Wintersportsaison 2018/19 in St. Anton am Arlberg

2018/19 begrüßt die Tiroler Urlaubsregion ihre Gäste mit einer Premiere: Beim neuen Abfahrtslauf „Catch me if you can – die Nacht der langen Schwünge“ eröffnen am Abend des 29. November 2018 insgesamt 222 wagemutige Pistencracks die Saison mit einem spektakulären Rennen im Dunkeln. Nach Sonnenaufgang (30. November) startet dann der offizielle Skibetrieb, am 1. Dezember stehen beim Opening-Konzert Weltstar Anastacia („I’m Outta Love“) und Ex-Spice Girl Melanie C auf der Bühne im Tal. Ein weiteres Highlight markiert der Audi FIS Ski World Cup Ladies am 12./13. Januar 2019. Außerdem in Aussicht: die wöchentliche Skishow „Schneetreiben“, das Musikfestival „New Orleans meets Snow“ und das kultige Saisonfinale „Der Weiße Rausch“. St. Anton am Arlberg gilt als Herzstück des größten zusammenhängenden Skigebiets in Österreich mit 305 Abfahrtskilometern, 88 Liften und Bahnen sowie 200 Kilometer Freeride-Gelände. Zudem ist die Urlaubsregion Gründungsmitglied von „Best of the Alps“, dem Qualitätsverbund der zwölf renommiertesten Alpendestinationen.

Winter in St. Anton am Arlberg
Winter in St. Anton am Arlberg ©TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Josef Mallaun

Stanton Ski Open 2018/19 – Spannung, Tests und große Stimmen
Zum Auftakt des Stanton Ski Open 2018/19 von 29. November bis 2. Dezember 2018 empfängt St. Anton am Arlberg seine Gäste mit dem neu konzipierten Abfahrtsrennen „Catch me if you can – die Nacht der langen Schwünge“. Spätabends jagen dann am 29. November 222 mit Stirnlampen ausgestattete Athleten in Zweiergruppen bei einem kräftezehrenden Riesentorlauf über die berüchtigte Kandahar-Piste ins Tal, bevor am Folgetag der Liftbetrieb offiziell startet. Auf der Open-Air-Bühne beim Konzertgelände heizen am Samstagabend, 1. Dezember Rockröhre Anastacia und Special Guest Melanie C (Ex-Spice Girl) den Besuchern ein. Das gesamte Eröffnungswochenende hindurch erkunden Besucher die Pisten von St. Anton am Arlberg und testen gratis neue Ski- und Board-Modelle bekannter Hersteller. Der Rendl-Parkplatz ist an allen Tagen Startpunkt der „Audi driving experience“, bei der verschiedene Quattro-Fahrzeuge über die winterlichen Bergstraßen rund um St. Anton am Arlberg gesteuert werden können.

„Après-Ski-Hits 2019“ – RTL II filmt und feiert im Mooserwirt
Schunkeln empfohlen, Mitsingen erwünscht! Auf der alljährlichen RTL-II-Party im Mooserwirt an der Talabfahrt von St. Anton am Arlberg hören Wintersportler mit als erste, welche Songs in der neuen Saison angesagt sind. Internationale Stars und Sternchen werden zu den Aufzeichnungen der „Après-Ski-Hits 2019“ am 8. Dezember 2018 erwartet. Vor der Leinwand im Außenbereich verpassen auch ruhiger Gesonnene keinen Höhepunkt. Der Eintritt ist frei.

Audi FIS Ski World Cup Ladies 2019 – Arlberg Kandahar Rennen
Am 12. und 13. Januar 2019 gastiert in St. Anton am Arlberg die internationale Ski-Elite der Damen, um sich in den beiden schnellsten Alpin-Disziplinen zu messen. Bei Abfahrt und Super-G kämpfen die Teilnehmerinnen des Audi FIS Ski Weltcups um Hundertstelsekunden, wertvolle Punkte sowie sportliches Renommee – und das an dem Ort, wo alles begann. Als vor 91 Jahren das erste Rennen dieser Art in St. Anton ausgetragen wurde, stieß die rasante Arlberg-Kandahar-Piste in der Skiwelt auf so viel Respekt wie Euphorie: Beim ersten offiziellen Wettkampf 1928 nahmen bereits 45 Läufer teil, ein Jahr später schon 130. Mittlerweile findet das Rennen auf der neuen Karl-Schranz-Kandahar-Strecke am Kapall statt. www.arlbergkandaharrennen.com

