Kiesenhofer holt sich den Bergtitel im Alpbachtal

Aktualisiert am 04.07.2022

Rad-Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer hat sich am Sonntag den österreichischen Berg-Staatsmeistertitel im Alpbachtal gesichert. Die Niederösterreicherin gewinnt am Reither Kogel über sechs Kilometer und 560 Höhenmeter klar vor Anna Plattner und Alina Reichert.

Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer Foto: Reiter Kogel Trophy/Lukas Bauhofer

Die Staatsmeisterschaft hatte in diesem Jahr eine besondere Bedeutung für Kiesenhofer, wie sie vor kurzem in einem Interview verriet: „Dieses Mal hat die Meisterschaft einen recht hohen Wert für mich. Ich weiß gar nicht, warum. Manchmal hat man Ziele einfach plötzlich im Kopf. Und ich habe jetzt das: Ich will dieses Trikot haben.“ Die Strecke absolviert Kiesenhofer in einer Zeit von 22:27 Minuten. Bei den Männern siegt der Vorarlberger Daniel Ganahl in 20:07 Minuten. Alle Ergebnisse gibt es hier unter https://www.radtreff.tirol/reither-kogel-trophy/ nachzulesen.

Die Aufzeichnung der Reither Kogel Trophy on Demand gibt es hier unter: https://www.youtube.com/watch?v=Rfb-4btDUGU

Auch die Herren lieferten sich spannende Rennen. Foto: Reither Kogel Trophy/Lukas Bauhofer

Über die Radregion Alpbachtal

Das Inntal und die idyllischen Seitentäler im Tiroler Unterland sind ein variantenreiches Terrain. Hier liegt Radregionen Alpbachtal. Die Destination bietet knackige Anstiege und gemütliche Radtouren entlang des Inntals. Die Region Alpbachtal bietet für jede Kondition die passende Runde. 22 Rennradtouren stehen zur Auswahl. Radbegeisterte begeben sich auf die Spuren der Rad WM 2018 und kurbeln ihre Kilometer durch fabelhafte Berg-Landschafen herunter. Die Jagd nach Kilometern im Flachen ist eine wahre Freude.

Kiesenhofer bei der Reither Kogel Trophy, Foto: Reither Kogel Trophy/Lukas Bauhofer

Profis finden ebenfalls ihr Revier. Zahlreiche Bergstrecken, wie etwa in das Seitental Brandenberg oder nach Alpbach, sorgen für Kondition und atemberaubende Ausblicke. Der Saisonbeginn mit Anfang April bis Ende Oktober hält für Anfänger und geübte Rennradfahrer die passenden Strecken bereit. Ein idealer Ausgangspunkt ist übrigens Rattenberg. Die kleinste Stadt Österreichs glänzte nicht nur bei der WM – auch abseits der Großveranstaltung ist das Städtchen einen Besuch wert. Gerade für Radfahrer bietet sich Rattenberg als Stopp- oder Starpunkt an. Die malerischen Gassen bezaubern mit ihren kleinen Glasfachgeschäften, für die Rattenberg bekannt ist. Und die besten Kuchen für müde Sportler gibt es hier ebenfalls. Mehr Tipps und Strecken gibt es unter: https://www.alpbachtal.at/de/sommer/biken-radfahren/rennradstrecken

Foto: Reither Kogel Trophy/Lukas Bauhofer

Einzeldownloads