Der KAT 100 geht auch kürzer

Aktualisiert am 27.06.2022

Hobbyläufer und Trailrunning-Einsteiger finden beim KAT100 in den Kitzbüheler Alpen die perfekte Möglichkeit für einen genussvollen Start in die Trailrunning Welt. Fünf unterschiedliche Strecken führen durch die beeindruckende Bergwelt rund um das PillerseeTal.

Genussvoller Einstieg in die Trailrunning Welt beim KAT100 © www.andifrank.com

Der KAT100 geht auch kürzer

Trailrunning oder „Berglaufen“, wie der Tiroler sagen würde, liegt voll im Trend. So auch im PillerseeTal, wo von 4. bis 6. August die dritte Auflage des KAT100 über die Bühne geht. Österreichs längster Ultra Trail hat sich mittlerweile nicht nur in der Profiszene einen Namen gemacht, sondern steht auch bei Hobbyläufern hoch in der Gunst. So führen nicht weniger als fünf Strecken unterschiedlichster Charakteristik durch die beeindruckende Bergwelt der Kitzbüheler Alpen. Während der KAT100 Miles mit 173,9 Kilometern sowie der Endurance und Marathon Trail mit 91,5 bzw. 48,2 Kilometern eher für die erfahrenen Läufer gedacht ist und als Qualifier für den Ultra Trail de Mont Blanc (UTMB) gilt, stehen für Einsteiger, Hobbyläufer und Kurzentschlossene zwei leichter zu bewältigende, aber nicht weniger attraktive Läufe zur Auswahl.

Schnuppern und genießen mit Easy, Speed und Kids Trail

Vor allem Kurzentschlossene und Einsteiger können sich mit dem Easy Trail langsam an das Thema „Berglauf“ herantasten und auch ohne große Erfahrung Trailrunning Luft schnuppern. Vom Fieberbrunner Dorfzentrum führt die 8 Kilometer lange Strecke vorbei am pittoresken Lauchsee bis zum Schwarzhäusl, wo bereits der Großteil der insgesamt 243 Höhenmeter absolviert sind. Entlang dem wild rauschenden Pletzerbach führt die Route zurück zum Dorfzentrum. „Der Easy Trail ist für Einsteiger optimal. Eine überschaubare Distanz mit nur geringem Anstieg auf leichtem Terrain und trotzdem abwechslungsreich, so dass richtig Freude am Laufen aufkommt“, erklärt Angelika Hronek, KAT100-Projektleiterin im TVB PillerseeTal. Wenn es ein wenig mehr sein darf, empfiehlt sich der Speed Trail mit einer Länge von 24,2 Kilometern, der mit Wildseeloder und Henne zwei traumhafte Gipfelerlebnisse garantiert. Damit die rund 1640 Höhenmeter nicht zur Qual sondern zum Erlebnis werden, „sollte mit dem Training spätestens jetzt begonnen werden. Noch sind 6 Wochen Zeit und für den Speed Trail sollte man schon gerüstet sein“, erklärt Hronek weiter. Zu einem wahren Erfolgslauf hat sich der Kids Trail entwickelt. Von der U6 bis zur U16 kann sich der Nachwuchs auf Strecken von 500 bis 1500 Metern in Ortszentrum von Fieberbrunn messen. Der Spaß steht dabei ganz klar im Vordergrund und für die Kids ist die Stimmung beim Zieleinlauf mindestens genauso grandios wie bei den Top-Läufern beim längsten Ultra Trail Österreichs.

Anmeldung geöffnet – Startplatz gewinnen

Die Anmeldung zu allen Strecken ist bereits in vollem Gange und online noch bis 31. Juli möglich. Nachnennungen sind ebenfalls noch bis 1 Stunde vor dem Start möglich – je nach Verfügbarkeit auf der jeweiligen Strecke.

Mit ein wenig Glück kann der Startplatz auch beim Gewinnspiel des Tourismusverbandes PillerseeTal erbeutet werden.

Alle Informationen zu den Strecken, der Anmeldung und dem Gewinnspiel finden Sie unter www.kat100.at

Einzeldownloads