Pitztaler Skigebiet Rifflsee startet mit 24. Dezember in den Winter

Aktualisiert am 11.12.2020

Ab dem 24. Dezember ist das Skifahren für Einheimische im Skigebiet Rifflsee im Pitztal wieder möglich – unter strenger Einhaltung der Covid-19-Verhaltensregeln. Die Rifflseebahn und die Grubenkopfbahn sind täglich von 9 bis 15 Uhr in Betrieb.

Von Mandarfen aus gelangen einheimische Wintersportler*innen ab dem 24. Dezember mit der Rifflseebahn ins Skigebiet Rifflsee. Die Grubenkopfbahn geht ebenfalls in Betrieb. Damit stehen den Tirolerinnen und Tirolern abwechslungsreiche Pisten mit anspruchsvollen Abfahrten zur Verfügung. Dank der Höhenlage von bis zu 2.900 Höhenmetern sind gute Voraussetzungen garantiert. Auch die sechs Kilometer lange Talabfahrt vom Grubenkopf bis zur Talstation Mandarfen wird geöffnet. Dabei werden über 1.000 Meter Höhendifferenz zurückgelegt.

Sport und Krafttanken in der Natur

„Mit der Öffnung des Skigebiets Rifflsee ermöglichen wir es den Einheimischen, während der Weihnachtsfeiertage Sport an der frischen Luft auszuüben. Die Bergwelt soll den Tirolerinnen und Tirolern zur Bewegung in der freien Natur und als Ort zum Krafttanken zur Verfügung stehen“, so Franz Wackernell, Geschäftsführer der Pitztaler Gletscherbahn. „Unser Covid-19-Konzept enthält klare Verhaltensregeln zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter*innen. Zudem appellieren wir an die Eigenverantwortung.“

Neben Skifahren und Snowboarden ist ab dem 24. Dezember auch das Langlaufen am Rifflsee wieder möglich. Die fünf Kilometer lange Höhenloipe auf 2.200 Metern beinhaltet sowohl eine klassische Spur als auch eine Skatingspur.

Covid-19-Verhaltensregeln

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist an der Liftkassa, im Anstehbereich sowie in den Gondeln verpflichtend. Da die Gastronomie geschossen bleibt, empfiehlt es sich, eine Verpflegung für den Skitag selbst mitzubringen.

Weitere Informationen: www.pitztal.com

Kontakt für Rückfragen: Pitztaler Gletscherbahn, pitztal@tirolgletscher.com, 05413 / 86288

Einzeldownloads