Kirchberg wird zum Blumenmeer

Aktualisiert am 10.08.2022

Das Brixental blüht wieder auf: Am 15. August geht in Kirchberg der Blumencorso 2022 über die Bühne. Über 30 kreativ und künstlerisch geschmückte Blumenwägen ziehen dabei durch die Straßen. Der Startschuss zur Parade fällt um 15 Uhr. Aber auch davor und danach steht mit einem Frühschoppen und dem Sommernachtsfest einiges auf dem Programm.

© TVB Kitzbüheler Alpen-Brixental, Fotograf Christoph Stöckl

Über 500.000 Dahlien, Nelken, Gerbera und Sonnenblumen schmücken am 15. August die farbenfrohen Kunstwerke, die von Autos, Oldtimern, Traktoren und Gespannen durch die Kirchberger Straßen gezogen werden. In mühevoller Handarbeit auf Styropor angebracht, bilden die Blüten verschiedenste Kreationen bei deren Wahl den Teilnehmern keine Grenzen gesetzt sind. So sind prachtvoll gestaltete Tiere und fantasievolle Fabelwesen genauso zu sehen, wie Motive, die aktuelles Tagesgeschehen und traditionelle Themen in den Mittelpunkt rücken. Begleitet wird der Festumzug von der Bundesmusikkapelle Aschau und der Musikkapelle Kirchberg. Die Blumenparade ist alljährlich ein optisches Highlight, das tausende Schaulustige aus Nah und Fern anzieht.

Volles Programm mit Frühschoppen, Blumencorso und Sommernachtsfest

Der Startschuss zum diesjährigen Blumencorso fällt um 11 Uhr mit dem Radio U1-Frühschoppen. Für die musikalische Umrahmung sorgen dabei bis 14 Uhr „Die Thierseer“, die „Tiroler Partymander“, „Die Alpis“, „Vollgas Tirol“ und „Die jungen Wladensteiner“. Um 15 Uhr starten dann die Motoren der Blumenwägen – die „Flower-Parade“ schickt die bunt geschmückten Fahrzeuge durch die Straßen von Kirchberg. Das Sommernachtsfest mit Live-Bands beginnt im Anschluss um 17 Uhr. Auch für die kleinen Festival-Besucher ist mit einem Kinderprogramm den ganzen Tag über etwas geboten.

Einzeldownloads