Bring Farbe in deinen Bergurlaub!

Aktualisiert am 08.09.2022

Der Sommer ist vorbei, es lebe der Herbst! Die vielleicht schönste Jahreszeit in der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis lockt mit glasklarer Bergluft, extra viel Sonnenschein, angenehmen Temperaturen – und alpinen Farbexplosionen. Jetzt ist die beste Zeit zum Wandern, Mountainbiken oder Bergherbst-Genießen.

So schön der Hochsommer auch sein mag, der Herbst ist eigentlich die bessere Zeit für eine alpine Rauszeit. © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner

So schön der Hochsommer in den Bergen auch sein mag, der Herbst ist eigentlich die bessere Zeit für eine alpine Rauszeit. Statt schwül-heißer Hitze freut man sich nun über angenehme Temperaturen, oftmals begleitet von einem zarten Bergwind. Statt chronischer Gewittergefahr an Sommernachmittagen genießt man im Herbst glasklare Luft – und unglaubliche Fernsicht. Und last but not least protzt der Herbstwald rund um Serfaus, Fiss und Ladis mit Farbexplosionen in allen Goldtönen. Noch was: In der herbstlichen Nebensaison sind Anreisestau, Überbuchung und Urlaubshektik drei Fremdwörter. Herbstfrischlern wird in der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis im September und Oktober richtig viel geboten – allen voran erlebnisreiche Wander- und Mountainbike-Touren. Ein Herbst-Höhepunkt ist auch in diesem Jahr der Genussherbst. Beste Zeit für bunte Entschleunigung!

Das Mountainbike-Wunderland Serfaus-Fiss-Ladis färbt sich kunterbunt
Serfaus-Fiss-Ladis genießt unter Bikern seit Jahren einen hervorragenden Ruf. Das liegt daran, dass die Ferienregion für Familien, Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gleichermaßen die perfekten Trails und Touren im Köcher hat. Und der famose Bikepark mit seinen neun Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und Längen trägt das Seine zum legendären Ruf von Serfaus-Fiss-Ladis in Sachen Mountainbike bei. Der frühe Vogel rockt den Trail: Die Bikeschule Serfaus-Fiss-Ladis organisiert Early Rides. Schon um sieben Uhr zwanzig geht’s gemeinsam mit einem Guide per Gondel hoch zum Fisser Joch auf 2.436 Meter Seehöhe – und anschließend auf den besten Trails Tirols im Angesicht der Morgensonne hinunter ins Tal zum späten Frühstück im Bikepark. Übrigens: Der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis nutzt den Goldenen Herbst voll aus und hat seine Pforten bis zum 16. Oktober geöffnet.

Herbstwandern auf dem Sonnenbalkon hoch über dem oberen Tiroler Inntal
Mehr als 500 Kilometer bestens beschilderte Wanderwege zwischen 1.200 und 3.000 Meter Höhe. Elf Anlagen, die einen hinauf in die herbstliche Bergwelt bringen. Unzählige Bergrestaurants und Almhütten: Allein schon die technischen Daten auf den Wanderherbst rund um Serfaus, Fiss und Ladis lassen die Wadeln in Vorfreude zucken. Der Themenweg namens Six-Senses-Weg führt in rund vier Stunden nach Serfaus. Auf dem kinderwagentauglichen Erlebniswanderweg erfahren kleine und große Entdecker die Tiroler Bergwelt mit allen Sinnen – und erfahren spannende Illusionen. Beim Boxenstopp am Erlebnispark Hög toben sich die Kids an jeder Menge Spielstationen aus – und die Großen relaxen und genießen direkt am Högsee. Der Six-Senses-Weg kitzelt nicht nur alle Antennen von Wanderern, sondern präsentiert sich im Herbst auch noch in den poppigsten Farben. Besonders schön lassen sich die Herbstfarben auch auf dem Alpenrosensteig erleben. Ein echter Geheimtipp im Wanderherbst ist die Tour ins unberührte Urgtal. Und zur Stärkung gibt es von den Bergbahnen Fiss-Ladis einen mit regionalen Leckereien vollgepackten Picknick-Rucksack.

Genussherbst 2022: „Uafach guate“ Wochen in der Goldenen Jahreszeit
Wenn der Wald nach Pilzen duftet, wenn die Bäume ihre Festtagstracht anziehen und die glasklare Bergluft schier unendliche Fernsicht ermöglicht, dann ist er endlich da – der Herbst.  Und mit ihm die vielleicht genussreichste Zeit in Serfaus-Fiss-Ladis. Wenn der goldene Bergherbst den Sommer beerbt, dann feiern die Dorfbewohner gemeinsam mit ihren Gästen den traditionellen Genussherbst. Dieses Jahr dreht sich vom 4. September bis zum 16. Oktober wieder alles um Tradition, Brauchtum, Bergromantik und Kulinarik. Apropos Kulinarik: Wie jedes Jahr verwöhnen die Wirte ihre Gäste mit den köstlichsten Gaumengenüssen. Bei verschiedenen Kochkursen dreht sich diesen Herbst alles um die „Zwetschke“. Beim Event Kunst am Berg können Kunstinteressierte Steinmetzen, Bildhauern, Holzschnitzern, Malern, Töpfern und Drechslern über die Schulter schauen. Nicht in einem faden Museum, sondern auf atemlosen 2.440 Metern über dem Meer. Immer wieder ein optisches und akustisches Highlight: der Almabtrieb in Serfaus-Fiss-Ladis. Zudem tuckern im Rahmen des Genussherbstes am 11. und 12. September Traktoren und Oldtimer durch die schmalen Straßen von Serfaus, Fiss und Ladis. Nostalgie in alpinem Ambiente.


Weitere Informationen zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis finden Sie unter www.serfaus-fiss-ladis.at.


Weitere Presseinformationen und kostenfreies Bildmaterial finden Sie auf unserem Presseportal unter www.serfaus-fiss-ladis.at/de/Service/Presse.


Über Serfaus-Fiss-Ladis
Getreu dem Motto „Ein Hoch auf den Bergsommer“ steht die Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis für Abwechslung und rundum sorglose Bergferien auf Top-Niveau. Und zwar sowohl für Singles als auch für beste Freunde, Familien oder im drei Generationenverbund. Denn dort haben die Berge nicht nur den Großen ordentlich etwas zu bieten, sondern auch den Kleinen. Die drei geschichtsträchtigen Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem sonnenreichen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal, umgeben von den markanten Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen. Das Bergidyll bietet zwischen 1.200 und 3.000 Metern Seehöhe allen Gästen beste Voraussetzungen für einen unvergesslichen Bergsommer: voller gelebter Traditionen, echter Abenteuer und kulinarischer Genüsse. Aber auch mit hohen Bergen, kühlen Bergseen und weiten Almen, wo spätestens das Bimmeln der Kuhglocken den Alltag verdrängt.

Einzeldownloads