Bergwanderführer aus Leidenschaft

Wandern. Weite und das Wunder der Natur erleben. Dieses analoge WWW-Gesamterlebnis bietet verschiedene Touren in der Berglandschaft der Outdoor-Destination Imst – geleitet von einem erfahrenen Wanderführer, der sich als Tiroler aus der Region auf die Natur, ihre Besonderheiten und Veränderungen versteht: Franz Marth.

Wanderführer aus Leidenschaft: Franz Marth ist es ein Herzensanliegen, die Natur und Geschichte der Ferienregion Imst für die Wanderbegeisterten erlebbar zu machen.
Wanderführer aus Leidenschaft: Franz Marth ist es ein Herzensanliegen, die Natur und Geschichte der Ferienregion Imst für die Wanderbegeisterten erlebbar zu machen. ©Imst Tourismus

Wanderführer aus Leidenschaft
Franz Marth aus Fließ bei Landeck ist ein Naturbursche, der bereits als kleiner Junge zusammen mit seinem Großvater, einem passionierten Alpinisten, in die Natur folgte. Später als junger Mann begleitete er viele Gäste der elterlichen Privatpension in die Berge und freute sich, dass er als Einheimischer seine Erfahrungen mit den naturverbundenen Urlaubern teilen konnte.

Vor vier Jahren trat der 60-Jährige in die Stapfen seine Großvaters und machte die Leidenschaft des Bergwanderns zu seiner Berufung und Hauptbeschäftigung: Marth ließ sich zum Wanderführer ausbilden und bietet in der Ferienregion Imst seit 2019 Familienwanderungen und anspruchsvolle Touren an.

Sein Antrieb ist dabei, den Gästen die Natur nahezubringen, im Hier und Heute die Region zu erkunden – und mit den Naturliebhabern gemeinsam die Spuren der Vergangenheit zu verfolgen – so beispielsweise auf den antiken Wegen der einstigen Via Claudia Augusta. Und zu erklären, wer in welchem Schloss hauste, und auch neugierig-staunenden Kindern zu erzählen, wie man früher in der Zeit vor dem Handy auch sehr schnell miteinander Botschaften austauschen konnte: Die Schlösser wurden dazu in Sichtweite gebaut, damit man sich schnell mit einem Feuer Signal geben konnte. Dieses wurde dann von einer Burg zur anderen übermittelt – und bildete eine wirksame Nachrichtenkette mit vernetzter Kommunikation im Mittelalter.

Imster Momente – mit Weitblicken, Gebirgsseen und Gipfelglück
Ein neuer Blick auf die Natur, die Gelassenheit des Augenblicks und vieles mehr erfahren Wanderbegeisterte beim Weitwandern mit grandiosen Aussichten auf den Starkenberger Panoramaweg. Jeweils dienstags und freitags in der Saison (15.06. – 31.10.2020) finden Führungen mit Franz statt. Die Termine stehen hier für Sie bereit. 

Aussichten und Seeblicke: So abwechslungsreich ist die Wanderung auf dem Starkenberger Panoramaweg inmitten einer grandiosen Berglandschaft.
Aussichten und Seeblicke: So abwechslungsreich ist die Wanderung auf dem Starkenberger Panoramaweg inmitten einer grandiosen Berglandschaft. ©Imst Tourismus_Silvia Mair

Wer sich etwas ganz Besonders gönnt – und von der Sonne begrüßt in den Tag aufbrechen möchte, für den bietet sich die Sonnenaufgangstour zum Imsterberger Gipfelkreuz des Venet (2.471 m) an. Für Frühaufsteher finden jeweils mittwochs in der Saison (15.06. – 31.10.2020) Führungen mit Franz statt. Ein reichhaltiges Tiroler Frühstück auf der familiengeführten Venetalm belohnt die Frühwanderer. Hier finden Sie die Termine.

Ganz neu auf dem Programm steht die Sieben-Seen-Wanderung

Wanderführer Franz fährt zusammen mit den Gästen mit dem Postbus zum Fernpass und wandert zu sieben glasklaren Bergseen: Die Tour führt rund um den Blindsee (Bademöglichkeit), weiter zum Mittersee, Weißensee, Schanzlsee, Samerangersee, Fernsteinsee und abschließend zum Nassereither See. Entschleunigung pur für alle Erholungssuchenden! Hier geht’s zu den Terminen.

Für alle wanderfreudigen Seen-Liebhaber ein Highlight der Tour: Am Weißensee die Seele baumeln lassen und entspannt in die klare Welt des Gebirgssees eintauchen.
Für alle wanderfreudigen Seen-Liebhaber ein Highlight der Tour: Am Weißensee die Seele baumeln lassen und entspannt in die klare Welt des Gebirgssees eintauchen. ©Imst Tourismus_Franz Marth
Ein idealer Ort für die Seen-Sucht: Der Schanzlsee - ein verstecktes Naturjuwel in der Ferienregion Imst, das entdeckt werden will.
Ein idealer Ort für die Seen-Sucht: Der Schanzlsee - ein verstecktes Naturjuwel in der Ferienregion Imst, das entdeckt werden will. ©Imst Tourismus_Franz Marth

Mehr Informationen zu Wanderungen in der Ferienregion Imst finden Sie unter: https://www.imst.at/urlaubserlebnisse/sommer/wandern 

Unser Tipp
Die geführte Weitwandertour mit Franz Marth – auf dem Starkenberger Panoramaweg: Jeweils dienstags und freitags nach Voranmeldung, Termine: 15.06. – 31.10.2020. Mit dem URLAUB(S)PASS kostenlos.

Gipfelglück erleben – bei der Sonnenaufgangstour zum Imsterberger Gipfelkreuz mit Franz Marth: Jeweils mittwochs nach Voranmeldung, Termine: 15.06. – 31.10.2020. Mit dem URLAUB(S)PASS € 25,00 pro Person inkl. Wanderführer und Almfrühstück.

Neu im Programm – die Sieben-Seen-Wanderung mit Franz Marth Jeweils donnerstags nach Voranmeldung, Termine: 15.06.–31.10.2020). Mit dem URLAUB(S)PASS kostenlos.

Hinweis
Hier finden Sie alle Vorteile des URLAUB(S)PASS im Überblick.

  • Druckversion / Textversion:

Bilder zur Presseinformation

  • © Imst Tourismus

    Wanderführer aus Leidenschaft: Franz Marth ist es ein Herzensanliegen, die Natur und Geschichte der Ferienregion Imst für die Wanderbegeisterten erlebbar zu machen.

  • © Imst Tourismus_Silvia Mair

    Aussichten und Seeblicke: So abwechslungsreich ist die Wanderung auf dem Starkenberger Panoramaweg inmitten einer grandiosen Berglandschaft.

  • © Imst Tourismus_Franz Marth

    Für alle wanderfreudigen Seen-Liebhaber ein Highlight der Tour: Am Weißensee die Seele baumeln lassen und entspannt in die klare Welt des Gebirgssees eintauchen.

  • © Imst Tourismus_Franz Marth

    Ein idealer Ort für die Seen-Sucht: Der Schanzlsee - ein verstecktes Naturjuwel in der Ferienregion Imst, das entdeckt werden will.