3. Osttiroler Eiskletterfestival

Aktualisiert am 05.01.2018

Anfänger und Profis erobern bereits zum dritten Mal beim Osttiroler Eiskletterfestival, ausgerichtet vom Verein „Bergsport Osttirol“, den Eispark Osttirol. Ein ganzes Wochenende können sich Interessierte und Sportler aller Niveaus im mit über 60 Routen größten Eiskletterpark Österreichs austoben. Unterstützung gibt es vom deutschen Extrembergsteiger Robert Jasper: Gemeinsam mit den Osttiroler Bergführern bietet er am Samstag kostenlose Eiskletter-Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene an. Heiß auf dem Eis wird es ab 15 Uhr beim Speedwettbewerb „3. Osttiroler Eismaster“. Am Sonntag stehen weitere Workshops und Eiskletterrouten auf dem Programm. Die neueste Ausrüstung gibt es von den Firmen Austrialpin, Adidas Outdoor, Cassin, Grivel, Ortovox und Petzl zum Testen. Übernachten können Besucher direkt am Ort des Geschehens: Im Matreier Tauernhaus gibt es zwei Nächte mit Halbpension ab 88 Euro pro Person, das Angebot kann direkt unter www.matreier-tauernhaus.com gebucht werden. Anmeldungen für die Workshops unter www.bergfuehrer-kals.at.

Presseinformation

3. Osttiroler Eiskletterfestival

Kostenlose Schnupperkurse, ein Multivisionsvortrag mit Extrembergsteiger Robert Jasper sowie zahlreiche Materialtests und ein Flutlicht-Speedwettbewerb warten von 12. bis 14. Januar 2018 auf die Besucher des dritten Osttiroler Eiskletterfestivals im größten künstlichen Eiskletterparks Österreichs.

Anfänger und Profis erobern bereits zum dritten Mal beim Osttiroler Eiskletterfestival, ausgerichtet vom Verein „Bergsport Osttirol“, den Eispark Osttirol. Ein ganzes Wochenende können sich Interessierte und Sportler aller Niveaus im mit über 60 Routen größten Eiskletterpark Österreichs austoben. Unterstützung gibt es vom deutschen Extrembergsteiger Robert Jasper: Gemeinsam mit den Osttiroler Bergführern bietet er am Samstag kostenlose Eiskletter-Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene an. Heiß auf dem Eis wird es ab 15 Uhr beim Speedwettbewerb „3. Osttiroler Eismaster“. Am Sonntag stehen weitere Workshops und Eiskletterrouten auf dem Programm. Die neueste Ausrüstung gibt es von den Firmen Austrialpin, Adidas Outdoor, Cassin, Grivel, Ortovox und Petzl zum Testen. Übernachten können Besucher direkt am Ort des Geschehens: Im Matreier Tauernhaus gibt es zwei Nächte mit Halbpension ab 88 Euro pro Person, das Angebot kann direkt unter www.matreier-tauernhaus.com gebucht werden. Anmeldungen für die Workshops unter www.bergfuehrer-kals.at.

 

Eis statt Fels: Klettercoaching mit Robert Jasper

Die Region rund um den Nationalpark Hohe Tauern zählt mit ihren Wasserfällen zu den eissichersten Gebieten Österreichs und bietet Klettermöglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden und -längen. Eingestimmt werden die Teilnehmer am Freitag um 19.30 Uhr mit dem Vortrag „Leben in der Vertikalen – von der Eiger Nordwand bis Baffin Island“ von Robert Jasper. Am Samstag gibt es dann ein kostenloses Coaching vom Profi – gemeinsam mit den Osttiroler Bergführern. Anfänger und Fortgeschrittene lernen in den Workshops den Umgang mit der Ausrüstung oder feilen an ihrer Technik. Die Osttiroler Bergführer bieten am Sonntag eine ganztägige Fortsetzung der Eiskletterworkshops für 100 Euro oder eine Führung zu verschiedenen Eisfällen in der Region für 200 Euro an. Anmeldung bis 2. Januar 2018.

 

 

 

Messen mit den Besten: Speedwettbewerb „3. Osttiroler Eismaster“

Der Schnellste gewinnt: Am Samstag treten interessierte Teilnehmer beim Speedwettbewerb „Osttiroler Eismaster“ gegeneinander an. Kletterer, die sich der Herausforderung stellen möchten, können sich bis 15 Uhr für die Qualifikation anmelden. Zu gewinnen gibt es verschiedene Sachpreise. Im spektakulären „1 gegen 1“-Modus klettern die Finalisten am 30 Meter hohen Wasserfall im Flutlicht gegen die Zeit. Nach der Siegerehrung steigt ab 21 Uhr die große Eisparty mit Live-Band im Matreier Tauernhaus.

 

Eispark Osttirol: größter künstlicher Eisklettergarten in Österreich

Der größte künstliche Eiskletterpark Österreichs lässt das Sportlerherz höher schlagen. Generell gelten Osttirol und insbesondere die Hohen Tauern mit ihren hochgelegenen, schattenreichen Tälern als Eiskletterparadis. Der 2016 eröffnete künstliche Eispark Osttirol setzt nun neue Maßstäbe: Die künstlichen Eisfälle, erzeugt durch feinen Sprühregen aus Rohrleitungen, bieten eine vereiste Wand mit über 60 Routen auf engstem Raum. Besonders die Eissicherheit im Eispark Osttirol hebt diesen von ähnlichen Projekten deutlich ab. An Österreichs größtem künstlichen Eispark kann auch in kältearmen Wintern geklettert werden – und das nicht nur von Profis. Auch Einsteiger können hier bei minimalem Risiko ihre ersten Schritte in der Vertikalen machen. Die gesamte benötigte Ausrüstung inkl. Eispickel, Helm, Klettergurt und Steigeisen wird von den Kalser Bergführern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen und Buchung unter www.osttirol.com, unter eisklettern.osttirol.com sowie unter www.matreier-tauernhaus.com.

Kontakt: Osttirol Werbung, Mühlgasse 11, A- 9900 Lienz, Tel. +43 50 212 212, E-Mail haselsteiner@osttirol.com

Einzeldownloads