Vom Langlauf-Newbie zum Pro: das Nordic Team Tirol

Sieben Blogger stellen sich als „Nordic Team Tirol“ diesen Winter einer ganz besonderen Herausforderung. Sie bereiten sich gemeinsam mit einem Profi-Trainer auf einen großen nordischen Wettkampf vor: den Tiroler Koasalauf in St. Johann in Tirol im Februar 2019. Unter Beteiligung von fünf Partnerregionen bewirbt die Tirol Werbung mit dem „Nordic Team Tirol“ die FIS Nordische Ski-WM 2019 in Seefeld als auch das touristische Langlaufangebot im Herz der Alpen.

Das Nordic Team Tirol mit Trainern beim Kick-Off Event in der Olympiaregion Seefeld
Das Nordic Team Tirol mit Trainern beim Kick-Off Event in der Olympiaregion Seefeld ©Tirol Werbung / Charly Schwarz

Der Startschuss zum Projekt „Nordic Team Tirol“ fiel im Oktober 2018 in der Olympiaregion Seefeld, Austragungsort der FIS Nordischen Ski-WM 2019. Bei strahlendem Herbstwetter lernten die top motivierten Blogger nicht nur die anderen Team-Mitglieder sondern auch ihre Trainer für die kommenden Monate kennen. Unter der Anleitung von Profi-Langläufer Urban Lentsch und einem Team des Olympiazentrum Innsbruck bereitet sich das Nordic Team Tirol auf den Koasalauf im Februar 2019 vor. Das Ziel ist es, den Wettkampf zu meistern – und das fast ohne jegliche Vorkenntnisse. Alle Teilnehmer sind Anfänger, einigen standen noch nie auf Langlaufskiern. In ihren Social Media Kanälen berichten die Blogger unter dem Hashtag #nordicteamtirol über ihre persönlichen Erfahrungen und Herausforderungen während des Projekts.

Mit dem „Nordic Team Tirol“ verfolgt die Tirol Werbung einen innovativen Ansatz zur Bewerbung der FIS Nordischen Ski-WM 2019 sowie des touristischen Langlaufangebotes mit einer qualitätsgeprüften Infrastruktur. Die Trainingseinheiten führen über die kommenden Monate in fünf ausgewählte Partnerregionen: Olympiaregion Seefeld, Osttirol, Paznaun-Ischgl, Tannheimer Tal sowie Kitzbüheler Alpen. Am Trainingsprogramm stehen neben dem Fitnesscheck zur Abstimmung eines individuellen Trainingsplans vor allem Langlaufeinheiten, Materialkunde, Technik und Geschicklichkeit sowie erste Rennerfahrung beim SkiTrail Tannheimer Tal. Abgerundet werden die Trainingseinheiten in Tirol von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm in den fünf Tiroler Regionen, wie etwa E-Bike Touren oder Kochkursen. Mit Fischer und Löffler konnten zwei branchenführende Sportartikelhersteller für die optimale Ausstattung des Nordic Team Tirol gewonnen werden.

„Meine Motivation zur Teilnahme am Nordic Team Tirol hat zwei Gründe: Einerseits ist es natürlich eine konditionelle Herausforderung, die 50 Kilometer beim Koasalauf zu bewältigen, andererseits ist für mich als Neuling das Meistern der technischen Feinheiten und Bewegungsabläufe des Langlaufens eine spannende Aufgabe.“ begründet der österreichische Outdoorblogger Fabian Pimminger seine Projektteilnahme. „Für die Motivation und Trainingsmoral ist es super mit dem Koasalauf ein sportliches Ziel vor Augen zu haben, das mit Sicherheit eine große Herausforderung werden wird.“ beschreibt Christian Wander von Outville seine Motivation. „Nach dem sehr vielversprechenden Start in Seefeld freue ich mich schon auf das nächste Trainings-Camp in Obertilliach und ich hoffe, dass wir dann bereits auf Schnee trainieren können.“ Katharina Kestler und Meike Wingenroth von den Munich Mountain Girls ergänzen: „Die Trainer, die uns zur Seite stehen, sind großartig. Obwohl wir die kompletten Anfänger sind, nehmen sie uns so ernst wie „echte“ Athleten. Wir sind zuversichtlich, dass wir uns im Ziel alle jubelnd in die Arme fallen werden.“

Das Projekt „Nordic Team Tirol“

  • Die Idee: Sieben absolute Langlauf-Neulinge werden innerhalb von vier Monaten von einem Trainerteam für einen Langlauf-Wettbewerb in Tirol fit gemacht.
  • Die Teilnehmer: Katharina Kestler (@kaddi_kestler), Laura Schlömmer (@alltimelaura) und Meike Wingenroth (@mademoiselle_monaco) von den @munichmountaingirls, Marlene Vey (@marlenesleben), Christian Wander (@outville), Fabian Pimminger (@fabianpimminger), Alexander Zimmermann (BlogTirol Autor)
  • Die Trainer: Urban Lentsch, Raphael „Raphi“ Bechtiger, Stefan „Steve“ Mair
  • Die Regionen: Olympiaregion Seefeld, Osttirol, Paznaun-Ischgl, Tannheimer Tal, Kitzbüheler Alpen
  • Das Ziel: Der Tiroler Koasalauf am 10. Februar 2019. Skaten über 50 Kilometer.

Weiterführende Infos online unter www.blog.tirol/dossiers/vom-langlauf-newbie-zum-pro-das-nordic-team-tirol sowie unter dem Hashtag #nordicteamtirol.

Nordische Ski-WM Seefeld 2019

Zum zweiten Mal nach 1985 hat Seefeld in Tirol für 2019 den Zuschlag für die Nordischen Skiweltmeisterschaften erhalten. In der Gemeinde, die bereits drei Mal Austragungsort der nordischen Ski-Wettkämpfe bei Olympischen Spielen war, werden von 19.02.-03.03.2019 die Weltbesten im Skispringen, Skilanglauf und Kombinieren aufeinandertreffen. In Seefeld werden die Langlauf-Wettkämpfe und das Skispringen auf der Normalschanze ausgetragen. Die Großschanzen-Bewerbe finden auf der Bergiselschanze in Innsbruck statt. www.seefeld2019.com

Top-Langlaufregionen im Überblick

Olympiaregion Seefeld, Osttirol, Paznaun-Ischgl, das Tannheimer Tal und die Kitzbüheler Alpen sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Top-Langlaufregionen in ganz Tirol. Mehr Informationen zu den spannendsten Langlauf-Veranstaltungen für Profis und Hobbysportler sowie zu den qualitätsgeprüften Unterkünften finden Interessierte unter www.tirol.at/top-regionen-zum-langlaufen.

Bilder zur Presseinformation