Alles, außer gewöhnlich

Aktualisiert am 21.12.2021

Fünf überraschende Fakten über das Familienskigebiet Serfaus-Fiss-Ladis im oberen Tiroler Inntal.

U-Bahn Serfaus © Seilbahn Komperdell GmbH, Andreas Schalber

In den Alpen gibt es über 1.100 Skigebiete. Was die Entscheidung, wohin der Winterurlaub 2021/22 gehen soll, nicht eben erleichtert. Aber manche Winterspots stechen natürlich aus der weißen Masse heraus. Entweder durch schiere Größe – oder durch einmalige Features. So wie Serfaus-Fiss-Ladis. Fünf überraschende Fakten über das Familienskigebiet im oberen Tiroler Inntal:

Diese Verkehrswende ist unterirdisch! Die U-Bahn Serfaus
Vor 36 Jahren war sie eine verkehrspolitische Sensation: die kleinste, höchstgelegene und auf Luftkissen schwebende U-Bahn der Welt. Zum Mond, wieder zurück und noch fünfmal um die Erde. So weit ist die U-Bahn Serfaus seit 1985 gefahren. Und hat dabei rund 32 Millionen Fahrgäste (unfallfrei) transportiert. Im Dezember 2019 startete die „Dorf-U-Bahn 2.0“ in ihre erste Wintersaison – mit helleren, geräumigeren und barrierefreien Waggons sowie modernisierten Haltestellen. Und natürlich weiterhin für alle Gäste kostenlos. Nebenbei: Serfaus zählt neben Wien und Linz zu den drei Orten in Österreich mit eigener U-Bahn. Aber nur einer davon gehört zu den Top-10-Skigebieten der Alpen.

Adrenalin für alle! Die einmaligen Action-Attraktionen für die ganze Familie
214 Kilometer perfekt präparierte Pisten, 68 modernste Anlagen – kein Wunder, dass Serfaus-Fiss-Ladis seit Jahren in der Liga der Top-10 der weltweit besten Skigebiete mitspielt. Aber nicht jeder will (oder kann) Skifahren oder Snowboarden. Kein Problem! Kleine (und große) Action-Helden können in Serfaus-Fiss-Ladis von früh bis spät die eigenen Nerven kitzeln. Beispielsweise im Familien-Coaster-Schneisenfeger in Serfaus, dem Rodelspaß für die ganze Familie. Noch aufregender sind die Fahrten im Flying-Fox Serfauser Sauser oder im Fisser Flieger. Mit dem sausen vier Wagemutige am Drahtseil mit bis zu 80 km/h schwindelerregend hoch über den Schnee in Richtung Skyswing. Diese Schaukel im XXL-Format setzt kurzzeitig die Gravitation außer Kraft.

Sag einfach „Ja!“: Heiraten auf 2.600 Meter Höhe im Crystal Cube
Einmalig aussichtsreiche Privatsphäre: Der Crystal Cube ist ein überdimensionaler, komplett verspiegelter Glaskubus auf 2.600 Metern Seehöhe, mitten im Skigebiet von Serfaus-Fiss-Ladis. Hier kann man (gegen Voranmeldung) wie Gott in Frankreich schlemmen. Ob Sektfrühstück, Luxury Lunch oder High Tea – im Crystal Cube erleben bis zu acht Gäste Kulinarik auf höchstem Niveau. Einmalig: Im Crystal Cube über den Dächern von Fiss können sich Verliebte in standesgemäßer Umgebung das Ja-Wort geben – in einem der höchstgelegenen und spektakulärsten Standesämter der Alpen. Quasi Hochzeit in Weiß. Aber Obacht: Bei diesem 360-Grad-Panorama muss man aufpassen, dass einem im entscheidenden Moment nicht die Stimme versagt …

Von wegen Wackelkandidaten! Hier lernen Kinder einfach schneller
Noch ein paar Superlative gefällig? In Serfaus-Fiss-Ladis lockt Österreichs größter Skikindergarten Kids ab drei Jahren auf die schmalen Bretter. Aber das ist noch nicht alles. Hier wartet auch etwas weltweit Einzigartiges auf die Miniracer von morgen: der Snow-V (sprich „Snowi“) – die Revolution in Sachen Schneepflug. Die Kurzen stehen dabei auf einer Art Pflugschablone, die die richtige Bewegung simuliert. Mit diesem Hilfsmittel lernen die Kinder bis zu einem Tag schneller das Pflugfahren. Aber auch große Wackelkandidaten profitieren von der Neuentwicklung: „Wir haben auch einen etwas größeren Snow-V für unsere erwachsenen Ski-Anfänger“, sagt Eva Stark von der Skischule Fiss-Ladis, die bei der Entwicklung maßgeblich mitbeteiligt war. Snow-V – so geht „Pizza“ heute!

Early Birds im Schnee: mit dem Masner Express zum Sonnenaufgang
Es ist noch stockdunkel und eiskalt, wenn der Masner Express frühmorgens in den abgelegensten Teil des Skigebietes von Serfaus-Fiss-Ladis startet. Das Ziel der umgebauten Pistenraupe mit Kabine: Sunrise Hexensee auf 2.588 Meter Höhe. Hier oben warten ein herzhaftes Frühstück und ein spektakulärer Sonnenaufgang auf die Frühaufsteher. Anschließend? Erste Spur auf den jungfräulichen Pisten! Besser kann ein Skitag nicht beginnen. Aber natürlich chauffiert der Masner Express nicht nur Skifahrer und Snowboarder zur Hexenseehütte, sondern auch Nichtskifahrer. Warum also nicht Oma und Opa mitnehmen? Denn gemeinsamer Winterurlaub bereichert das Leben aller drei Generationen gleichermaßen.


Weitere Informationen zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis, zu den Vorkehrungen und Maßnahmen zur aktuellen Covid-19-Situation sowie zur SFL-Stornogarantie finden Sie unter www.serfaus-fiss-ladis.at.


Weitere Presseinformationen und kostenfreies Bildmaterial finden Sie auf unserem Presseportal unter www.serfaus-fiss-ladis.at/de/service/presse.


Über Serfaus-Fiss-Ladis
„We are family!“ – so lautet das Motto der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Denn dort haben die Berge nicht nur den Großen ordentlich etwas zu bieten, sondern auch den Kleinen. Die drei geschichtsträchtigen Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem sonnenreichen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal, umgeben von den markanten Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen. Die Ferienregion bietet zwischen 1.200 und 2.828 Metern Seehöhe allen Gästen beste Voraussetzungen für einen facettenreichen Winterurlaub, wie er seinesgleichen sucht: Aktivitäten für Wintersportler. Abwechslung für die ganze Familie. Abenteuer für Actionhelden. Atemberaubende Panoramen für Genießer. Außergewöhnliche Spezialitäten für Feinschmecker. 

Einzeldownloads