Für Körper und Seele: Kräuterwanderungen im Pillerseetal

Aktualisiert am 20.04.2021

© Marion Pichler

Auf Entdeckungstour mit Kräuterfee Birgit im PillerseeTal

Mit Kräutern zum Wohlbefinden? Birgit Schwaiger – die „Kräuterfee“ vom Pillerseetal – ist überzeugt: Wer die Natur kennt und nutzt, kann Körper und Geist viel Gutes tun. Wie genau das geht, erklärt sie jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag auf ihren Heilkräuterwanderungen mit anschließendem Workshop. Start ist an ihrem Bergbauernhof, der oberhalb von Fieberbrunn liegt und einen fantastischen Blick über das Pillerseetal bietet. 

Die genauen Routen stimmt Birgit Schwaiger immer auf die Saison ihrer Pflanzen ab

Mit vollem Körbchen geht es nach den Erkundungstouren ins Kräuterstüberl, wo Tees, Salben oder Aufstriche hergestellt werden. Immer mit anderer Wirkung, denn jede Pflanze hat ihre ganz eigenen Superkräfte. Wie etwa die Königskerze – eine von Birgit Schwaigers Lieblingen. „Mit den gelben Blüten kann man einen wunderbaren Tee aufbrühen, der gut fürs Gemüt ist“, erklärt die ausgebildete Kräuterpädagogin. Und fürs körperliche Wohlbefinden? „Einfach die Blätter mit dem Nudelholz zerdrücken und als natürliches Wärmepflaster für die Bandscheiben verwenden.“

Das Angebot „Heilkräuterwandern & Workshop“ kostet 45 Euro pro Person (inklusive Selbstgemachtem) und findet bereits ab nur einem Teilnehmer statt. (Heilkräuterwanderung & Workshop ab Ende Mai buchbar.)


Alle Infos zur Kräuterwanderung unter www.pillerseetal.at

Einzeldownloads