„Run of Fame“ – Unterwegs auf Österreichs Pisten-Primus
St. Anton am Arlberg ist gemeinsam mit St. Christoph, Stuben, Lech, Zürs, Warth und Schröcken das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Durch den Bau der Flexenbahn zwischen Stuben/Rauz und Zürs, der beiden Trittkopfbahnen sowie der Albonabahn II entstand im Winter 2016/17 an der Alpe Rauz das neue Drehkreuz des Wintersportgebiets. Damit war auch der Grundstein für den „Run of Fame“ gelegt, der die neue Dimension des Skigebiets spürbar macht. Ganz gleich, wo man in die spektakuläre Skirunde einsteigt – Infotafeln und Markierungen weisen Urlaubern in Erinnerung an Arlberger Abfahrtslegenden den Weg über die 85 Kilometer Strecke und 18.000 Höhenmeter.

„Adventzauber im Park“ – Vorweihnachtszeit auf Tirolerisch
Weihnachtsstimmung macht sich in St. Anton am Arlberg schon vor dem Beginn der Skisaison breit: Am 25. November 2018 läuten die Glöckchen erstmals beim „Adventzauber im Park“ rund um das Museum St. Anton. Auf dem Erlebnisweg laden Themenplätze zum Verweilen und Naschen der lokaltypischen „Kiachla“ ein. Besucher gestalten dort individuelle Weihnachtskarten, Kinder basteln in der Wichtelstube oder backen Plätzchen mit den Profi-Konditoren. Zudem erzählen Einheimische Weihnachtsmärchen in einer Waldhütte. Weitere Termine: 2., 6., 8., 9. und 16. Dezember 2018.

„Arlberg-Pass Krampalar-Lauf“ – Schöner Brauch in schaurigem Gewand
Wer nach dem Stanton Ski Open noch ein paar Tage bleibt, wird Zeuge eines wundersamen Treibens in St. Anton am Arlberg. Am Abend des 5. Dezember begleiten junge Burschen in furchterregender Gestalt den Heiligen Nikolaus traditionsgemäß durch die Dorfstraßen. Die Krampalar, wie sie am Arlberg heißen, fallen durch gruselige Masken und ein mächtiges „Teufelsfell“ auf. Unter den Tiroler Nikolaus-Bräuchen gilt der Krampuslauf in St. Anton als besonderer Geheimtipp.

Weihnachtskonzert – Im Bann der Wiltener Sängerknaben
Stimmungsvoller Jahresausklang in St. Anton: Beim Weihnachtskonzert der Wiltener Sängerknaben am 27. Dezember 2018 im großen Arlbergsaal lassen Besucher ab 20 Uhr beschwingt und festlich das vergangene Jahr Revue passieren. Mit rund 160 Mitgliedern zählt der Knabenchor aus Innsbruck zu den traditionsreichsten Gesangsvereinen des Alpenraums, seine Geschichte reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Skishow „Schneetreiben“ – Wenn die Piste zur Leinwand wird
Auf den Hang projizierte Bilder, Filme und ein feuriges Finale: Jeden Mittwochabend verwandelt sich das Karl-Schranz-Zielstadion in St. Anton für die Skishow „Schneetreiben“ in ein überdimensionales Outdoor-Kino. 150 Akteure auf Brettern führen wie im Zeitraffer die Geschichte des Wintersports am Arlberg vor – historische Ski-Ausrüstung inklusive. Auftakt ist am 30. Dezember 2018, ab 16. Januar 2019 präsentieren der Tourismusverband St. Anton am Arlberg, die Skischule Arlberg und die Arlberger Bergbahnen die rund 45-minütige Show immer mittwochs um 21 Uhr, der Eintritt ist frei. Wer mag, verfolgt das bunte Treiben aus der Show-Lounge oder vom Stadiondach. Die Tickets sind limitiert und kosten 30 €/Pers. inkl. Buffet und Getränke.

