Freeride World Tour Fieberbrunn

Aktualisiert am 21.02.2020

Seien Sie live dabei, wenn sich die weltbesten Freerider vom Gipfel des Wildseeloders in den 620 Höhenmeter-Hang stürzen.

Auch im Winter 2017/18 macht die Freeride Word Tour (FWT) Halt in Fieberbrunn. Das Freeride-Mekka in den Kitzbüheler Alpen beherbergt somit den einzigen Stopp der Tour im deutschsprachigen Raum. Bereits zum elften Mal nehmen die weltbesten Freerider innerhalb des Wetterfensters von 09.-15. März 2018 das Backcountry rund um den legendären Wildseeloder ins Visier – ein Pflichttermin nicht nur für eingefleischte Freeride-Fans. Stellt doch der vierte und somit vorletzte Stopp der Freeride World Tour in Fieberbrunn eine heiße Phase dar, denn hier entscheidet sich, wer zu den besten Fahrerinnen und Fahrern zählt und zum großen Finale nach Verbier in die Schweiz reisen darf.
Geplanter Contest-Tag innerhalb des Wetterfensters ist der 10. März 2018!

Amphitheater aus Schnee als Zuschauertribüne

Rund 40 Minuten müssen die weltbesten Freerider auf den Gipfel des Wildseeloder aufsteigen, bevor sie sich vom Start auf 2.118 Metern in den 620-Höhenmeter-Hang stürzen. Dort überwinden sie eine Hangneigung von bis zu 70 Grad. Das Publikum kann die Lines der Freerider im Contest Village am gegenüberliegenden Lärchfilzkogel (1.645 m) verfolgen. In dieser Zuschauertribüne aus Schnee, die an ein antikes Amphitheater erinnert, wird im Rahmen des Wettbewerbs ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Dank Liveübertragung auf Riesenleinwand, Moderation und Fan TV verpassen die Zuschauer in der Schneearena am Lärchfilzkogel nichts. Tausende Fans strömten in den vergangenen Jahren auf den Lärchfilzkogel um beim Spektakel vom Wildseeloder dabei zu sein!

 

Einzeldownloads