Neue Unterkünfte in Tirol im Sommer 2020

In Tirol wurde vielerorts kräftig in neue Unterkünfte und Umbauten investiert. Der Trend geht weiterhin zu geräumigen Suiten, großzügigen Pools und modernen Wellness-Bereichen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Neuigkeiten im Sommer 2020.

Das Baumhaus in Ellmau kombiniert Nähe zur Natur und Komfort.
Das Baumhaus in Ellmau kombiniert Nähe zur Natur und Komfort. ©Kornelia Hoschek

Komfort trifft Natur: Erstes Baumhaus in Ellmau eröffnet

Menschen, die ihren Urlaub gerne in der Natur verbringen, dabei aber nicht auf Komfort verzichten möchten, sollten das neue Baumhaus im Garten der Alpenpension Claudia in Ellmau besuchen. Entworfen wurde es vom Künstler Andreas Feigl. Das Baumhaus bietet Platz für 4 Personen und ermöglicht den Gästen einen 360-Grad-Blick auf den Wilden Kaiser. Wer noch mehr Natur will, rollt das komfortable Doppelbett einfach auf die Terrasse und schläft unter dem Sternenzelt. Das Baumhaus wurde rund um einen großen Kiefer-Baum gebaut und grenzt direkt an den Sauna-Pavillon und einen Bio-Schwimmteich.

Das Mari Pop Hotel hat neu eröffnet und bietet seinen Gästen 45 Zimmer.
Das Mari Pop Hotel hat neu eröffnet und bietet seinen Gästen 45 Zimmer. ©Martin Kaufmann

Das neue Mari Pop Hotel in Ried im Zillertal

Vom traditionellen Gasthaus zum Pop-up-Betrieb bis zum "richtigen" Hotel mit ganz besonderem Stil. Nach eineinhalb Jahren Pop-up-Hotel und acht Monaten Umbau hat das Mari Pop Hotel kürzlich neueröffnet. Insgesamt finden die Gäste 45 Zimmer, aufgeteilt in Haupthaus und Gästehaus. „Kontraste sind uns wichtig“, sagt Eigentümer Markus Rist, der das Hotel gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Silvia Gschösser betreibt. Die Symbiose aus Kunst und Natur und spezielle Musik- und Literatur-Events machen das Mari Pop Hotel einzigartig im Zillertal.

Modern gestaltete Ruheräume, ein Massage-Bereich und ein Raum für Yoga sind ab sofort im Wohlfühlbereich des Wöscherhof zu finden.
Modern gestaltete Ruheräume, ein Massage-Bereich und ein Raum für Yoga sind ab sofort im Wohlfühlbereich des Wöscherhof zu finden. ©www.huber-fotografie.at

Neue Suiten und erweiterter Wellness-Bereich im Wöscherhof in Uderns

Im Rahmen eines Umbaus wurden 20 zusätzliche Suiten im Hotel Wöscherhof im Zillertal geschaffen. Von der Suite über den Privatsteg gelangt man nun in den Naturbadeteich, der sich direkt vor dem Zimmer ausdehnt. Der Wellness-Bereich überrascht seine Urlaubs- und Day-Spa-Gäste mit innovativen Neuerungen. Zu finden sind eine Sauna, Ruheräume, ein Massage-Bereich und ein Energieraum für Yoga.

Der Zillertalerhof Alpine Hideaway wurde kürzlich zum Vier Sterne Superior-Hotel aufgewertet.
Der Zillertalerhof Alpine Hideaway wurde kürzlich zum Vier Sterne Superior-Hotel aufgewertet. ©Ute Niedermayr

Sterne-Upgrade im Hotel Zillertalerhof in Mayrhofen

Das seit vielen Jahrzehnten behutsam geführte Traditionshaus Zillertalerhof erfuhr nach 18-monatiger Konzeptphase und dreimonatigem Umbau eine Transformation vom klassischen Ferienhotel hin zum lässigen „Alpine Hideaway“. Mit einem modernen Design will sich das Hotel vom Einheitsbrei abheben und die Bar verspricht sogar eine Prise Rock’n’Roll. Knapp ein halbes Jahr nach dem Relaunch konnte man nun das lang ersehnte Ziel erreichen und vom Vier Sterne- zum Vier Sterne Superior-Hotel werden. Die jungen Eigentümer Franz Josef Perauer und Katharina Perauer tüfteln bereits an den nächsten Vorhaben, um ihr Hotel noch weiter aufzuwerten.

Im kommenden sind im Hotel Jungbrunn elf neue Luxus-Suiten geplant.
Im kommenden sind im Hotel Jungbrunn elf neue Luxus-Suiten geplant. ©Hotel Jungbrunn

Hotel Jungbrunn in Tannheim baut elf neue Suiten

Schon 2019 gab es im „Hotel Jungbrunn“ zahlreiche Neuerungen. Der Haupteingang bekam ein völlig neues Gesicht, die Rezeption wurde vergrößert, ein Mitarbeiterhaus gebaut und der Spa-Bereich um 900 Quadratmeter erweitert. In diesem Jahr werden noch elf neue Suiten entstehen. Die Größe jeder Suite wird 60 Quadratmeter betragen, zudem dürfen sich die Gäste jeweils über eine 20 Quadratmeter große Loggia bzw. Terrasse freuen. In jeder Suite wird es eine freistehende Badewanne geben, die für Komfort sorgt.