Arlberger Neujahrskonzert – Schwungvoller Start in 2019
Unter der Leitung von Prof. Dr. Rudolf Streicher, Präsident der Wiener Symphoniker und St. Antoner Ehrenbürger, findet am Donnerstag, 3. Januar 2019 das alljährliche Arlberger Neujahrskonzert statt. Das Ambassade Orchester Wien sorgt für klassische Melodien auf hohem Niveau, die WM-Halle des ARLBERG-well.com für den passenden akustischen Rahmen.

„Ladies First“ – Wohlfühl-Winter am Arlberg
Zum Opening Anastacia und Melanie C auf der Bühne, beim Weltcup-Rennen die Ski-Elite der Damen auf den Brettern – St. Anton am Arlberg freut sich im Winter 2018/19 über jede Menge Frauenpower. Von 5. bis 26. Januar 2019 genießen auch Urlauberinnen besondere Vorzüge in und um das Tiroler Bergdorf: Bei Wellness-Treatments, Shopping-Touren oder auf der Piste wartet im Rahmen der „Ladies First“-Wochen ein Programm mit vielen Vergünstigungen.

Mountain Media Center – Skiurlaub zum Mitnehmen
Ob magnetisch vor der Brust, am Selfie-Stick als Armverlängerung oder klassisch auf dem Skihelm montiert: Auch im Frühjahr 2019 statten sich Winterfans in St. Anton am Arlberg wieder kostenlos mit den neuesten Kameramodellen aus und halten ihr Pistenvergnügen filmisch fest. Die aufgenommenen Sequenzen schneiden die Profis vom Mountain Media Center dann zum persönlichen Erinnerungsvideo zusammen. Auch der tagesaktuelle „Sun & Snow Report“ nutzt die rund einminütigen Filme, um Urlauber über Schneebedingungen, Lawinenstufe oder Wetter zu informieren, die besten Clips schaffen es sogar bis ins Fernsehen.

„New Orleans meets Snow“ – Tirol im Groove
So klingt die Frühjahrssonne: Wenn von 5. bis 7. April 2019 das „New Orleans meets Snow“-Festival zum sechsten Mal Straßen, Lokale und Besucher in St. Anton am Arlberg zum Tanzen bringt, ist echtes Südstaatenflair angesagt – ob am Berg oder im Tal, in Straßen- oder Skischuhen. Highlight der Konzertreihe, die mit Sounds von Jazz über Rhythm and Blues bis Funk den Mississippi an die Rosanna verlegt, ist die „Blues Night“ am Samstagabend (6. April). Dann begrüßt die Markus Linder Band einen musikalischen Stargast aus New Orleans auf der Bühne. Der Eintritt ist frei.

„Der Weiße Rausch“ – Spektakel zum Saisonfinale
Nach dem neuen Auftaktrennen „Catch me if you can“ zum Saisonstart am 29. November 2018 beschließt dessen großer Bruder „Der Weiße Rausch“ traditionell die Skisaison in St. Anton am Arlberg. Am 21. April 2019 steigt der vielleicht legendärste Abfahrtslauf im Alpenraum. Nach dem Massenstart am Vallugagrat stürzen die 555 Skifahrer, Snowboarder und Telemarker aus aller Welt gleichzeitig auf neun Kilometern unpräparierter Piste ins Tal. Zwischen Ambition und Kult-Event: Einige Teilnehmer haben eine Medaille im Visier, andere genießen den Trubel in gemächlicherem Tempo. „Der Weiße Rausch“ ist gleichzeitig die erste Disziplin des Alpin-Triathlons „Arlberg Adler“.

Winterklettersteig am Rendl – Einzigartig in Tirol
Raus aus dem Lift und Ski auf den Rücken: Der Startpunkt von Tirols einzigem Winterklettersteig befindet sich bei der Riffelbahn-II-Bergstation am Rendl (2.645 Meter) oberhalb von St. Anton am Arlberg. Durchgehend mit einem Drahtseil gesichert, begehen Touren-Fans von dort die 850 Meter lange, hochalpine Gratüberschreitung. Dabei reicht der Blick über die gesamte Verwallgruppe und die Lechtaler Alpen, bei schönem Wetter gar bis Südtirol. An der Rossfallscharte angekommen (2.732 Meter) schlagen Skifahrerherzen höher, wenn schließlich die Abfahrt durchs freie Gelände lockt. Geführte Touren und Ausrüstung sind bei den Skischulen in St. Anton am Arlberg buchbar.

