News aus Österreichs größter Bike Region

Aktualisiert am 26.04.2021

80 km Lines & Trails – 9 Bergbahen – 7 Berge in Österreichs größter Bike Region (c) Hansi Heckmair © HECKMAIR

80 km Lines & Trails – 9 Bergbahnen – 7 Berge

Lines & Trailsso vielseitig wie die drei Orte, die sie verbinden, ein Mountainbikewegenetz, dessen Grenzen nur durch die eigene Kondition entstehen und alpine Gravel Routen, die in ihrer Mannigfaltigkeit kaum zu übertreffen sind. Das ist Österreichs größte Bike-Region!

Längst treten die drei Orte Saalbach Hinterglemm, Saalfelden Leogang und Fieberbrunn im Winter gemeinsam als Skicircus auf. 2020 sind sie sich auch im Sommer nähergekommen und bieten Mountain- und Gravelbikern mit über 80 Kilometern Lines & Trails, 9 Bergbahnen auf 7 Berge, einem gemeinsamen Bike-Ticket und unlimitierten Schotter- und Asphaltkilometern schier unbegrenzte Möglichkeiten auf Zweirädern aller Genres.

Unvergleichliche Trail-Vielfalt

80 Kilometer Lines & Trails mit einem Ticket! Flowige Lines mit verspielten Features, WM-erprobte Downhill-Strecken im Epic Bikepark Leogang und verblockte Trails für technisch versierte Enduristen machen Österreichs größte Bike-Region zum lässigsten Spielplatz in den Alpen. Doch nicht nur Hobby-Bikern und der internationalen Weltelite soll diese Trail-Vielfalt vorbehalten sein. Anfänger und Mini-Shredder wagen ihre ersten Versuche am besten im neuen Easy Park Obingleiten in Fieberbrunn, im Learn to Ride Park in Saalbach und im Riders Playground, ein 10.000 m² großes Übungsareal in Leogang, um sich langsam an die familienfreundlichen Strecken heranzutasten.

Grenzenlos Mountainbiken

Die Parameter der nächsten Tour hängen einzig und allein von der eigenen Kondition ab, denn das bundesländerübergreifende Mountainbike-Wegenetz ist schier grenzenlos. Individuelle Tourenvorschläge, in zahlreichen Varianten kombinierbar, finden sich in Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Dabei ist es jedem selbst überlassen, ob die nächste Tour eine gemütliche Almen-Runde, eine aussichtsreiche Panorama-Tour mit Liftunterstützung oder ein fordernder Marathon wird. So oder so wird man in einer der zahlreichen Hütten gestärkt und nach einem lässigen Tag verwöhnt.

Graveln in den Alpen

Gravel Biken ist viel mehr Lifestyle als Disziplin. Ob Touring, schnelle Offroad-Runden auf Schotterstraßen und Forstwegen oder gemütliche Erkundungstour: Gravel Biken verspricht immer ein besonderes Erlebnis. Die Region, die bislang weitgehend als Mountainbike Destination bekannt ist, entpuppt sich als absoluter Geheimtipp für diese Trendsportart. Doch was unterscheidet Graveler eigentlich von Rennradfahrern? Während man mit dem Rennrad an die asphaltierten Straßen gebunden ist, bedeuten die weniger aggressive Geometrie und das Profil der Reifen eines Gravel Bikes Freiheit, Fahrspaß, Abenteuer und Naturerlebnis abseits der befahrenen Straßen. Rund um Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn verbirgt sich ein wahres alpines Schotterstraßen-Paradies mit beliebig variablen Tourenmöglichkeiten.

Unendliche Reichweiten

Spannung auf dem Bike bietet die größte Bike-Region Österreichs ohnehin. Mit dem E-MTB-Boom wird dieser Spannung aber gleich eine ganz andere Bedeutung zugeschrieben. Die Ladestationen am Berg sind einsatzbereit, die Verleihshops haben ihren Bestand aufgestockt und alle Mountainbikewege und Trails sind natürlich auch für E-Biker uneingeschränkt befahrbar. Eigens ausgewiesene E-Bike-Strecken sind lediglich Tourentipps, die besonders für E-Mountainbiker geeignet sind. Einkehren, aufladen und weiterradeln lautet die Devise, wenn man sein Bike bequem auf einer Hütte wieder auflädt, während man eine kurze Erholungspause einlegt.

© KLEMENS KOENIG

NEU Bike Area Fieberbrunn – Streuböden

Ein Trail, zwei Lines und ein Pumptrack – diese Neuheiten warten auf die Biker im kommenden Sommer in Fieberbrunn. Zwischen der Mittel- und Talstation der Gondelbahn Streuböden kommen Kids, Newcomer und „Genuss-Trailer“ gleichermaßen auf ihre Kosten. Enduristen haben damit noch mehr Routenmöglichkeiten, um die schönsten Ups and Downs in der Großregion zu kombinieren!

Für jede Menge Genuss, Fun und Flow steht der neue Schweinestberg-Trail (4 km / leicht) von der Mittelstation über einen bewaldeten Bergrücken zurück zur Talstation Streuböden. Nach einem kurzen Einrollstück zweigt der Trail in den Wald ab. North Shores, wellige Passagen, reichlich Kurven und eine breite Linienführung zaubern Bikern ein breites Grinsen ins Gesicht!

Für alle, die noch nie in einem Bikepark waren, oder an ihrer Technik feilen möchten, ist der Easy Park Obingleiten an der Talstation Streuböden genau das Richtige! Auf den zwei Lines – Hänsn Line und Obing Line – lassen sich Radbeherrschung und Balance auf 20 bis 25 Kehren gespickt mit Holzelementen perfektionieren. Mit dem umgebauten Tellerlift geht’s ganz bequem nach oben.

Spaß ohne Ende – im wahrsten Sinne des Wortes – liefert der neue Pumptrack. Rein fahren, Geschwindigkeit aufnehmen, über die Wellen „pumpen“ und die Schräglage in den Kurven testen. Für die kleinsten Biker das Größte, für die Pros eine willkommene Gelegenheit, sich aufzuwärmen oder auszupowern.

Abgerundet wird das Angebot durch die speziell auf Biker abgestimmten Serviceleistungen, wie Bike-Shops, Verleih, Bikeschulen, Guiding und Übungsareale für Anfänger. Und auch in den Unterkünften, Restaurants und Hütten ist man als Biker hier überall ein willkommener Gast.

Startdaten der Bergbahnen in Österreichs größter Bike-Region

Bergbahn Fieberbrunn, 13. Mai 2021
Bergbahn Leogang: 8. Mai 2021
Bergbahn Saalbach Hinterglemm: 21. Mai 2021

*Aufgrund von Faktoren außerhalb unseres Einflussbereiches, welche die Reisefreiheit und/oder den Betrieb der Bergbahnen einschränken, kann der Betriebsstart und/oder die Anzahl der Bergbahnen kurzfristig adaptiert werden. Dazu zählen etwa Einschränkungen der Reisefreiheit innerhalb Europas sowie das Verbot von Beherbergung und/oder Seilbahnbetrieb durch behördliche Covid-19 Maßnahmen. In höheren Lagen können unter Umständen große Mengen an Restschnee den sicheren Betrieb einzelner Bike-Trails oder Wanderwege zum Saisonstart verhindern. Wenn dieser Fall eintritt, hätte das Einfluss auf den Betrieb bestimmter Bergbahnen oder Teilsektionen.

Einzeldownloads