Die Ballone sind wieder los

Aktualisiert am 26.08.2022

Sie heben wieder ab – die Heißluftballone. Bereits zum 33. Mal findet vom 16. bis 24. September in Kirchberg der Internationale Libro-Ballon-Cup statt. Über 25 Teams begeben sich in diesen Tagen in die Lüfte und verwandeln im Rahmen ihrer Wertungsfahrten den Himmel in den Kitzbüheler Alpen in ein Meer der Ballone.

© TVB Kitzbüheler Alpen – Brixental, Fotografin Lisa Lederer Photography

Es ist kein alltägliches Schauspiel, wenn sich der am Boden liegende Ballon langsam mit heißer Luft füllt, träge vom Grund hebt, bis er schließlich über dem Korb schwebt, diesen langsam gen Himmel zieht und in ein paar Kilometern Höhe als kleiner Punkt zu verschwinden. Zu sehen ist dieses Spektakel in den Tagen vom 16. bis 24. September im Rahmen des Internationalen Libro-Ballon-Cup in Kirchberg. Mehr als 25 Teams aus Österreich, Deutschland, Großbritannien und der Schweiz tragen in dieser Woche ihre Wertungsfahrten aus. Dabei navigiert der Wind, mit den unterschiedlichen Luftströmungen in den verschiedenen Höhen manövrieren sich die Ballonfahrer über die Berge und durch die Täler – Landepunkt unbekannt. Es gilt sich treiben zu lassen, denn der Weg ist das Ziel. Wer einmal selbst in die Lüfte steigen will, erhält beim Internationalen Libro-Ballon-Cup auch in diesem Jahr Gelegeneheit dazu. Täglich gegen 8 Uhr und 17 Uhr heben die Ballone mit Gästen ab.

Wenn der Himmel leuchtet: die Nacht der Ballone am 17. September

Am Samstag, 17. September, startet der Balloncup um 8 Uhr mit den Eröffnungsfahrten aller Teilnehmer. Besonderes Spektakel und Publikumsmagnet ist die „Nacht der Ballone“, die ebenfalls am Samstag, 17. September, um 19 Uhr stattfindet (Ersatztermine sind der 18. und 21. September). Einmal mehr wird dabei ein buntes Farbenspiel verschiedenster Formen den nächtlichen Himmel in Brixental verzaubern. Am Sonntag, 18. September, kommen alle kleinen Ballon-Freunde auf ihre Kosten. Um 14 Uhr startet am Startfeld in Kirchberg (Seefeldstube) der Kindernachmittag. Am Dienstag, 20. September, heben die Ballone um 5.45 Uhr zur Sonnenaufgangsfahrt ab, am Mittwoch, 21. September, heißt es in Brixen beim Brixnerwirtsfeld Start frei für die Ballonpiloten. Am Donnerstag, 22. September, heben um 17 Uhr bei der Startfläche „Feichten“ oder „Alpenrosenbahn“ in Westendorf die Ballone ab.

Einzeldownloads