Tiroler Winter weiterhin in Schwung

Trotz Schneemangels in allen europäischen Wintersportzentren bietet Tirol – die führende Wintersportregion in den Alpen – den vielen Ski- und Snowboardfans aus dem In- und Ausland nach wie vor gute bis sehr gute Bedingungen. Mit weißen Pisten und viel Sonnenschein glänzen unter anderem die 5 Tiroler Gletscher, aber auch die Top-Tiroler Wintersportzentren locken mit bestens präparierten Abfahrten.

„In diesem Winter zeigt sich deutlich die Bedeutung der enormen Investitionen, welche die Tiroler Skigebiete in modernste Bescheinungsanlagen und Pistenpräparierung geleistet haben. Auch wenn es einige Gäste aber auch Einheimische nicht glauben wollen, tausende Wintersportler erleben derzeit herrliche Wintertage in Tirol“, betont Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung. Nach einer aktuellen Umfrage der Tirol Werbung in den führenden Tiroler Wintersportregionen haben derzeit fast alle Skigebiete einen Großteil ihrer Pisten geöffnet. Teilweise kann es bei Talabfahrten oder bei stark südlich exponierten Hängen zu Einschränkungen für die Wintersportler kommen. Mehr als 60 % der gesamten Skiflächen können beschneit werden – ein europaweiter Spitzenwert, der den Skifahrern auch in diesem Jänner gute Bedingungen ermöglicht. Damit beweist sich Tirol auch angesichts der derzeitigen außergewöhnlichen Witterung als qualitativ sehr hochwertige Wintersportdestination. Skitouren und Tiefschneeabfahrten sind derzeit nur sehr eingeschränkt bis überhaupt nicht möglich, wenngleich in einigen Regionen Tirols erhebliche Lawinengefahr herrscht. Die meisten Skifahrer betrifft diese Einschränkung nicht, da laut aktuellen Umfragen rund 90 % aller Wintersportler in Tirol präparierte Pisten bevorzugen. Auch die Buchungslage – insbesondere für die starken Winterurlaubsmonate Februar und März bzw. anhaltend bis Ostern - ist in den Tiroler Wintersportzentren sehr gut. Im Januar sind wie in den vergangenen Jahren noch freie Kapazitäten vorhanden, laut Auskunft aus den Regionen kommt es derzeit nur vereinzelt zu Stornierungen aufgrund der Wetterlage. Aktueller Blick in Tiroler Top-Winterregionen (Stand 11. Januar 2007):KitzbühelDerzeit sind 49 von 55 Anlagen offen, 32 Pisten sind geöffnet, davon 6 Talabfahrten. Die Talabfahrt nach Kitzbühel (Streif) ist aufgrund des bevorstehenden Hahnenkammrennens nicht möglich. Die einzelnen Abfahrten sind in sehr gutem Zustand, oftmals recht griffig.Skiwelt Wilder Kaiser/BrixentalDie Skilifte sind großteils in Betrieb, alle Verbindungen zwischen den Orten geöffnet.St. Anton am Arlberg90% der Lifte sind am Arlberg derzeit offen. In St. Anton – St. Christoph sind 33 von 36 Liften in Betrieb.Die Verhältnisse sind ähnlich wie beim Sonnenskilauf, Pisten sind gut präpariert, das Fahren im freien Skiraum ist aktuell nicht möglich.SöldenDerzeit sind alle Abfahrten bis auf Piste 9 offen, die Bedingungen am Gletscher präsentieren sich gut.IschglAller Lifte sind offen, sehr gute Verhältnisse, 210 Pistenkilometer, 80 cm Schneehöhe im Schigebiet.Fiss, Serfaus, LadisDerzeit sind 53 Anlagen und 114 Pkm geöffnet und gut befahrbar.MayrhofenAlle Liftanlagen sind geöffnet, die Talabfahrt ist derzeit nicht möglich.Zell/GerlosAktuell sind 47 Liftanlagen in Betrieb, das entspricht rund 124 Pistenkilometern, 90 Hektar werden beschneit. Auch die Talabfahrt in Gerlos ist möglich.KaltenbachAktuell sind 150 Pistenkilometer befahrbar, 32 Anlagen in Betrieb, lediglich drei Lifte bleiben geschlossen, die Abfahrt bis zur Mittelstation ist möglich.KühtaiDie Schneedecke beträgt 45 cm, alle Lifte sind in Betrieb, das entspricht 30 Pistenkilometern, 10 km Loipen gespurt, auch die Rodelbahn ist offen. Obergurgl/HochgurglSehr gute Pistenverhätnisse. Die Talabfahrt ist geöffnet und gut befahrbar, 12 km Langlaufloipen sind gespurt. Insgesamt sind derzeit 4 Gondelbahnen, 11 Sesselbahnen und 5 Schlepplifte in Betrieb.