Super Stimmung bei der Eröffnung der Straßenrad WM

Aktualisiert am 24.09.2018

Zum ersten Mal ist Tirol Gastgeber der UCI Straßenrad-WM. Mit dabei: Rund 1.000 Athleten, 500.000 Zuschauer vor Ort und mehr als 250 Millionen TV-Zuseher in 150 Ländern.

Los ging es am Samstagnachmittag mit einer Radparade quer durch Innsbruck bis ins Zielgelände vor der Hofburg. Ob mit Rennrad, Mountainbike oder E-Bike – viele Tiroler hießen das Mega-Event willkommen. Einige Radbegeisterte hatten sich besonders in Schale geworfen und präsentierten sich im Outfit der 1920er Jahre.

U-23 Fahrer voll motiviert

Für die österreichischen Rennfahrer Patrick Gamper und Markus Wilderer wird es am Montag beim Einzelzeitfahren der U-23 Herren ein ganz besonderes Rennen sein. „Ich bin hier aufgewachsen und zur Schule gegangen, nun sehnen alle schon die WM herbei. Bei mir überwiegt die Vorfreude“, sagt Gamper. „Am Montag könnte es auf der Strecke windig werden. Wir können das nicht beeinflussen und müssen abwarten, wie es läuft“, ergänzt Markus Wilderer. Beide wollen vor möglichst zahlreichem Publikum ihr Können unter Beweis stellen.

Innsbruck zeigt sich in Partylaune.

Sandra Pires, selbst begeisterte Rennradfahrerin, sorgte bei der Eröffnungsfeier mit „Top of the World“, dem offiziellen Rad WM Song 2018, für gute Stimmung. Ausklingen lassen konnten die Besucher die Eröffnung zu den Klängen heimischer Bands.

Ein „Get together“ gab es danach im Fischerhäusl. Josef Geisler (Landeshauptmann-Stellvertreter und Sportlandesrat), Georg Willi (Bürgermeister Innsbruck), Georg Spazier (CEO Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH), Thomas Rohregger (WM-Botschafter) und Florian Phleps (Prokurist Tirol Werbung) vollzogen den Tortenanschnitt zur Eröffnung der Rad-WM. „Wir fiebern alle dem Startschuss zum ersten Rennen entgegen und freuen uns, ein Sportevent dieser Größenordnung veranstalten zu können“, sagt Florian Phelps.

Sportlandesrat Josef Geisler sprach zur Feiergemeinde im Fischerhäusl: „Ein so tolles Schaufenster für das Land werden wir nicht so schnell wieder erleben. Ich danke allen, die dabei mitgeholfen haben, die Straßenrad WM nach Tirol zu holen und allen, die bei der Organisation der Veranstaltung mitwirken.“

https://vimeo.com/pressezone/review/291065134/6cc5ed3a18

Einzeldownloads