Das Europäische Forum Alpbach

Aktualisiert am 04.06.2018

Seit 1945 findet das Europäische Forum Alpbach statt, bei dem alljährlich Größen aus der internationalen Wissenschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft zu aktuellen Zeitfragen diskutieren. Rund 5.000 Teilnehmer nehmen alljährlich an der Veranstaltung im „Dorf der Denker“ teil. 2018 lautet das Hauptthema „Diversity & Resilience“.

Alpbach – Jedes Jahr im August verwandelt sich das Bergdorf Alpbach in das „Dorf der Denker“. Wissenschaftler, Politiker, Kulturschaffende und Wirtschaftsgrößen aus der ganzen Welt kommen zum Europäischen Forum Alpbach, um interdisziplinäre Lösungsansätze für die drängendsten Fragen der Zeit zu finden und zu diskutieren. Vom 15. bis 31. August 2018 lautet das Thema „Diversity & Resilience“. 20 wissenschaftliche Seminare, geleitet von renommierten Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, und über 200 Plenardiskussionen und Breakout Sessions stehen auf dem Programm der 17-tägigen Veranstaltung. Darüber hinaus gibt es jedes Jahr unter dem Namen „Alpbach Campus Programm“ zahlreiche Kurse und Sommerschulen.

Moderne Architektur und Technik mitten im schönsten Dorf Österreichs

Bemerkenswert an der Veranstaltung sind nicht nur die hohe Teilnehmerzahl und die Qualität der Vorträge und Diskussionen. Auch der Ort, das Congress Centrum Alpbach, ist etwas Besonderes. Die moderne Architektur passt sich erstaunlich gut in die Landschaft ein. Um das urige, idyllische und preisgekrönte Aussehen des Alpbacher Dorfkerns nicht zu zerstören, wurde das Gebäude samt dem 2016 entstandenen Erweiterungsbau unterirdisch angelegt. So wird das einzigartige Ortsbild von Alpbach kaum verändert. Im Inneren des Congress Centrums verbergen sich modulare Seminarräume und ein Plenarsaal mit Tageslicht und modernster Technik. Für Ausstellungen oder Gala-Events können die Räume zusammengelegt werden und bieten dann bis zu 2.796 Quadratmeter Platz. 

Infos und Programm zum Europäischen Forum Alpbach gibts unter: https://www.alpbach.org/de/

Einzeldownloads