Nach der Erweiterung wird die Wellnessresidenz Alpenrose über den größten alpin bepflanzten Hotelgarten Österreichs verfügen.
Nach der Erweiterung wird die Wellnessresidenz Alpenrose über den größten alpin bepflanzten Hotelgarten Österreichs verfügen. ©Der Alpine Kraftplatz

Wellnessresidenz Alpenrose in Maurach beeindruckt mit größtem Hotel-Garten

Den „Alpine Botanic Garden“ in der Wellnessresidenz Alpenrose gibt es seit letztem Jahr. Im kommenden Sommer wird der Garten auf 12.000 Quadratmeter erweitert, womit er zum größten alpin bepflanzten Hotel-Garten Österreichs wird. Im „Alpine Botanic Garden“ werden zudem frische Kräuter angebaut, die sowohl in der Küche als auch im SPA-Bereich des Hotels genutzt werden. Besonders sehenswert ist der 800 Quadratmeter große Badeteich. Seerosen, Schilf und glasklares Wasser stehen für ein funktionierendes Ökosystem.

65 Quadratmeter misst der neue Außenpool im Posthotel Kassl.
65 Quadratmeter misst der neue Außenpool im Posthotel Kassl. ©Posthotel Kassl/ Philipp Haid

Neueröffnung: Posthotel Kassl in Oetz

Eine Erweiterung ist der Neueröffnung des Posthotel Kassl im Ötztal vorausgegangen. Einer der Trakte wurde abgerissen und wieder neu – in Holzbauweise – aufgebaut. Somit entstanden 37 neue Zimmer und Suiten. Highlights sind die 80 Quadratmeter große Zirbenholz-Suite mit eigenem Wellnessbereich und vier Zirbensuiten mit Doppelbadewanne. Der bestehende Wellness-Bereich wurde um ein Fitnessstudio und einen ganzjährig beheizten Außenpool erweitert. Ein weiterer Blickfang ist die neue Lobby, die komplett aus Zirbenholz besteht und der 130 Jahre alten Hotelbar nachempfunden wurde.

Der Panorama-Ruheraum im Hotel Arlmont bietet einen beeindruckenden Ausblick.
Der Panorama-Ruheraum im Hotel Arlmont bietet einen beeindruckenden Ausblick. ©Hotel Arlmont

Neues vom Arlberg

Die neue Ausstattung des Spa-Bereichs im Hotel Arlmont in St. Anton kann sich sehen lassen: Finnische Sauna, Sanarium, Dampfbad, Erlebnisduschen, Freiraum-Garten und Rooftop Pool mit Panorama Sauna. Die ehemalige Après-Ski-Bar wurde zum neuen Panorama-Ruheraum mit Bibliothek. „Unser großzügiges Fitnessstudio mit Yoga-Ecke wurde so angelegt, dass Gäste dieses Angebot 24 Stunden täglich nutzen können“, sagt Gastgeber Markus Stemberger.

Apart Arula“ nennt sich ein neues Appartementhaus in St. Anton, in dem sechs ausgestattete Wohneinheiten als Rückzugsort für jeweils acht Personen dienen können. In direkter Nähe zur Unterkunft finden sich Restaurants und Bars, das Dorfzentrum erreicht man zu Fuß oder in kürzester Zeit mit dem Bus.

43 neue Ferienwohnungen mit luxuriöser Ausstattung entstehen in Seefeld.
43 neue Ferienwohnungen mit luxuriöser Ausstattung entstehen in Seefeld. ©ZUCHNA Visualisierung/Chalet & Apartment Alpina Seefeld

Bauarbeiten in Seefeld

Ab Mai 2020 entstehen im “Chalet & Apartment Alpina Seefeld“ 43 neue Appartements für bis zu 6 Personen mit eigenem Garten und Balkon. Jedes Ferienhaus ist individuell gestaltet. Das Resort verfügt über ein eigenes Bistro und zudem gibt es einen hauseigenen Wellnessbereich.

Bierbrunnen und Wellness-Suiten im Hotel Klosterbräu in Seefeld

Das Hotel Klosterbräu blickt auf mehr als 200 Jahre Familientradition zurück. Ab Juni 2020 sollen einzigartige Wellness Suiten mit eigener Sauna und einer gemütlichen Leselounge entstehen. In edler Ausstattung mit Holzgewölbe, Kerzenkamin und einem begehbaren Kleiderschrank werden die neuen Suiten eine zusätzliche Besonderheit bieten: hausgebrautes Bier, direkt aus dem Bierbrunnen. Auf 70 Quadratmetern Wohnfläche kommt die historische und 500 Jahre alte Steinmauer perfekt zur Geltung.

In Steinach am Brenner entstehen insgesamt 21 Chalets die jeweils für bis zu zehn Personen Platz bieten.
In Steinach am Brenner entstehen insgesamt 21 Chalets die jeweils für bis zu zehn Personen Platz bieten. ©Alps Residence

Neue Chalets im Wipptal

Bis Sommer 2020 werden voraussichtlich zwölf (der insgesamt 21) Bergeralm-Chalets in Steinach am Brenner fertiggestellt sein. Im Endausbau werden über 200 Gästebetten verfügbar sein. Die Chalets in Massivholzbauweise haben vier Schlafzimmer, zwei bis drei Badezimmer und bieten auf 92 bis 125 Quadratmetern genügend Platz für bis zu zehn Personen. Die großen Glasflächen eröffnen einen großartigen Ausblick ins Tiroler Wipptal.

Bilder zur Presseinformation