Die 6. Ausgabe von Crankworx Innsbruck lud wieder zum gemeinsamen Zuschauen und Feiern ein

Aktualisiert am 20.06.2022

Das Erfolgsformat Crankworx gastierte zum bereits sechsten Mal im Bikepark Innsbruck in Mutters und begrüßte neben der internationalen Bike-Elite auch wieder zahlreiche Zuschauer und prominente Gäste vor Ort. Neben den weltbesten MTB-Athleten ließen auch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Tourismus und Wirtschaft von Innsbruck es sich nicht nehmen, dem größten Gravity-Mountainbikefestival beizuwohnen. Mit über 8.500 Fans zeichnete sich am Samstag beim Slopestyle-Contest ein neuer Rekord an Zuschauern vor Ort seit Bestehen des Events ab.

Überreichten die Medaillen an die Sieger des Slopestyle-Contests (v.l.): Mario Gerber (Obmann von Innsbruck Tourismus), Georg Willi (Bürgermeister Stadt Innsbruck) und Johannes Anzengruber (Vizebürgermeister Stadt Innsbruck). © Franz Oss

180 Profi-Athleten aus 27 Nationen, fünf Tage Wettkämpfe in sieben Disziplinen, zahlreiche Side-Events, Party und Festivalstimmung: Als spektakulärer Tournee-Auftakt der Crankworx Worldtour 2022 machte die Region Innsbruck ihrem Namen auch in diesem Jahr wieder alle Ehre. Neben begeisterten Athleten, darunter internationale als auch österreichische Bike-Profis, tummelte sich auch wieder ein sportbegeistertes Publikum vor Ort im Bikepark Innsbruck in Mutters. „Es ist überwältigend zu sehen, wie viele sportbegeisterte Fans auch in diesem Jahr wieder vor Ort ihre Idole anfeuern und sich auch selbst auf das Bike wagen“, so Mario Gerber, Obmann von Innsbruck Tourismus.

Zum bereits sechsten Mal findet das größte Gravity-Mountainbike-Festival Crankworx im Bikepark Innsbruck in Mutters statt und begrüßte beim Slopestyle-Contest am Samstag vor Ort so viele Gäste wie noch nie. © Franz Oss

Auch Gerber war am Samstag mitten im Geschehen und fieberte mit über 8.500 Zuschauern beim Contest „Slopestyle“ mit und überreichte die Siegermedaille an den Schweden Emil Johansson, der bereits zum dritten Mal in Innsbruck als Sieger hervorging. Auf dem 2. Platz folgte Erik Fedko (Deutschland) und auf dem 3. Platz Timothé Bringer(Frankreich). „Als absoluter Fan freue ich mich persönlich sehr, dass wir den hohen Anforderungen der Crankworx World Tour mit der Host City Innsbruck gerecht werden. Das Event präsentiert Innsbruck international im TV und sendet so starke Bilder über die spektakulären Perspektiven von Region und Stadt in die gesamte Welt. Der Bikepark Innsbruck mit seinen frisch geshapten Trails, das gesamte Eventgelände am Fuße der Muttereralm mit Blick auf die Stadt und das großartige Publikum, das mit den Ridern mitfiebert und mitfeiert – Crankworx Innsbruck ist ein Spektakel, ist Gänsehaut pur, anders kann ich es gar nicht beschreiben“, zeigt sich Gerber begeistert. Die laufenden Vereinbarungen zwischen der Crankworx World Tour und Innsbruck laufen mit der heurigen Ausgabe aus. Innsbruck Tourismus ist seit jeher einer der Hauptsponsoren des Mountainbike-Events und setzt sich auch federführend für den Fortbestand der Veranstaltung ein. Mit der finalen Entscheidung ist im kommenden Herbst zu rechnen.

Neuer Rekord: Über 8.500 Mountainbike Fans waren an Tag vier von Crankworx Innsbruck zugegen und in bester Feierlaune. © Franz Oss

Über Innsbruck Tourismus
Innsbruck Tourismus ist die offizielle Destinationsmanagementorganisation der Region Innsbruck, die sich von der Tiroler Landeshauptstadt über 40 Orte in ihrer Umgebung erstreckt – vom Inntal aufs Mieminger Plateau über Kühtai bis ins Sellraintal. Mit jährlich knapp 3,5 Mio. Nächtigungen (Stand 2019) zählt die Region Innsbruck mit zu den größten Tourismus Institutionen Österreichs und ist eine einzigartige Symbiose zwischen pulsierendem urbanem Raum und faszinierender alpiner Bergwelt. Vielfältiges Stadtflair und Sightseeing sind nur einen Atemzug von der nächsten Rad- oder Wandertour, dem nächsten Ski- oder Winterwandererlebnis entfernt. Die kostenlose Gästekarte Welcome Card ist der Schlüssel zur grenzenlosen Vielfalt der Region: Mit der kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel können hoch und quer zahlreiche Highlights nachhaltig und komfortabel erlebt werden. Für die rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht der Gast im Mittelpunkt ihres Denkens und Handelns. Durch ihre Begeisterung für den alpin-urbanen Raum vermitteln sie ihren Gästen, wofür das eigene Herz schlägt, und bereiten somit immer wieder aufs Neue unvergessliche Urlaubserlebnisse im Einklang mit Mensch und Natur. Mit seinen insgesamt 12 Tourismus Informationen ist Innsbruck Tourismus nah bei seinen Gästen, mitten im Geschehen und am Puls der Zeit – ein Dreh- und Angelpunkt für authentische Geschichten und persönliche Impressionen von lokalen Charakteren, die sich auf dem beliebten Blog und den sozialen Kanälen unter #myinnsbruck wiederfinden.

Weiterführende Links
Blog: www.innsbruck.info/blog  
Facebook: www.facebook.com/Innsbruck
Instagram: www.instagram.com/innsbrucktourism 
Twitter: twitter.com/InnsbruckTVB
YouTube: www.youtube.com/user/InnsbruckTVB 
Pinterest: www.pinterest.at/innsbrucktvb/_created

Einzeldownloads