Pitztaler Gletscher in Vollbetrieb

Am 7. Oktober wurde die Höhenloipe auf 2.700 Höhenmetern eröffnet, am 10. Oktober folgten die restlichen Anlagen. Seit Samstag sind nun alle 5 Lifte sowie 10 Pistenkilometer geöffnet.

Purer Pistenspaß für Anfänger, Profis & Genießer
Purer Pistenspaß für Anfänger, Profis & Genießer ©Pitztaler Gletscher

Langlaufvergnügen auf 2.700 Höhenmeter

Am Mittwoch, den 7. Oktober eröffnete am Pitztaler Gletscher die erste österreichische Höhenloipe auf rund 2.700 hm. Damit war das Pitztal wieder Vorreiter in Österreich, denn auch die erste Trailrunning-Veranstaltung unter speziellen Covid-Maßnahmen wurde hier optimal umgesetzt. Es ist die erste Langlaufloipe, die sowohl Profi- als Hobbysportler*innen heuer in Österreich nutzen können. Drei Kilometer pures Skating-Vergnügen bei idealen Winterbedingungen. Die Loipe ist bestens präpariert und mit der vergünstigten Langläuferkarte zur Berg- und Talfahrt mit dem Gletscherexpress und der Gletscherseebahn (25 Euro für Erwachsene) steht den ersten Spuren auf der Loipe nichts mehr im Weg. 


Drei Kilometer Skating-Vergnügen am Dach Tirols
Drei Kilometer Skating-Vergnügen am Dach Tirols ©Chris Walch

Alle Anlagen auf grün

Morgenmenschen freuen sich, wenn bereits um 7:00 Uhr der erste Gletscherexpress auf 2.800 Höhenmetern in die verschneite Gletscherwelt hinauf fährt. Das Dach Tirols gilt als eines der schneesichersten Skigebiete und startete am Samstag, den 10.Oktober mit allen Bahnen in den Vollbetrieb. Nun sind alle Lifte, inklusive der Wildspitzbahn, Österreichs höchster Seilbahn, bereit, Gäste auf 3.440 Höhenmeter zu befördern und auf bestens präparierten Naturschneepisten zu verwöhnen. Im Café 3.440 genießt man überdies hervorragende Kuchen aus der eigenen Konditorei und blickt dabei auf die umliegenden über 50 Dreitausender.

Hoch hinauf mit Österreichs höchster Seilbahn.
Hoch hinauf mit Österreichs höchster Seilbahn. ©Pitztaler Gletscher
  • Druckversion / Textversion: