„Wohl bekomm’s“ beim 3. Weinkulinarium

Der große Erfolg der vergangenen zwei Jahre verlangt nach einer Neuauflage: Die Wiege des Nordtiroler Weinbaus lädt wieder zum Anprosten auf die Ferienregion Imst. Beim 3. Weinkulinarium am 15. September 2019 (11 bis 16 Uhr) können auch zahlreiche Weine aus dem „Ländle - Vorarlberg“, aus der Bundeshauptstadt Wien und Top-Weine aus der Region Tramin (Südtirol) gekostet werden.

Das größte Winzerdorf Nordtirols lädt zum 3. Weinkulinarium nach Tarrenz im Gurgltal.
Das größte Winzerdorf Nordtirols lädt zum 3. Weinkulinarium nach Tarrenz im Gurgltal. ©Imst Tourismus_RudiWyhlidal

Wiege des Tiroler Weinbaus
Das Gurgltal bei Tarrenz ist die Wiege des Tiroler Weinbaus und eine vorzügliche Adresse für ausgezeichnete Weinraritäten abseits des Massenmarktes. Die Müller-Thurgaus und Chardonnays erhalten regelmäßig Auszeichnungen, ebenso wie die Blauburgunder, Blauen Zweigelts und Pinot Noirs, die zum Teil unter dem Namen „Kaiser Max“ in den Verkauf gelangen.

Weine aus Österreichs Westens grüßen den Osten Österreichs
Neben den Top-Weinen der bekannten heimischen Winzer sind es zahlreiche Weine aus dem „Ländle - Vorarlberg“, aus der Bundeshauptstadt Wien und Top Weine aus der Region Tramin (Südtirol), welche heuer erstmals auf die Besucher des 3. Weinkulinariums warten. Mit von der Partie sind auch die Weine „Brigantium“ aus dem Projekt „Tiefenrausch“ des Vorarlberger Winzers Möth, oder der Gemischte Satz des Wien-Landessiegers Edelmoser. Insgesamt erwarten die Besucher Weine von rund 25 Winzern und eine Sortenvielfalt von 20 Rebsorten. An kulinarisch Köstlichem werden beim 3. Weinkulinarium die original „Via-Claudia-Augusta-Gerstlsuppe“, feine Käsespezialitäten von der Tarreton- und Maldon Alm, ein hervorragendes Schweine-Medaillon im Speckmantel und selbst gebackenes Brot geboten.

Gewinnspiel - Tarrenzer Weinreise
Um den Besuchern exklusive Einblicke in den Tarrenzer Weinbau zu ermöglichen, gibt es anlässlich des 3. Weinkulinariums erstmals eine kulinarische Weinreise für vier Personen durch die Weingärten von Tarrenz zusammen mit den Tarrenzer Winzern zu gewinnen. 

Die Besucher können mit dem Bummelbär (gratis) sicher in die Knappenwelt gelangen. Imst Tourismus und der Weinbauverein Tarrenz freuen sich auf zahlreiche Besucher. 

Traditioneller Weinbau
Der Weinbau in Nordtirol hat eine über 2.000 Jahre lange Tradition. Bereits die Römer kultivierten Reben an den sonnigen Hängen entlang der gesamten Via Claudia Augusta, die von der italienischen Poebene über das Oberinntal bis an die bayerische Donau führt. Das milde, eher trockene Kleinklima und die steileren Lagen im Gurgltal schaffen ideale Voraussetzungen für die Weinkultur.

Erstmalig kann man beim diesjährigen Weinkulinarium eine Weinreise durch die Weingärten von Tarrenz gewinnen.
Erstmalig kann man beim diesjährigen Weinkulinarium eine Weinreise durch die Weingärten von Tarrenz gewinnen. ©Conny Pipal
Die Organisatoren freuen sich auf die 3. Auflage des Weinkulinariums in Tarrenz (v.l. Mag. (FH) Thomas Köhle Geschäftsführer Imst Tourismus,  Hannes Staggl Obmann Imst Tourismus, Edgar Tangl Obmann Weinbauverein Tarrenz
Die Organisatoren freuen sich auf die 3. Auflage des Weinkulinariums in Tarrenz (v.l. Mag. (FH) Thomas Köhle Geschäftsführer Imst Tourismus, Hannes Staggl Obmann Imst Tourismus, Edgar Tangl Obmann Weinbauverein Tarrenz ©Imst Tourismus_RudiWyhlidal
  • Druckversion / Textversion:

Bilder zur Presseinformation

  • © Imst Tourismus_RudiWyhlidal © Imst Tourismus_RudiWyhlidal

    Das größte Winzerdorf Nordtirols lädt zum 3. Weinkulinarium nach Tarrenz im Gurgltal.

  • © Conny Pipal © Conny Pipal

    Erstmalig kann man beim diesjährigen Weinkulinarium eine Weinreise durch die Weingärten von Tarrenz gewinnen.

  • © Imst Tourismus_RudiWyhlidal © Imst Tourismus_RudiWyhlidal

    Die Organisatoren freuen sich auf die 3. Auflage des Weinkulinariums in Tarrenz (v.l. Mag. (FH) Thomas Köhle Geschäftsführer Imst Tourismus, Hannes Staggl Obmann Imst Tourismus, Edgar Tangl Obmann Weinbauverein Tarrenz