Neues aus den Tiroler Skigebieten 2020/21

Trotz großer Herausforderungen wurde in Tirol auch in diesem Jahr investiert, um Gästen in der Wintersaison 2020/21 topmoderne Infrastruktur bieten zu können, vor allem auch abseits der Pisten.

Winterwandern im Wipptal
Winterwandern im Wipptal ©TVB Wipptal

Kartitsch eröffnet „Ossi-Kollreider-Weg“

Zum 100. Geburtstag des Künstlers Oswald Kollreider wird in seinem Heimatort Kartitsch der „Ossi-Kollreider-Weg“ eröffnet. Dieser Winterwanderweg führt vom Ortszentrum bis zum Weiler St. Oswald, wo sich Geburtshaus und Grabstätte des Malers befinden. Fünf Bilder und Zitate des Künstlers säumen den Weg.

Neue Familien-Rodelbahn in Fiss

In Fiss wird die Rodelbahn in zwei Baustufen komplett angelegt. Für den Winter 2020/21 wird bereits die untere Teilstrecke von der Kuh Alm bis zur Sonnenburg und weiter bis nach Fiss neu gemacht. Die drei Meter breite Strecke verfügt über eine eigene Beschneiungsanlage und wird beleuchtet. Durch ihr wenig steiles Gefälle ist sie vor allem für Familien ideal.

Die Pustertal-Loipe macht Langlaufen von Lienz bis nach Cortina d’Ampezzo möglich

Die neue, 35 Kilometer lange Pustertal-Loipe, verlängert ab der Wintersaison 2020/21 die Trans Dolomiti. Damit wird erstmals eine komplett beschneite Verbindung zwischen der Dolomitenstadt Lienz in Osttirol und der Olympiastadt Cortina d’Ampezzo geschaffen. Die Pustertal Loipe führt von Lienz bis Sillian und ist sowohl für genussorientierte Läufer als auch für sportlich-Ambitionierte bestens geeignet.

Gschnitztal-Loipe auch für Skating geöffnet

Langlauffans dürfen sich freuen: Die Loipe Gschnitztal wird ab der Wintersaison 2020/21 auf der gesamten Länge von 29 Kilometern auch als Skatingspur geführt.

Sichere Gastfreundschaft: Einen Überblick über die aktuellen Covid-19-bedingten Sicherheitsbestimmungen und Empfehlungen in Tirol finden Sie unter www.tirol.at/informationen-coronavirus

Die neue Salvistabahn in der Ferienregion Hohe Salve
Die neue Salvistabahn in der Ferienregion Hohe Salve ©SkiWelt Itter CWA Constructions Fa. Doppelmayr

Neue Salvistabahn: In modernen Panoramagondeln auf die Kleine Salve

Die Wintersaison 2020/21 startet in der Ferienregion Hohe Salve mit großen Neuigkeiten: Die schon seit 1986 bestehende Salvistabahn wurde durch eine topmoderne 10er Gondelbahn ersetzt. Rund 2.100 Personen können jetzt pro Stunde mit den eleganten Panoramagondeln befördert werden. Und statt wie bisher zur Kraftalm verläuft die Trassenführung nun bis zur Kleinen Salve und ist somit 650 Meter länger: Damit eröffnen sich gleichzeitig auch neue Pisten. Der Zu- und Ausstieg bei der Kraftalm ist weiterhin über die neue Mittelstation möglich. Der Standort der Talstation bleibt unverändert, im Gebäude wurde aber die komplette Infrastruktur mit Sportgeschäft, Skiverleih und Skidepot erneuert.

Neue 12er-Bahn auf der Fisser Nordseite

In der Region Serfaus-Fiss-Ladis geht in der Wintersaison 2020/21 die hochmoderne 12er-Bahn auf der Fisser Nordseite in Betrieb. In der kuppelbaren Seilbahn mit Sitzheizung, Kindersicherung und Wetterschutzhauben finden pro Sessel acht Personen Platz. Durch den Neubau sind nun alle Anlagen und Abfahrten auf der Nordseite ideal verbunden. Für die Gäste heißt das: Mehr Beförderungskomfort, weniger Wartezeiten und mehr Skigenuss.

