love.tirol weckt Reiselust mit crossmedial erzählten Momenten

Aktualisiert am 25.01.2018

• Tirol Werbung lanciert eine crossmediale Kampagne über die Suche nach schönen Momenten – und jenen Menschen, die diese in Tirols Bergen finden • Mehr als vierzig Geschichten auf www.love.tirol inspirieren dazu, Tirol im Sommer 2018 zu entdecken • Tirol Werbung lässt authentische Persönlichkeiten zu Wort kommen und verbindet Content-Marketing mit europaweiter Tourismus-Kampagne • Nutzer der Fotoplattform Instagram können ihre schönsten Momente mittels #lovetirol teilen. Eine Auswahl der schönsten Postings erscheint auf www.love.tirol

2018 startet die Tirol Werbung eine Content-Kampagne unter dem Motto „Wofür schlägt dein Herz“. Die Tirol Werbung zeigt damit einerseits die Vielfalt des Urlaubslandes Tirol, andererseits vermitteln die gezeigten Momente authentische und persönliche Eindrücke abseits üblicher Werbephrasen.

Mehr als vierzig Protagonisten aus ganz Tirol erzählen von Ereignissen, die ihr Leben auf den Kopf gestellt haben – aber auch über kleine Alltagsmomente, die ihnen neue Kraft geben. Diese sind häufig mit bestimmten Orten verbunden, die den Protagonisten wichtig sind. Das Ergebnis sind persönlich erzählte Geschichten, die in allen digitalen und Social-Media-Kanälen inspirieren. Diese Geschichten bilden das Herzstück der diesjährigen Sommerkampagne der Tirol Werbung, welche  mit Maßnahmen wie Außenwerbung und Medienkooperationen die Menschen in ganz Europa inspirieren soll – von Deutschland über Österreich und die Schweiz, Großbritannien, Italien, Niederlande und Belgien bis nach Tschechien.

Einer der Protagonisten ist der Jazz-Musiker Franz Hackl. Er erzählt von seinem Leben zwischen Schwaz in Tirol und New York: „Wenn ich Messing rieche, fühle ich mich heimisch. Für mich ist die Trompeten-Werkstatt meines Vaters ein magischer Ort. In meinem Kopf bin ich ja nie ausgewandert.“ Eine andere Geschichte erzählt die gebürtige Niederländerin Vreni Meijerink. Sie fährt gern Rad – allerdings bergab am Mountainbike. Inzwischen lebt und arbeitet sie als Bikeguide in Sölden im Ötztal: „Obwohl es ein Dorf ist, ist immer was los. So viele Nationalitäten, so viele Leute – das gefällt mir.“

Eine Niederländerin am Mountainbike. Ein Jazzmusiker mit Volksmusik-Wurzeln. Ein Biobauer mit einer Vorliebe für Jamaika. Eine junge Schuhmacherin. Ein Imker, dessen Beruf das Paragleiten ist. Diese und viele weitere Protagonisten wurden fotografisch begleitet, interviewt und auf love.tirol vorgestellt.

Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, erklärt die Wirkung von love.tirol so: „Wer heute erfolgreich Werbung machen will, muss echte Geschichten erzählen und gerade in Tirol legen wir darauf besonderen Wert. Noch dazu, wo unser Land die vielfältigsten Möglichkeiten für persönliche Erlebnisse zu bieten hat. Mit love.tirol laden wir Gäste und Einheimische ein, ihre beglückenden Erfahrungen in Worten und Bildern mit anderen zu teilen. Das ist es, was am Ende zählt und auch andere Menschen für unvergessliche Tage in unserem Herz der Alpen begeistert.“   

Die love.tirol-Kampagne soll vor allem Urlauber motivieren, ihre schönsten Momente im Herz der Alpen virtuell mit anderen zu teilen. Die Tirol Werbung spricht dabei vor allem die Instagram-Nutzer an: Wer sein als Foto oder Video festgehaltenes Urlaubserlebnis in Tirol via Instagram teilt und mit dem Hashtag #lovetirol versieht, hat gute Chancen, auf der Social Wall der Kampagnenwebsite aufzuscheinen.

Zur Kampagnenwebsite: www.love.tirol

Einzeldownloads