Gute Aussichten für 21. Achenseelauf Anfang September

Aktualisiert am 06.08.2021

Laufevent heuer erstmals unter der Führung von Achensee Tourismus.

Nach einer Pause im Vorjahr sieht es für heuer wieder sehr gut aus: Am 4. und 5. September 2021 findet der Achenseelauf statt. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung können alle Wettbewerbe wie geplant über die Bühne gehen. Auch seitens der Veranstalter gibt es Neues zu vermelden: Heuer wird das Event erstmals unter der Verantwortung und Organisation von Achensee Tourismus abgewickelt.

Beim Achenseelauf am ersten Septemberwochenende haben die Teilnehmer fast den gesamten Bewerb hindurch einen herrlichen Ausblick auf den größten See Tirols. © Sportograf.com
Beim Achenseelauf am ersten Septemberwochenende haben die Teilnehmer fast den gesamten Bewerb hindurch einen herrlichen Ausblick auf den größten See Tirols. © Sportograf.com

Beim Achenseelauf wird die Natur rund um das „Tiroler Meer“ alljährlich zur Bühne für hunderte begeisterte Läuferinnen und Läufer. „Unser Erfolgsgeheimnis ist einerseits die Route direkt am See, denn es gibt keinen anderen Lauf, bei dem man durchgehend an einem ruhenden Gewässer unterwegs ist. Andererseits sind es vor allem die rund 200 motivierten Helfer und Einsatzkräfte, die uns jedes Jahr mit vollem Engagement unterstützen und den Achenseelauf so zu einem einmaligen Event machen“, erklärt Martin Tschoner, Geschäftsführer von Achensee Tourismus. Eine weitere Besonderheit des Achenseelaufs ist die Tatsache, dass der Lauf sowohl auf Schotter- und Asphaltstrecken als auch auf Waldwegen stattfindet. Somit ist der Achenseelauf eine Art Potpourri aus Trailrun und klassischem Laufevent. Zudem bietet Region zwischen Berg und See den Aktiven ein Panorama, das wohl einmalig ist für ein Sportereignis in Tirol.

Bezwingen kann man den Achenseelauf allein oder zu zweit in Form eines Staffellaufs. © Sportograf.com
Bezwingen kann man den Achenseelauf allein oder zu zweit in Form eines Staffellaufs. © Sportograf.com

Sprichwörtlich „gute Aussichten“ gibt es aber nicht nur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – auch die Verantwortlichen blicken optimistisch in die Zukunft: Heuer übernimmt Achensee Tourismus den Lead bei der Veranstaltung. Tschoner: „Aufgrund unserer Kompetenz im Eventbereich war es für uns ein logischer Schritt, den Großteil der Organisation unter Absprache mit dem Laufteam Achensee zu übernehmen. Bereits in der Vergangenheit wurde hier sehr erfolgreich zusammengearbeitet – das wird in Zukunft in einer noch besseren, synergetischen Konstellation fortgeführt.“ Günther Englmaier, Obmann des Laufteams Achensee ergänzt: „Das Laufteam Achensee wird weiterhin kräftig bei der Organisation des Achenseelaufs mitwirken. Aufgrund der Größe, die das beliebte Event mittlerweile hat, ist es uns als Verein aber nicht mehr möglich, den Hauptteil der Organisation zu verantworten. Wir sind sehr froh, dass der Tourismusverband, mit dem wir auch in der Vergangenheit schon sehr gut zusammengearbeitet haben, hier eingesprungen ist.“

Sicherheit & Hilfsbereitschaft laufen mit: 3-G-Nachweis dient auch einem guten Zweck

Die Sicherheit ist den Verantwortlichen „gerade im heurigen Jahr ein besonderes Anliegen“ und man verweist darauf, dass alle behördlichen Genehmigungen abgewartet und die Auflagen penibel befolgt werden. So müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Achenseelauf 2021 einen 3-G-Nachweis erbringen. Wer dies erledigt hat, bekommt an der Einlasskontrolle im Startbereich ein Erkennungsband, das den sicheren Status der Person bestätigt. Die verwendeten Bänder stammen allesamt von der Charity-Aktion „Time  is your Life“. Mit der Verwendung dieser Bänder unterstützt der Achenseelauf die Hilfsorganisation von Initiator Philipp Steiner, der „es sich zum Ziel gemacht hat, Menschen zur Seite zu stehen, welche sich am tiefsten Punkt ihres Lebens befinden und ihnen mit positiven Erlebnissen den Alltag ein wenig zu erhellen.“

Ob „Michael“ heuer wieder Grund für einen Luftsprung haben wird Die Vorfreude ist jedenfalls schon einmal groß! © Sportograf.com
Ob „Michael“ heuer wieder Grund für einen Luftsprung haben wird Die Vorfreude ist jedenfalls schon einmal groß! © Sportograf.com

Es läuft sich gut mit starken Partnern

Von Anfang an dabei und auch heuer wieder mit einem eigenen Team am Start ist die Sparkasse Schwaz. Weitere wichtige Partner sind Sport 2000 und TIWAG-Tiroler Wasserkraft. Die Achenseeschiffahrt unterstützt den Achenseelauf in ganz besonderer Weise: Alle Läufer für die Staffel werden kostenlos mit den Schiffen transportiert und der schwedische Sportausstatter Salming ist auch heuer wieder dabei. Besonders wichtig sind den Verantwortlichen aber gerade auch die unzähligen kleineren Partnerschaften und lokalen Anbieter, die „einen essenziellen Beitrag zum Gelingen des Achenseelaufs“  leisten: „Wer ein Event dieser Größenordnung durchführt, braucht starke und verlässliche Partner. Wir danken den Sponsoren des Achenseelaufs für ihre Unterstützung und freuen uns, dass alle langjährigen Systempartner auch heuer wieder an Bord sind“, so Tschoner abschließend.

Einzeldownloads