8SB Kapellenbahn Steinplatte
8SB Kapellenbahn Steinplatte ©Doppelmayr Bergbahn Steinplatte

Kindersichere Kappellenbahn im Skigebiet Steinplatte

Um Wintersportlern im Skigebiet Steinplatte/Waidring zukünftig mehr Komfort und Sicherheit bieten zu können, wird die beliebte Kapellenbahn erneuert: Der 6er Sessellift macht einer modernen 8er-Sesselbahn Platz. Damit erhöht sich die Förderkapazität auf 3.200 Personen pro Stunde. Neben verkürzten Wartezeiten punktet die neue Bahn außerdem mit automatischen Sicherheitsbügeln, Sitzheizung und Wetterschutzhauben.

Der Tulfein Express startet im Dezember 2020

Am Glungezer freut man sich über die neue Kombibahn „Tulfein Express“, die von Halsmarter bis zur Bergstation Tulfein führt. Mit komfortablen 6er-Sesseln und 10er-Kabinen ausgestattet, bringt die Kombibahn Wintersportler zukünftig bequem auf knapp 2.000 Meter Seehöhe. Eröffnet wird das neue Glanzstück im Dezember 2020.

Ötztal Super Skipass: 361 Pistenkilometer, 90 Liftanlagen und 6 Skigebiete mit nur einer Karte.
Ötztal Super Skipass: 361 Pistenkilometer, 90 Liftanlagen und 6 Skigebiete mit nur einer Karte. ©Ötztal Tourismus / Dominic Ebenbichler

Attraktive Angebote beim Ötztal Superskipass

Für alle, die den Ötztal Superskipass nutzen möchten, gilt in der Wintersaison 2020/21: Früh buchen lohnt sich. Dank des smarten Tarifsystems nutzen Wintersportler bei frühzeitiger Online-Buchung reduzierte Preise bei der Verbundkarte. Gültig sind die Tarife vom 19.11.2020 bis zum 25.04. 2021.

Die Bergbahnen Berwang investieren in die neue Thanellerbahn

Im Skigebiet Berwang in der Tiroler Zugspitz Arena wurde über den Sommer die Thanellerbahn errichtet. Diese vollautomatische, kindersichere 6-er Sesselbahn bietet Einzelsitze und Wetterschutzhauben. Um die Sicherheit auch für die jüngsten Skifahrer zu erhöhen, wurde außerdem in ein verstellbares Förderband investiert: So wird der Einstieg für Kinder erleichtert. Zukünftig soll die neue Thanellerbahn den alten Thanellerkarlift ersetzen.

KAT-Skitour
KAT-Skitour ©Valentin Widmesser

Winterwandern und Skitouren: Neue Strecken am Kitzbüheler Alpen Trail

Der beliebte Kitzbüheler Alpen Trail (KAT) bietet ab Jänner 2021 eine neue, attraktive Wintervariante: Die KAT Skitour. Begleitet von lokalen Bergführern stehen dabei sieben Tage Skitourengehen und Freeriden in der faszinierenden Kulisse der Kitzbüheler Alpen am Programm. Die Gruppe umfasst dabei maximal sieben Teilnehmer.

Zusätzlich bieten die Kitzbüheler Alpen ab dem Winter 2020/21 den KAT Walk Winter an: Ähnlich wie im Sommer führt diese Weitwanderung – stets in Talnähe - auf vier Etappen und 60 Kilometern zu den schönsten Plätzen der Region. Das Gepäck wird dabei von Hotel zu Hotel transportiert. Die buchbare Pauschale umfasst neben den Unterkünften und dem Transport auch das Kartenmaterial und die Rückreise zum Ausgangspunkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Winterwandern in jedem Dorf: Das Wipptal baut seine Strecken aus

Das idyllische Wipptal hat sein Winterwander-Angebot erweitert: Zusätzlich zu den bestehenden Touren durch die verschneite Winterlandschaft gibt es ab der Saison 2020/21 vier weitere Winterwanderwege: Die vier Kilometer lange Auenrunde in Navis, zwei top präparierte Strecken in Trins und den kurzen Winterwanderweg „Olpererblick“ im beschaulichen Schmirn.

Glungezerbahn
Glungezerbahn ©hall-wattens.at
Talstation 12-er Bahn Fiss
Talstation 12-er Bahn Fiss ©Fisser Bergbahnen
Familienrodelbahn Fiss
Familienrodelbahn Fiss ©Fisser Bergbahnen

Bilder zur Presseinformation