2. Internationale Wanderwoche

Aktualisiert am 29.03.2022

In der Silberregion Karwendel bringen über 400 Kilometer markierte Wanderwege alle Naturentdecker auf die Beine. Sie spüren bei der 2. Internationalen Wanderwoche Ende September 2022 wieder einige der schönsten Plätze zwischen Karwendel und Tuxer Alpen auf.

Große und kleine Naturentdecker sind dabei. © Mia Maria Knoll

Die 2. Internationale Wanderwoche (25.09.–02.10.22) packt die schönsten Seiten der Silberregion Karwendel in eine Woche voller Erlebnisse. Groß und Klein sind dabei, wenn am Thementag Wandern & Musik (26.09.) geführte Musikwanderungen zu den Hütten in den Tuxer Alpen organisiert werden. Dabei hebt die Einkehr bei typischer Almkost und Musik die Stimmung – aber auch der gegenüberliegende mächtige Karwendelstock. Der Thementag Region (27.09.) bietet einen Blick hinter die Kulissen von Betrieben und Unternehmen der Silberregion Karwendel. Mit dabei sind die Geschützte Werkstätte und das SZentrum oder das Wellnesshotel Schwarzbrunn. Tags darauf wird der Karwendelstock angegangen, bei einer Genusswanderung in die Eng (28.09.). Im ältesten Almdorf Europas (1.250 m) „übersommern“ Kühe seit Generationen. Nicht nur Musik und würziger Käse aus der Almkäserei machen die Eng zu einem der beliebtesten Almdörfer dieser Welt. Vor allem das Naturdenkmal Großer Ahornboden gilt für viele als schönster Platz Tirols. Die rund 20 Kilometer Wegstrecke sind geeignet für gute und ausdauernde Wanderer.

Die Genusstour am Mittwoch über die Lamsenjochhütte. © Mia Maria Knoll

Zu Bauernhöfen und regionalen Erzeugern

Am Thementag Ursprung (29.09.) öffnen Bauernhöfe ihre Tore. Es gibt Verkostungen und die Möglichkeit, bei Hofläden einzukaufen – abends wird ein Bauerntheater aufgeführt. Der Thementag Historie & Kultur (30.09.) dreht die Zeit zurück ins späte Mittelalter, als Schwaz die größte Bergbaumetropole Europas und zweitgrößte Stadt im Habsburgerreich war. Am Knappenweg und im Silberbergwerk, in der Schwazer Altstadt und auf Schloss Tratzberg ist die Zeit des „letzten Ritters“ Kaiser Maximilian und der Augsburger Handelsfamilie Fugger allgegenwärtig.

Was(s)erleben in der Silberregion Karwendel

Am abschließenden Thementag Wasser (01.10.) geht es zu den sprudelnden Plätzen der Silberregion Karwendel. Beim Vomperloch, dem Bucher und dem Piller Wasserfall können die Teilnehmer was(s)erleben. Ein Erlebnis ist die wilde Wolfsklamm, durch die sich der Stanser Bach zwängt. Ein Steig mit 354 Stufen und Holzbrücken führt durch die Schlucht hinauf zum Kloster St. Georgenberg, dem ältestem Wallfahrtsort Tirols und Ursprungskloster der Fiechter Benediktiner. Bei allen Wanderungen der 2. Internationale Wanderwoche stehen Erlebnis und Genuss im Mittelpunkt. Mit einer Abendwanderung zum Speichersee, an dem die Weisenbläser aufspielen und Schuhplattler auftanzen, klingt eine Woche voller Inspirationen in der Silberregion Karwendel stimmungsvoll aus.

Bei allen Wanderungen der 2. Internationale Wanderwoche stehen Erlebnis und Genuss im Mittelpunkt. © Mia Maria Knoll

Einzeldownloads