Werbepreis Venus für „Museum Goes Wild“ für die Bergbahnen Fieberbrunn und die Tiroler Landesmuseen

Aktualisiert am 08.05.2018

In der nationalen Kreativszene gibt es nur eine Begehrlichkeit, die als Most-Wanted betrachtet wird: die Venus, welche durch die Jury des Creativ Club Austria vergeben wird. Nachdem die Idee und Umsetzung von „Museum Goes Wild“ – ein gemeinsames, EU-gefördertes Projekt der Bergbahnen Fieberbrunn und der Tiroler Landesmuseen – in Begleitung der Agenturen Tom Jank Network und florianmatthias schon beim Tirolissimo und beim Austriacus brillieren konnte, hat nun auch die international besetze CCAJury die Arbeit ins Jahrbuch aufgenommen und mit einer Bronze-Venus in der Kategorie „Illustration“ belohnt.

Digitaler Spaß in der Natur

„Museum Goes Wild“ ist Europas erster digitaler Rundwanderweg, der im Sommer 2017 auf der Fieberbrunner Wildalm entstanden ist. Ausgehend von der Bergstation Lärchfilzkogel und ausgerüstet mit einem Smartphone und der eigens entwickelten App, erfährt man an den zehn Stationen des Rundwanderwegs Wissenswertes und Überraschendes über Flora, Fauna und Geologie rund um den Wildseeloder, zum Beispiel, wie ein ganzes Gebirge auf Reisen gehen kenn, wie Klonen in der Natur funktioniert und warum Pflanzen echte Verräter sein können. Die Funde der Naturwissenschaftlichen Sammlungen der Tiroler Landesmuseen werden zu neuem Leben erweckt und auf kurzweilige und humorvolle Weise für jedermann erlebbar gemacht. Ein Wanderspaß für die ganze Familie!

 „Go Wild“ ab 19. Mai 2018

Die Bergbahnen Fieberbrunn eröffnen mit 19. Mai die diesjährige Sommersaison am Alleskönnerberg Wildseeloder. Neben dem digitalen Rundwanderweg laden unzählige Wanderwege, der Wildseelodersee, die Klettersteige „Himmel & Henne“ und „Marokka (Maueracker“), der Familienhit Timoks Alm mit seinem actionreichen Alpine Coaster, der Blumenweg uvm. zu einzigartigen Erlebnissen in der Fieberbrunner Bergwelt.

www.bergbahnen-fieberbrunn.at

Einzeldownloads