„Schneemannkarte“ – Saisonpass für 10 Euro
Kinder bis zum 8. Lebensjahr (ab Jg. 2011) schwingen mit der „Schneemannkarte“ den ganzen Winter für nur 10 Euro über die Pisten von St. Anton am Arlberg. Trotz vieler anspruchsvoller Strecken ist die Tiroler Urlaubsregion auf kleine Gäste eingestellt: Am Rande der Gampen-Talabfahrt begibt sich der Nachwuchs gemeinsam mit Skischul-Maskottchen Hase Hoppel auf die Suche nach versteckten Waldbewohnern und lernt spielerisch die FIS-Skiregeln kennen. Insgesamt verfügt die Region über 132 Kilometer blaue Abfahrten sowie ausgewiesene Übungshänge für Kids.

„arl.rock“ – Sport- und Kletterzentrum in St. Anton am Arlberg
Tennis, Volleyball, Squash, Kegeln, Klettern, Bouldern: Im Sport- und Kletterzentrum „arl.rock“ in St. Anton am Arlberg toben sich Aktivurlauber ganzjährig aus. Highlights sind die vielfältigen Klettermöglichkeiten mit 30 Outdoor-Routen und verschiedensten Schwierigkeitsgraden, indoor stehen 80 Quadratmeter Boulderfläche sowie 70 Routen für Kraxler bereit.

Hauben im Schnee – Kulinarik auf Weltklasse-Niveau
Gleich sieben St. Antoner Restaurants führt der Gault-Millau in seiner 2018er Ausgabe. Unter den Preisgekrönten findet sich der Tannenhof (3 Hauben), der zusätzlich zum „Hotel des Jahres“ gekürt wurde. Weitere Hotspots im Tiroler Skiort: Raffl‘s St. Antoner Hof, Galzig Verwallstube, Hospizalm St. Christoph, Arlberg Hospiz Hotel (je 2 Hauben), Hotel Alte Post und Hotel Schwarzer Adler (je 1 Haube). Somit kann sich St. Anton am Arlberg mit insgesamt 13 Hauben (105 Punkte) schmücken.

Das Auto bleibt stehen – Der Umwelt zuliebe
Der Bahnhof St. Anton am Arlberg liegt im Dorfzentrum, alle internationalen Schnellzüge halten dort. Auch in der gesamten Urlaubsregion kommen Übernachtungsgäste ohne Auto ans Ziel: Zwischen den St. Antoner Ortsteilen und umliegenden Regionen fahren regelmäßig Pendelbusse. Wer direkt in St. Anton am Arlberg wohnt, erreicht aufgrund der geringen Entfernungen ohnehin alles zu Fuß.

Die vorläufigen Wintertermine 2018/19 im Überblick:
25.11.2018 Adventzauber im Park und Weihnachtsmarkt
29.11.2018 „Catch me if you can – die Nacht der langen Schwünge“
29.11.-02.12.2018 Stanton Ski Open
01.12.2018 Opening-Konzert mit Anastacia und Melanie C
02./06./08./09./16.12.2018 Adventzauber im Park und Weihnachtsmarkt
05.12.2018 21. Arlberg-Pass Krampalar-Lauf
08.12.2018 RTL-II-Après-Ski-Hits im Mooserwirt
27.12.2018 Konzert der Wiltener Sängerknaben
30.12.2018 Skishow „Schneetreiben“ im Zielstadion
03.01.2019 Arlberger Neujahrskonzert
05.-26.01.2019 „Ladies First”-Wohlfühlwochen
12./13.01.2019 Audi FIS Ski World Cup Ladies – Arlberg Kandahar Rennen
ab 16.01.2019 immer mittwochs ab 21 Uhr Skishow „Schneetreiben“
05.-07.04.2019 „New Orleans meets Snow“
21.04.2019 „Der Weiße Rausch”

Bilder zur Presseinformation

  • Winter in St. Anton am Arlberg