Bunt und abwechslungsreich: Herbst in Tirol

Aktualisiert am 11.08.2022

Goldfarbene Wälder, angezuckerte Berggipfel, glasklare Fernsicht und wohlig warme Temperaturen: Wenn sich der Sommer langsam verabschiedet und der Winter noch etwas auf sich warten lässt, zeigt sich der Herbst in Tirol von seiner schönsten Seite.

Der Große Ahornboden im Naturpark Karwendel. © Tirol Werbung, Mario Webhofer

Die Tage sind nicht mehr drückend heiß, die Herbstsonne noch angenehm warm und die Landschaft erstrahlt in goldgelben, orangenen und rötlichen Farben. Die beste Zeit, um das Herz der Alpen zu Fuß zu erkunden, brauchtümliche Veranstaltungen zu besuchen, es sich und seinem Körper gut gehen zu lassen oder abwechslungsreiche Herbstferien mit der ganzen Familie zu verbringen. Ein paar ausgewählte Tipps und Empfehlungen für den Herbst in Tirol im Überblick:

Herbstwanderung zum Naturjuwel Obernberger See
In einem Seitental des Wipptals gelegen ist der Obernberger See ein lohnendes Ziel für eine einfache und gemütliche Herbstwanderung. Mit den mächtigen Tribulaun-Gipfeln im Hinter- und dem glasklaren Wasser des Obernberger Sees im Vordergrund, erstrahlen die Lärchenwälder auf rund 1.600 Metern Seehöhe in leuchtenden Gelbtönen. Rund zwei Stunden Gehzeit sind für die 6 Kilometer lange Wanderung samt Seeumrundung ab dem Parkplatz Waldesruh einzuplanen. Mehr Informationen unter https://www.tirol.at/reisefuehrer/herbsturlaub/obernberger-see.

Blick auf den Obernberger See. © Tirol Werbung, Mario Webhofer

Herbstliche Gipfeltour aufs Kellerjoch
Nicht nur gemütliche Wanderungen, auch Gipfeltouren lassen sich im Herbst noch gut realisieren. Wie etwa hoch zum Kellerjoch bei Schwaz im Inntal. Gerade im Herbst werden Gipfelstürmer auf 2.344 Metern Seehöhe mit einer hervorragenden Fernsicht auf das Karwendel, das Rofangebirge, die Tuxer und Zillertaler Alpen sowie den Alpenhauptkamm mit den Hohen Tauern belohnt. Tipp: Die Tour eignet sich auch hervorragend für eine herbstliche Sonnenaufgangswanderung, mit Übernachtung auf der Kellerjochhütte. Informationen zur Wanderung finden Sie unter https://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/wandertouren/a-wanderung-schwaz-kellerjochhuette.

Die Kellerjochhütte bei Schwaz im Inntal. © Tirol Werbung, Charly Schwarz

Brauchtum hautnah beim Tiroler Almabtrieb
Es sind die vielleicht prächtigsten Brauchtumsveranstaltungen Tirols: die Almabtriebe, die an den Wochenenden im September im ganzen Land gefeiert werden. Mehr als 2.100 Almen sind im Sommer zuhause für 110.000 Rinder, über 70.000 Schafe, gut 5.500 Ziegen und 2.000 Pferde. Wenn die Tiere dann im Herbst bunt geschmückt mit Blumen, Glocken und Schellriemen zurück ins Tal geholt werden, wird dies von Gästen und Einheimischen gleichermaßen gebührend gefeiert. Rund 40 größere und kleinere Almabtrieb werden im Herbst in Tirol gefeiert, einen Überblick über die prächtigsten Veranstaltungen sind zu finden auf www.tirol.at/almabtrieb.

Almabtrieb im Alpbachtal. © Alpbachtal Tourismus, Gabriele Grießenböck

Erholung für Körper und Geist in Tirols Wellnesshotels und Thermen
Vormittags zu einer herbstlichen Wanderung in die Berge aufbrechen, nachmittags die Seele im Spa baumeln lassen – was mehr kann man sich von einem entspannten Urlaub in einem Tiroler Wellnesshotel wünschen? Dank exklusiver Spa-Bereiche mit mehreren Pools und Saunen, Fitnessräumen, Massage- und Kosmetikbehandlungen sowie Aktivangeboten mit Yoga. Pilates, Meditation und geführten Wanderungen kommen Erholungssuchende voll und ganz auf ihre Kosten. Und wer tageweise Erholung im warmen Wasser sucht, wird in Tirols Thermen und Heilquellen ebenso fündig. Weitere Informationen unter https://www.tirol.at/wellness-gesundheit/wellness.

Wellness und Erholung in Seefeld. © Tirol Werbung, Manfred Jarisch

Herbstliche Schmankerl der Tiroler Küche genießen
Anfang Oktober wird in Tirol vielerorts mit einer feierlichen Messe und Prozession die ertragreiche Ernte gefeiert. Auch in den Tiroler Wirtshäusern hält die Tradition des Erntedank auf den Speisekarten Einzug. Herbstliche Produkte wie Wildbret, Berglamm, heimischer Kürbis, Erdäpfel oder Pilze kommen dann auf die Teller. Aber auch bei Veranstaltungen wie etwa dem Kulinarischen Jakobsweg lassen sich so manch herbstliche Schmankerl der Tiroler Küche genießen.

Erntedankfest in Osttirol. © TVB Osttirol

Abwechslungsreiche Herbstferien für Groß und Klein
Die aufregendsten Abenteuer finden in der Natur statt! Gerade im Herbst, wenn die Tage nicht mehr so heiß und die Landschaft strahlend bunt sind, bieten die Berge, Wälder und Seen Tirols die beste Voraussetzung für abwechslungsreiche Herbstferien für Groß und Klein. Ob beim Abenteuerwandern, Schatz suchen, Flusswandern, Schlafen im Baumhaus – langweilig wird es garantiert nicht. Dafür sorgen mitunter auch die Tiroler Familiennester mit qualitätsgeprüfter Kinderbetreuung und familienfreundlichen Unterkünften. Oder wie wäre es mit einer Hüttenübernachtung mit der ganzen Familie?

Familienwanderung im Kristeinertal. © TVB Osttirol, Elias Bachmann

Weiterführende Informationen zum Herbst in Tirol sind zu finden auf www.tirol.at/herbsturlaub.

Einzeldownloads