Olympiavorbereitung im Tiroler Hochfilzen

Aktualisiert am 01.02.2018

Neben der ÖSV-Biathlonmannschaft bereiten sich derzeit auch die Teams von Deutschland und Weißrussland in Hochfilzen auf die bevorstehenden Olympischen Winterspiele vor.

Eine Woche vor den Olympischen Winterspielen in PyoengChang holen sich die Teams von Österreich, Deutschland und Weißrussland in Hochfilzen noch den letzten Feinschliff. Auch der Lettische Biathlon-Star Andrejs Rastorgujevs bereitet sich in der Tiroler Gemeinde auf 1000 Meter Seehöhe auf Olympia vor. Im modernen Stadion, wo vor genau einem Jahr die IBU Weltmeisterschaften Biathlon stattfanden, können die Athleten modernste Anlagen und Trainingsmöglichkeiten nutzen. Die tiefwinterlichen Bedingungen in der schneereichsten Gemeinde Tirols sorgen zudem für die perfekte Einstimmung auf das Highlight in Südkorea. „Hochfilzen hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt. Hier finden wir Top-Trainingsbedingungen und auch die notwendige Ruhe, um uns entsprechend auf die Winterspiele vorzubereiten“, bestätigt der Deutsche Herren Bundestrainer Mark Kirchner. Für die Ruhe und Erholung sorgen auch die Unterkünfte, in denen die Teams untergebracht sind. So wie etwa das Hotel Unterlechner, in dem die DSV-Mannschaft rund um Goldhoffnung Laura Dahlmeier seit Jahren sein Quartier bezieht. „Nach so vielen Jahren wissen wir genau, was welcher Athlet braucht. Das beginnt beim Essen und reicht bis hin zu den Einrichtungen für Physio und Entspannung.“, so Hotelchefin Sabine Unterlechner. Das Team aus Lettland wiederum fühlt sich im Hotel Grosslehen, dass während der Weltcups von der Französchischen Mannschaft rund um Biathlon Superstar Martin Fourcade belegt ist, sichtlich wohl.

 

 

PillerseeTal auch außerhalb des Stadions mit großem Loipenangebot!

Neben dem Training im Stadion stehen im PillerseeTal weitere 200 Kilometer Langlaufloipen zur Verfügung. Immer wieder trifft man zwischen Hochfilzen, St. Ulrich am Pillersee und St. Jakob in Haus die Biathlon-Stars auf einer „Auslaufrunde“. Nicht nur für die Top-Athleten bietet die Region ein großartiges Umfeld, sondern auch Hobbysportler und BiathlonSchnupperer finden hier ein tolles Angebot. Mehrmals wöchentlich können sich Interessierte beim Gästebiathlon messen. Von 8. bis 11. März veranstaltet der Tourismusverband zudem ein umfangreiches Langlauf- und Biathloncamp, bei dem kein geringerer als Ex-Biathlet Fritz Pinter persönlich die Profi-Tipps gibt und die Teilnehmer mit Top-Material von Fischer ausgestattet werden. Wer sich danach fit genug fühlt, kann gleich beim alljährlichen Krone Volksbiathlon in Hochfilzen teilnehmen.

Einzeldownloads