Tirol - das Bikeland der unbegrenzten Möglichkeiten

Zwei neue Tagesrundtouren auf dem Bike Trail Tirol, mehr als 5.600 Mountainbike-Kilometer, interessante Camps und spannende Events garantieren einen sportlichen Sommer. Einsteiger, die das Spiel von Kraft, Kondition und Gangschaltung erst beginnen, finden im einheitlich beschilderten Angebot die passende Strecke ebenso wie wadlgestählte Profis, die ihr wahres Glück erst nach einer Mindestzahl bezwungener Höhenmeter erleben.

Die Karwendeltour ist Teil des Bike Trail Tirol, dem längsten zusammenhängenden Mountainbike-Rundkurs der Alpen.
Die Karwendeltour ist Teil des Bike Trail Tirol, dem längsten zusammenhängenden Mountainbike-Rundkurs der Alpen. ©Wolfgang Ehn

„Ein kleines Muss, eine jährliche Tradition ist für mich die Karwendelrundtour“, berichtet Georg Pawlata. Der begeisterte Sportler kennt das Bikeland Tirol wie seine Satteltasche, nicht zuletzt durch seine Tätigkeit als Tester der qualitätsgesicherten bikefreundlichen Unterkünfte. „Die 4-Tages-Tour ist vom Startpunkt Kufstein weg sowohl landschaftlich als auch sportlich ein Erlebnis.“ Im Wechsel zwischen fordernden Anstiegen und langen Downhills können sich Muskeln, Herz und Lunge an- und entspannen, während die Sinne sich im Gebirgsumfeld aufladen können: Tolle Ausblicke, frische Berg- und würzige Waldluft, regionale Köstlichkeiten für den Gaumen bei den Zwischen- und Endstationen. „Ein Highlight auf dem 305,5 km Rundkurs ist sicher das Karwendelhaus“, meint Georg. „Die abendliche Stimmung dort oben zwischen den anderen Bikern ist so nett, dass ich gern einen nächtlichen Aufenthalt einschiebe, obwohl das eigentlich vom strengen Tourplan abweicht.“ Besonders erwähnenswert: Auch wenn es auf der Hütte gesellig zugehen mag – tagsüber auf den Trails ist nach wie vor genug Platz für alle Biker da. „Was das Erlebnis zudem besonders unbeschwert macht: Bei Buchung über Reiseveranstalter kann man sich das Gepäck von Unterkunft zu Unterkunft schicken lassen – so ist man im Gelände ganz frei für Fahrspaß und Natureindrücke.“
Die Karwendeltour ist Teil des Bike Trail Tirol, dem längsten zusammenhängenden Mountainbike-Rundkurs der Alpen. Hier kann man in 32 Etappen auf knapp 1000 Kilometern und 27.000 Höhenmetern die ganze Vielfalt Tirols wortwörtlich er“fahren“, und das ganz nach individueller Lust und Laune. Durch das kostenlose Kartenmaterial zum Downloaden bleibt man jedenfalls immer in der Spur.
„Für den Rundkurs durchs Karwendel ist ein wenig Erfahrung und Grundkondition ratsam“, ergänzt Georg Pawlata. „Bikern, die gemütlicher einsteigen wollen, empfehle ich die Drei-Kaiser-Tour, die von Walchsee an den namensgebenden Kaisergebirgen vorbeiführt.“
Landschaftlich von ganz anderem Charakter wiederum ist die Samnaun-Rundtour. Hier verlaufen die Trails und Wege durch zentralalpines Gelände.

Neue Touren "Kaiserwinkl" und "Pillersee"
Interessant für alle, die den Bike Trail Tirol lieber in kleinen Häppchen erleben: 2012 wurde das Angebot an Tagesrundtouren auf insgesamt acht erweitert. Die Strecke „Kaiserwinkl“ von Kössen weg richtet sich eher an Anfänger bzw. eignet sich gut zum Warmfahren. Die Tour „Pillerseetal“ verlangt ein bisschen mehr sportlichen Einsatz, entlohnt dafür aber mit vielen Einkehrmöglichkeiten – Badesee inklusive.

