Donauer, Anna Engelschall und Sajeh Tavasolie erfolgreich hinter sich zu bringen haben.

Start im Jahr 2018
Start im Jahr 2018 ©Sebastian Marko

Doch bevor es am 15. Juni um 13.00 Uhr an den Start geht, gilt es für die Teilnehmer noch ihre Startpackages inklusive der Startnummer und dem Zeitnehmungschip abzuholen. Die Startnummernausgabe findet im Hervis Mayrhofen, Einfahrt Mitte 433, statt. Es ist ratsam bereits am Vortag (Freitag, den 14. Juni) anzureisen, um zu lange Wartezeiten bei der Startnummernvergabe zu vermeiden. Wenn eine Anreise am Vortag nicht möglich ist, sollte die Ankunft am Eventtag spätestens um 10:00 Uhr geplant sein. Parkplätze für Teilnehmer und Zuseher sind im Ortszentrum von Mayrhofen verfügbar. Um Punkt 13.00 wird dann die große Kuhglocke den Start direkt im Ortszentrum von Mayrhofen einläuten. Gestartet wird in Startblöcken zu je 20 Startern – alle Startblöcke starten in Abständen von je drei Minuten. Die Teilnehmer wurden nach persönlicher Einschätzung des Fitness Levels im Zuge der Anmeldung den Startblöcken zugeteilt. Zuseher können die Teilnehmer sowohl beim Start als auch entlang der Strecke anfeuern. Das Zielgelände am Steinerkogel in Brandberg bietet die optimale Umgebung, um die Damen und Herren auf den letzten Metern noch einmal so richtig zu pushen. Für Teilnehmer, aber auch Zuseher wird im Zeitraum von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr alle 30 Minuten ein Shuttleservice vom Musikpavillion Mayrhofen zum Zielgelände am Steinerkogl angeboten. Für die Rückfahrt stehen alle 30 Minuten ebenfalls Shuttlebusse ab 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr zur Verfügung.

Strecke 2019
Strecke 2019 ©Chaka- Red Bull Almauftrieb

Neben den beiden zusätzlichen Challenges gibt es heuer auch einige Neuerungen bei den Wertungen. Es gibt vier verschiedene Einzelwertungen, jene der Damen 18 – 39, der Damen 40+, der Herren 18 – 39 und der Herren 40+. Die Wertung erfolgt nach der schnellsten gemessenen Zeit pro Kategorie. In der Teamwertung wird die Durchschnittszeit aller vier Teammitglieder gewertet. Ein Team besteht aus zwei Damen und zwei Herren, wobei es in dieser Wertung keine Untergliederung nach Alter gibt.

  • Druckversion / Textversion: