#High five im Alpbachtal: Die 5 besten Instagram Spots

Aktualisiert am 05.01.2021

Instagrammable or not“ ist nicht die Frage. Es kommt auf den Blickwinkel an! Die fünf besten Instagram-Spots im winterlichen Alpbachtal laden zum Verweilen ein.

© © Alpbachtal Tourismus

Egal, ob man nur ein paar Tage unterwegs ist, oder die ganze Region Alpbachtal erkundet – es gibt so viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken...

#Einmal Prinzessin sein

Der Matzenpark ist ein besonderer Ort. Er zählt zu den schönsten Kulturlandschaften Tirols.
Schloss Matzen © © Alpbachtal Tourismus

Der Matzenpark ist ein besonderer Ort. Er zählt zu den schönsten Kulturlandschaften Tirols. Vor dem Park erhebt sich das Schloss Matzen. Ursprünglich war es eine Turmburg, aus der sich im 16. Jahrhundert ein Schloss entwickelte. Heute übernachtet man dort königlich und genießt Luxus pur in historischem Ambiente. Der Schlosspark Matzen ist idealer Fotopunkt mit anschließender Einkehr im Restaurant Gut Matzen. Und wer mehr Schlösser der Region sehen möchte, der kann dies auf einem Winterspaziergang zu den Burgen und Schlössern wunderbar verbinden. 

#Die Berge zu Füßen

An diesem Spot liegen einem die schroffen Bergspitzen der Sagtaler zu Füßen, ohne dass man dazu die sichere Skipiste verlassen muss.
Wiedersbergerhorn © © Alpbachtal Tourismus

Schifahrer werden es lieben! An diesem Spot liegen einem die schroffen Bergspitzen der Sagtaler zu Füßen, ohne dass man dazu die sichere Skipiste verlassen muss. Die Pöglbahn bringt die Gäste direkt von Inneralpbach auf das Wiedersbergerhorn. Rein in die Bretter und los geht’s. Aber nehmen Sie nicht zu viel Schwung, denn wenige Meter nach der Bergbahn erreichen Sie (rechts) diesen herrlichen Spot etwas oberhalb der Piste. Ok, ein paar Meter schieben müssen Sie vielleicht. Aber das Panorama belohnt den kleinen Aufwand.   

#silent Hüttengaudi

Alpbach © © Alpbachtal Tourismus

Das charmante Bergdorf Alpbach ist für seinen einzigartigen Baustil bekannt. Jeder Hof ist ein absolutes Unikat und besticht durch seine Schönheit. Alle Gebäude definieren sich durch die klassischen Merkmale des Alpinen Baustils. Gebaut wird nur im traditionellen Stil. Und da kennt der charmante Bergort kein Pardon. Dennoch gibt es nicht den typischen Alpbachtaler Hof. Jedes Haus ist ein Unikat, weil jede Generation ihren Hof den speziellen Anforderungen gemäß ausbaute. Etwas oberhalb von Alpbach – Richtung Wurmhof – stehen besonders schöne und originelle Höfe. Die Aussicht auf das Dorf und die umliegenden Berge ist fabelhaft.     

#Mittelalterflair

Rattenberg, Foto: Gabriele Grießenböck © © Alpbachtal Seenland Tourismus

Zwischen dem felsig vorspringenden Schlossberg und dem Inn eingebettet liegt die Stadt Rattenberg. Mit 440 Bewohnern auf 11 Hektar ist sie die kleinste Stadt Österreichs. Rattenberg hat sich sein mittelalterliches Stadtbild bewahrt und vermittelt dies auf seine bezaubernde Art. Die malerische Fußgängerzone lädt zu einem Spaziergang durch die engen Gassen ein. Vorbei an den kunstvollen Glasgeschäften, bunten Fassaden, Türmen und der mittelalterlichen Burg, bemerkt man schnell, dass die Stadt nicht groß sein muss, um Großartiges anzubieten. Rattenberg ist das Zentrum der Glasverarbeitung in Tirol. Überall in den Straßen findet man Glasschleifer, Glasgraveure und Glasmaler. Im Advent ist die Stadt in warmes Licht getaucht. Zahlreiche Lichter und Feuerstellen erhellen die Fassaden. Tipp: statten Sie dem Schlossberg einen Besuch ab. Denn von dort erhält man einen schönen Blick auf die Stad und das Inntal.

#Dicke Schneemützen im Winterwonderland

Im winterlichen Luegergraben in Inneralpbach © © Alpbachtal Seenland Tourismus

Der Luegergraben bei Inneralpbach ist ein wahres Naturjuwel. In dem abgeschiedenen Tal kann man eine sanfte Winterwanderung zur bewirtschafteten Faulbaumgartenalm auf 1490m unternehmen. Auf dem Weg dorthin kommt man an verschneiten Hütten vorbei und erhält einen tollen Blick auf den mächtigen Galtenberg. Auf keinen Fall sollte man auf seine Rodel vergessen, denn die Strecke zurück ist bestens für eine Rodelpartie geeignet.