Skibetrieb am Glungezer ist gestartet

Tulfes- Am 22. Dezember 2018 erfolgte der erste Betriebstag der neuen 10er-Gondelbahn am Glungezer von der Talstation zur Mittelstation Halsmarter. Mit dem 31. Dezember startete nun auch der Skibetrieb im Naturschneeskigebiet. Für Winterwanderer wurde der neue „Premium Glungezer Winterwaldweg“ konzipiert.

Die topmoderne 10er-Gondelbahn fährt in nur sechseinhalb Minuten von der Talstation bis zur Mittelstation Halsmarter auf 1565 Metern Seehöhe. „Das ist schon ein deutlicher Unterschied zum alten Sessellift, auf dem man ja fast zwanzig Minuten lang unterwegs war“, schmunzelt Glungezerbahn-Geschäftsführer Walter Höllwarth. Für zusätzlichen Komfort sorgen die großflächigen Glasscheiben der geräumigen Kabinen, sodass man den herrlichen Ausblick auf umliegende Berglandschaft schon bei der Fahrt genießen kann.

Oben angekommen, genießt man ideal präparierte Pisten aus purem, griffigem Schnee und den unvergleichlichen Ausblick auf die umliegenden Berggipfel und das Inntal.

Neue 10er-Gondelbahn am Glungezer
Die neue 10er-Gondelbahn bringt Wintersportler in nur 6,5 Minuten von der Talstation zur Mittelstation auf 1565 Meter Seehöhe und überwindet dabei 617 Höhenmeter. ©hall-wattens.at

Beispielhaftes Gemeinschaftsprojekt

Am 01. August, einen Tag nach dem Inkrafttreten des Baubescheids, wurde mit den Bauarbeiten zur neuen 10er-Einseilumlaufbahn am Glungezer begonnen. Die Bauarbeiten verliefen reibungslos; nicht zuletzt dank der tatkräftigen Mithilfe der Glungezerbahn-Mitarbeiter.

„Was unsere Mannschaft da vollbracht hat, ist wirklich erstaunlich. Ohne die vielen Stunden Eigenleistung wär der Neubau wohl kaum realisierbar gewesen“, streut Walter Höllwarth seinem Team Rosen.

Das  Besondere an diesem Projekt: Zwanzig Gemeinden stehen hinter der Glungezerbahn. „Alle haben den hohen Stellenwert des Glungezers als idealen Sport-und Erholungsberg für ihre BürgerInnen erkannt und investieren aktiv  in das Wohlergehen zukünftiger Generationen“, freuen sich Martin Wegscheider, Bürgermeister von Tulfes, und der Obmann des Tourismusverbands Region Hall-Wattens, Werner Nuding.  

Neue 10er-Gondelbahn am Glungezer mit Talstation
Schlicht und funktional: Die neue Talstation der 10er-Gondelbahn ©hall-wattens.at

Winterwanderweg auf 1600 Metern Höhe

Für Nicht-Skifahrer lohnt sich die Fahrt mit der neuen Gondelbahn ebenfalls: Unmittelbar neben der Mittelstation startet ab sofort nämlich der neue, präparierte „Glungezer Winterwaldweg“. Die leichte Wanderung führt auf fast ebenem Weg auf 1600 Metern Seehöhe durch einen herrlichen Winterwald.

Immer wieder bieten sich auch hier beeindruckende Ausblicke ins Voldertal, das Inntal und den verschneiten Volderberg. Vorbei an Fichten, Lärchen und Tannen gelangt man nach circa eineinhalb Kilometern zum Wendepunkt - von dort geht es auf demselben Weg zurück zum Ausgangspunkt. Am Glungezer Winterwaldweg erwarten dem Wanderer ursprüngliche Natur, herrlich klare Luft und wunderbare Ruhe; diese wird vom Knirschen des Schnees und dem Rauschen eines nahen Gebirgsbachs begleitet. Die Gehdauer beträgt circa eine Stunde.

Offizielles Eröffnungswochenende von 18. – 20. Jänner 2019

Die neue Gondelbahn am Glungezer wird natürlich auch gebührend gefeiert: Beim großen Eröffnungswochenende von 18. bis 20. Jänner 2019. Neben Live-Musik warten viele weitere Attraktionen.

 

Premium Glungezer Winterwaldweg
Der neue Premium Glungezer Winterwaldweg führt auf 1600 Metern Seehöhe durch eine märchenhaft verschneite Winterlandschaft. ©hall-wattens.at

Weitere Erneuerungen in den nächsten Jahren

Nach dem Neubau der 10er-Gondelbahn soll im Jahr 2019 eine zukunftssichere Beschneiungsanlage samt attraktivem Speicherteich und im Jahr 2020 dann der Neubau der Sektion II (Mittelstation Halsmarter – Bergstation Tulfeinalm) erfolgen.

Technische Daten Sektion I

Talstation Tulfes – Mittelstation Halsmarter945 - 1565 m

Höhenunterschied Tal – Berg                                   617 Höhenmeter

Fahrstrecke                                                                      1.688,07 Meter

Max. Fahrgeschwindigkeit                                         6 Meter/Sekunde

Fahrzeit ca.                                                                       6,35 min

Förderleistung (Endausbau 1.600 P/h)                  926 Personen/Stunde 

Naturschnee-Skifahren am Glungezer
Der Glungezer ist eines der wenigen Skigebiete mit reinem Naturschnee. ©hall-wattens.at

Bilder zur Presseinformation

  • © hall-wattens.at © hall-wattens.at

    Die neue 10er-Gondelbahn bringt Wintersportler in nur 6,5 Minuten von der Talstation zur Mittelstation auf 1565 Meter Seehöhe und überwindet dabei 617 Höhenmeter.

  • © hall-wattens.at © hall-wattens.at

    Schlicht und funktional: Die neue Talstation der 10er-Gondelbahn

  • © hall-wattens.at © hall-wattens.at

    Der neue Premium Glungezer Winterwaldweg führt auf 1600 Metern Seehöhe durch eine märchenhaft verschneite Winterlandschaft.

  • © hall-wattens.at © hall-wattens.at

    Der Glungezer ist eines der wenigen Skigebiete mit reinem Naturschnee.