"INN.ACTION" BEGEISTERTE TEILNEHMER

Die Premiere der Outdoorwoche „INN.ACTION“ zeigte vom Bogenschießen im Wald bis hin zum Wassersport am reißenden Inn, was das Tiroler Oberland zu bieten hat. Rund 65 Einheimische und Gäste nahmen am Programm der Veranstaltungsreihe von 22. bis 28. Juli teil.

Mit einem Seil an der Innbrücke befestigt, surfen die Teilnehmer des Up Stream Surfing gegen die Strömung.
Mit einem Seil an der Innbrücke befestigt, surfen die Teilnehmer des Up Stream Surfing gegen die Strömung. ©TVB Tiroler Oberland / Flo Albert

Erlebnisse im Freien

Biken, Raften, Flusssurfen – Innerhalb von sieben Tagen konnten Interessierte verschiedenste Aktivitäten in der Region mitmachen. Das Bogenschießen auf dem Pfundser Parcoursgelände eröffnete die Mottowoche, am nächsten Tag folgte Yoga im Zirbenwald. Veranstaltungen wie eine Almjause mit Livemusik und das Lake Sunset am Badesee in Ried rundeten das Programm ab. „Die Outdoorwoche bündelt unser vielseitiges Freizeitangebot und gibt Gästen und Einheimischen mehr Planungssicherheit“, erklärt Bettina Thöni, Vorstandsmitglied des Tourismusverbandes Tiroler Oberland. Mit aktuellen Sporttrends traf die Erlebniswoche auch den Geschmack der lokalen Bevölkerung.

Gegen den Strom beim UP STREAM SURFING

Eine dieser Trendsportarten ist das Up Stream Surfing. In Pfunds nutzten zahlreiche Teilnehmer die Gelegenheit, um die Tiroler Variante des Wellenreitens auszuprobieren. Für das spezielle Surferlebnis auf dem Inn genügen die Kraft der Strömung, ein Unterwassersegel und ein Surfbrett, die an der Brücke befestigt sind. Das einfache Flaschenzugsystem zieht die Surfer flussaufwärts. „Das Sportprogramm und die Veranstaltungen mit Livebands sind gerade für Junge und Junggebliebene ein lässiges Angebot“, sagt Vermieter und Ortsbeirat Michael Macho, der selbst auf dem Surfbrett stand.

Genuss kam nicht zu kurz

Nicht nur mit sportlichen Aktionen, sondern auch als Genuss-Region präsentierte sich das Tiroler Oberland im Rahmen der Outdoorwoche. Die Teilnehmer der Sonnenaufgangstour waren begeistert von der Wanderung mit anschließendem Frühstück auf der Kobler Alm. Ein kulinarischer Höhepunkt war auch die „Sunset.Marend“ auf der Gschnair Alm. Nach der morgendlichen Yoga-Einheit im Radurschl (Pfunds), folgte ein entspannter Brunch auf der Alm.

Neues Angebot für Biker

Das Bike-Programm nutzten viele Teilnehmer, um sich Technik-Tipps von routinierten Guides zu holen. Eine Trainingsmöglichkeit bot die Abfahrt über den Wildbachtrail von Fendels nach Ried, mit der 30 Meter langen Hängebrücke über die Fendler Schlucht. Dass besonders Einheimische den stetigen Ausbau des Bike-Angebotes in der Region schätzen, zeigte die Eröffnung des neuen Pumptracks „INNTRACK“ am Sonntag in Pfunds. „Ein großer Dank gilt Bauleiter Stefan Falkeis und seinem Team von Falketrails, Erdbau Larcher, unserem TVB-Mitarbeiter Franz und der Gemeinde Pfunds, die den Baugrund zur Verfügung gestellt hat“, freut sich Toni Monz, Vorstand des TVB Tiroler Oberland, über das positive Feedback zum neuen Bike-Gelände. „Uns ist es wichtig, dass das Angebot auch den Einheimischen gefällt.“

Wiederkehrende Veranstaltungsreihen

Die Tourismusregion Tiroler Oberland setzt vermehrt auf Schwerpunkte, die sowohl für Gäste als auch Einheimische interessant sind. „Mit ansprechenden Themenwochen möchten wir das Sommerangebot und die Vermarktung der Region in unseren Zielmärkten stärken“, erläutert Bettina Thöni den Mehrwert regelmäßiger Events. Aufgrund des positiven Feedbacks wird die Outdoorwoche auch nächstes Jahr stattfinden. Dann vermutlich wieder mit einigen Neuheiten im Sport- und Freizeitbereich. Infos zu weiteren Veranstaltungen und Angeboten finden Sie unter www.tiroler-oberland.com.

Bilder zur Presseinformation