Spektakulärer Auftakt zur Militär-WM im PillerseeTal

Aktualisiert am 06.04.2018

Mit einem stimmungsvollen Programm wurde gestern die 54. Militär Weltmeisterschaft im Biathlonstadion von Hochfilzen eröffnet. Mehr als 400 Athleten aus 26 Nationen starten bei dieser WM, die nach 2000 und 2008, bereits zum dritten Mal in Hochfilzen stattfindet.
Mit dem Zielsprung des Paraski-Bewerbes erlebte die Militär-WM auch gleich einen spektakulären Einstand an der Buchensteinwand, der von zahlreichen Zuschauern hautnah verfolgt wurde.

Kappaurer siegt im Riesentorlauf
Am Doischberg in Fieberbrunn fand gestern der Riesentorlauf der Damen und Herren statt. Trotz warmen Temperaturen und zeitweiligem Regen erwartete die Teilnehmer eine gut präparierte und anspruchsvolle Strecke. Bei den Damen sicherte Elisabeth Kappaurer nach Laufbestzeit im ersten Durchgang die erste Goldmedaille für Österreich und verwies Maren Wiesler (GER) auf den zweiten Platz. Katharina Truppe lag nach dem ersten Durchgang noch auf Podestkurs, fiel im zweiten Lauf jedoch aus. Den dritten Platz holte sich somit ihre Teamkollegin Elisabeth Reisinger.
Bei den Herren holte sich Stefan Hadalin (SLO) vor Bastian Meisen (GER) den Sieg. Marco Schwarz wurde als Dritter bester Österreicher.


Weiterer Programmüberblick:
06.04.2018 
ab 09.00 Uhr Langlauf – Hochfilzen
ab 09.00 Uhr Paraski – Hochfilzen

07.04.2018 
ab 09.00 Uhr Patrouillenlauf – Hochfilzen
16.00 Uhr  Siegerehrungen und Abschlussfeier – Hochfilzen


Einzeldownloads