Online-Tourunterlagen, GPS-Daten und Infos
Durch die Genehmigung neuer Bikerouten kann der Bike Trail Tirol mittlerweile zur Gänze auf Tiroler Gebiet gefahren werden. Die Tourunterlagen mit Karten, Höhenprofil und GPS-Daten zu den neuen Etappen zwischen Kitzbühel und dem Zillertal sowie zahlreiche andere nützliche Informationen für den perfekten Biketrip finden sich online unter www.bike.tirol.at und www.biketrail.tirol.at

Mountainbike-Camps
Mit nützlichen Tipps sparen auch Tirols Bikeguides und -schulen nicht. Ob für die geführte Ausfahrt in die Gebirge der Umgebung oder für Fahrtechnik-Workshops – hier sind Sie immer an der richtigen Adresse. Die meisten der staatlich geprüften Bikeführer bieten ein abwechslungsreiches Wochenprogramm an; andere organisieren Schwerpunktcamps von Trailfahren bis Bike&Hike:
- Divas Bike Camp, Bikeacademy Kirchberg, 8. bis 10. Juni
- Cube Mountainbike Women’s Camp, Lermoos in der Tiroler Zugspitzarena, 5. bis 8. Juli
- KidsAlpBikeCamp, Bikeacademy Kirchberg, jeweils vier Tage vom 9. Juli bis 27. August
- Singletrail Advanced Camp, Sölden im Ötztal, 27. bis 29. Juni 2012
- Women Bike & Yoga Camp, Längenfeld im Ötztal, 1. bis 6. Juli 2012
- Cube Mountainbike Women’s Camp, Mayrhofen im Zillertal vom 16. bis 19. August.
- Single Track Week, Bikeacademy Kirchberg, 19. bis 25. August

Mountainbike-Events
Ob professionelle Vorbereitung oder individuelles Training – das Bikeland Tirol bietet 2012 natürlich auch wieder spannende Wettbewerbe, bei denen sich Europas Bergradler miteinander messen können:
 
- 6. bis 8. Juli: Zillertal Bike Challenge - Etappenrennen mit Krönung von King und Queen, Prince und Princess of the Mountain sowie Conqueror/Conqueress of the Ice und insgesamt 15.000 EUR Preisgeld.

- 4. August: Ischgl Ironbike - 79 Kilometer und 3.820 Höhenmeter für Pros, mittlere und kleinere Runden für ambitionierte Normalbiker.

- 15. August: Bikerennen auf den Hahnenkamm bei Kitzbühel

- 25. August: Bikemarathon auf und um die Gipfel rund um St. Anton am Arlberg

Weitere Informationen unter Tel. +43.512.7272-0, info@tirol.at, www.tirol.at
5.320 Zeichen

Bilder zur Presseinformation

  • © Wolfgang Ehn © Wolfgang Ehn

    Die Karwendeltour ist Teil des Bike Trail Tirol, dem längsten zusammenhängenden Mountainbike-Rundkurs der Alpen.

  • © Wolfgang Ehn © Wolfgang Ehn

    Auf dem Bike Trail Tirol kann man in 32 Etappen auf knapp 1.000 Kilometern und 27.000 Höhenmetern die ganze Vielfalt Tirols wortwörtlich er“fahren“.

  • © TVB Paznaun-Ischgl © TVB Paznaun-Ischgl

    Schon zum 18. Mal ist Ischgl Gastgeber für einen der härtesten Mountainbike-Marathons in Europa. Internationale Top-Profis und ambitionierte Hobbybikerinnen und -biker kämpfen um insgesamt 20.000 Euro Preisgeld. Der Ischgl Ironbike ist damit der Mountainbike-Marathon mit dem europaweit höchsten Preisgeld.