Silberregion Karwendel mit der längsten Rodelbahn Tirols

Der Pulverschnee staubt auf, wenn man auf frisch gewachsten Kufen um die Kurve flitzt. Eine flotte Rodelpartie gehört zu einem Winterurlaub in Tirol einfach dazu. Ein wahres Rodelparadies mit ihren 16 Rodelbahnen ist die Silberregion Karwendel.

Verleihung Rodelgütesiegel
Verleihung Rodelgütesiegel ©Tourismusverband Silberregion Karwendel

Neben Bahnen für jedes Können und alle Geschwindigkeiten erwartet Rodelfans ein besonderes Highlight: Die längste Rodelbahn Tirols – und die zweitlängste Österreichs! – findet man seit diesem Jahr hoch über der Silberstadt Schwaz. Vom Hecherhaus am Kellerjoch, der Bergstation des örtlichen Skigebiets auf 1.887 m Höhe, rodelt man neun Kilometer ins Tal bis zur mittelalterlichen Burg Freundsberg. Die neue Anlage – nicht nur top in punkto Präparierung und Schneesicherheit – wurde bereits mit dem Tiroler Naturrodelbahn-Gütesiegel ausgezeichnet.

Für schnelle Familien und Hüttenromantiker

Rodelspaß gibt es in der ganzen Region mit bestens präparierten Strecken in den Orten Jenbach, Stans, Gallzein, Hinterriss, Terfens, Schwaz, Weerberg und Vomp. Ein tolles Schnee-Erlebnis für die ganze Familie bietet etwa die bis 22:00 Uhr beleuchtete Bahn in Stans oder die Rodelbahn Jenbach, bei der man sich den 45-minütigen Aufstieg sogar sparen und das Rodeltaxi nehmen kann. Wer vor der flotten Abfahrt noch Hüttenflair mit wärmendem Glühwein genießen will, ist am Weerberg richtig. Die Weidener Hütte lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Genauso wie der Alpengasthof Kogelmoos, der „immer was los“-Startpunkt für die Rodelbahn Gallzein. Nach einer Stunde Gehzeit erreicht man die urige Rachkuchl am Vomperberg, abwärts geht’s auf zwei flotten Kilometern beleuchteter Naturrodelbahn. Ein Geheimtipp zum Schluss: die 1,5 km lange Rodelstrecke Hinterriss inmitten der atemberaubenden Bergkulisse der Silberregion Karwendel.

Familienspaß in der Silberregion Karwendel
Familienspaß in der Silberregion Karwendel ©Tom Bause

Alles auf einen Blick

Gar nicht so leicht, sich bei so viel Auswahl zu entscheiden. Gut, dass der Tourismusverband Silberregion Karwendel eine übersichtliche Rodelkarte aufgelegt hat. Alle Besonderheiten der einzelnen Rodelbahnen mit Gehzeiten, Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten usw. sind angeführt, sodass vom Anfänger bis zum Rodelprofi alle ihre perfekte Bahn finden. Die Rodelkarte ist kostenlos beim Tourismusverband Silberregion Karwendel erhältlich. Weitere Informationen und genaue Geodaten der Rodelbahnen auf maps.silberregion-karwendel.com

Rodelspaß
Rodelspaß ©Tom Bause

Bilder zur Presseinformation

  • Verleihung Rodelgütesiegel

  • Familienspaß in der Silberregion Karwendel

  • Rodelspaß